Biete: süße Kitten suchen ein Heim ( Bea )

    • Schutzgebühr:
    • 110 bzw.150 Euro (bei Kastration) je Katze

    CaRo93 (Gültig bis: 18. Juli 2018)











    Dürfen wir vorstellen : Party if Five...diese fünf süßen Kitten sind allesamt ca. Juli 2017 geboren und 4 von ihnen sind Geschwister von einer halbwilden Mama, die manchmal zu einer Futterstelle kam und die die Kleinen in einem Park zur Welt gebracht hat, eines der Kitten war leider tot....aber vier Minis konnten gerettet werden und wurden liebevoll erst von Mama ( die nun selbstverständlich kastriert ist ) und dann von ihren Pflegeeltern aufgezogen. Nummer fünf ist ein Findelkind im selben Alter, das von den anderen einfach als Geschwisterchen angenommen wurde. Alle kennen also Menschen von kleinauf und sind freundliche und neugierige kleine Schnurrer, die hoffentlich die Chance auf ein schönes Leben bekommen. Wir vermitteln sie paarweise und Nummer fünf zu einem Kumpel im passenden Alter dazu, da sie eben so gesellige kleine Samtpfoten sind, die Freude am Umgang mit kätzischer Gesellschaft haben, auch wenn sie sehr menschenbezogen sind. Außerdem haben kleine Katzen so viel Power und Unsinn im Kopf, das können sie viel besser mit einem gleichaltrigen Freund ausleben, als nur mit einem Zweibeiner. Dieser wird gern mit einbezogen, bespaßt und bespielt aber ist eben doch keine Katze :)

    Die neuen Eltern sollten sich im Klaren sein, dass kleine Katzen das Süßeste sind, was die Natur so fertigbringen kann, aber eben auch kleine Wirbelwinde, die ordentlich Leben in die Bude bringen. Mit viel Humor und wenn man mal über den ein oder anderen derben Schabernack hinwegsehen kann, wird es eine tolle Zeit, die kleinen aufwachsen zu sehen und ein langes und hoffentlich glückliches Katzenleben mit ihnen zu verbringen.

    Wir schauen noch, ob sich bei der Truppe besondere Paarungen bilden, die man dann sinnvollerweise zusammen vermitteln kann bzw. sollte, im Moment ist das noch nicht so, da jeder gern mit jedem spielt , tobt und kuschelt.

    Im Einzelnen sind das :

    Kater Floxi, mit der schwarzen Maske und viel Weiß am Körper. Er ist das Findelkind und wurde im Motor eines Autos gefunden, NACH der Fahrt....Er ist anfänglich etwas schüchtern, aber wenn er jemanden kennt ein kleiner Schmuser.

    Katerchen Tirux ist der mit der scharzen Maske, viel Weiß am Körper und den kleinen Bärtchen :) Er ist einer der Brüder, die die halbwilde Mama in einem Park zur Welt gebracht hat.

    Nekane ist seine Schwester, das süße Mädchen in dieser Truppe, die kleine mit dem bezaubernden Blick und dem grauen Mützchen.

    Bruder Ibu ist hat auch ein kleines Bärtchen und mehr schwarzes Fell als eine Geschwister.

    Midor ist der siamfarbene Bruder und macht die Truppe komplett. Die Geschwister sind alle sehr freundlich und offen und neugierig, alle Kitten kennen auch Hunde.

    Sie können alle entweder als Wohnungskatzen oder im begrenzten Freigang gehalten werden.

    Wir wünschen uns eine liebe Familie, die die Kleinen aufnimmt und ihnen ein Leben lang ein artgerechtes und stabiles Umfeld schenkt. Sie haben schon einiges im Leben ertragen müssen und nun soll es nur noch bergauf gehen.

    Sie sind bereit für ein bischen Leben in der Bude und viel Spaß und Action mit anschließendem Geschnurre und Geschmuse ? Dann sind das IHRE neuen Mitbewohner ! Über ihre Anfrage freut sich martina.schmidt@katzenherzen.de
    Angaben zum Tier
    Fellfarbe
    weiss/schwarz
    Charaktereigenschaften
    verspielt
    Alter
    5 Monate
    Geschlecht
    nicht bekannt
    Gesundheitschecks/Impfungen
    Die Minis sind bei Einreise grundimmunisiert, auf Fiv und Felv getestet, haben einen Chip und einen Pass. Für diesen medizinischen Aufwand hätten wir gern eine anteilige Kostenbeteiligung i.H. von je 110 Euro. Sollten sie bei Einreise schon alt genug sein, dass Sie bereits in Spanien kastriert werden können, erhöht sich die Schutzgebühr um 40 Euro, andernfalls wird die Kastration als Pflicht im Schutzvertrag verankert, der für jeden der Minis ausgestellt wird. Klingt nach viel Geld, aber wer schon ein Tier hatte, weiß, dass dies nicht die Kosten der medizinischen Versorgung deckt.
    Verträglichkeit mit Artgenossen/anderen Haustieren
    kommt gut zurecht mit anderen Artgenossen oder anderen Haustieren

    13.621 mal gelesen

Kommentare 0

Derzeit sind keine Kommentare für diesen Artikel verfügbar.

MietzMietz to go