Was backt ihr heute ?

      Coonie-Bande schrieb:

      Ja Finja, da muss der Kuchen auch immer bisschen länger drin bleiben... hast du nicht mit nem Messer getestet?

      Doch, ganz oft. Ich konnte ihn dann sozusagen schon geschnitten aus der Backform lösen. :D

      Wir kommen nackt auf diese Welt und gehen nackt von dieser Welt.
      Und dazwischen regen wir uns auf. :roll

      Liebe Grüße von Jana mit Fini Fingard :katze :blumenstrauss
      ANZEIGE

      Coonie-Bande schrieb:

      Und so schwer ist es nicht wenn man sich an Rezepte hält.

      Das ist der Knackpunkt beim Backen. Da muss man sich ziemlich genau ans Rezept halten und kann nicht kreativ verändern.

      Finja schrieb:

      Und saftig war anders.

      Sand ist nie saftig. :zp
      Bei Sandkuchen ersetze ich immer einen Teil Mehl durch Kartoffelmehl. Dann wird der schön fluffig.

      Bubi1864 schrieb:

      Mit einem Messer?, hab von meiner Mama gelernt, ein Metall-Spieß (z.Bsb. für Rouladen) in den Kuchen zu pieksen, wenn nichts mehr klebt, dann ist er gut

      Ich nehm Schaschlikspiesse aus Holz. Finde das am besten.
      Jede gute Hexe muss einen schwarzen Kater haben, sagt Adriano

      Liebe Grüße, Wolke mit der Bande (2 Briten, 2 Amis, 2 Türken und 2 Russen)

      Lillys, Milagritos' + Teppas-Patentante

      Käsekuchenrezept gewünscht?

      Käseschnitten mit Baiser:

      Mürbeteig bereiten aus:

      300 g Mehl, 2 TL Backpulver, 140 g Butter, 140 g Puderzucker, 2 Eier

      Belag:

      2 Eier, 4 Eigelbe, 260 g Zucker, 1 kg Quark, 350 ml Sonnenblumenöl, 2 EL Zitronensaft, 3/4 l Milch, 2 P Vanillepuddingpulver, 4 Eiklar

      Die Teigzutaten zügig zu einem glatten Mürbteig verkneten. Ein tiefes Backblech fetten. Den Teig ausrollen und das Blech damit auslegen.

      Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

      Eier mit den Eigelben und 200 g Zucker verquirlen. Quark, Öl, Zitronensaft und das mit der Milch verquirlte Puddingpulver unterrühren.

      Die Masse auf den Teig streichen und das Ganze im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten backen.

      Für das Baiser das Eiklar mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Die Masse auf den Quarkbelag streichen und den Kuchen in weiteren 10 Minuten fertig backen.

      Auf dem Backblech abkühlen lassen.
      Sternenkater Toby und Charlie - für immer in meinem Herzen cat_wag
      Samtpfote gesucht? katzenherzen.de

      Coonie-Bande schrieb:

      Eierlikörkuchen im Ofen, aus meinem schon uralten Dr. Oetker Backbuch.
      Ich liebe diesen Kuchen, grade weil er so saftig ist

      Kastenkuchen kann ich so gaaaaaaar nicht - aber dieser ist einfach genial, den liebe ich auch, weil nicht mal ich den zum Stauben kriege! :yes
      Dafür kann ich seltsamerweise Hefeteig in allen Varianten, keine Ahnung wieso.
      Ich bin leider grundsätzlich eine Back-Nulpe ... :roll ... ich esse nicht gern Kuchen, daran liegt's wohl auch.
      "Am Ende ist alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende." ♥
      Hab gestern nen lecker Möhrenkuchen gebacken und der wird wirklich IMMER saftig. Gleich werd ich ihn noch glasieren und lecker Marzipanmöhren drauf tun und dann fahr ich in den Ikea.....hab heute nämlich frei :D

      Ach ja, wenn einer das Rezept gerne hätte, dann stell ichs später ein!
      :herz liche Grüße Alex und Lissy
      :stern chen Emily für immer im Herzen (14.11.2006 - 10.02.2012) :kerze1:

      Lissy's Foto-Fred: Lissy - mein Nacktbauchi

      und stolze Patentante von Chrissie's Fleckchen und ariyah's Matilda:love:
      So, der Guss ist drauf und hier noch schnell das Rezept - idiotensicher ist es alle mal, denn ICH kann es backen ;)
      MÖHRENKUCHEN:

      Zutaten:
      300 gr Möhren
      4 Eigelb
      4 Eiweiß
      1 Päck. Vanillinzucker
      200 gr Zucker
      2 EL Apfelsaft
      300 gr Mandeln
      60 gr Mehl
      1 TL Backpulver
      Prise Salz

      Zubereitung:
      Möhren fein rappen.
      Eigelb, Zucker, Vanillinzucker und Apfelsaft schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Mandeln unterheben (wird sehr fest und klumpig, nicht wundern, wird aber wieder flüssig, wenn die Möhren drunter kommen).
      Möhren unterrühren.
      Eischnee mit einer Prise Salz fest aufschlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

      Die Masse in eine gefettete Form geben und bei 175 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.
      Der Kuchen ist relativ flach. Nach dem Abkühlen mit Zuckerguss bestreichen und Marzipan- oder Zuckermöhren verziehren.

      :herz liche Grüße Alex und Lissy
      :stern chen Emily für immer im Herzen (14.11.2006 - 10.02.2012) :kerze1:

      Lissy's Foto-Fred: Lissy - mein Nacktbauchi

      und stolze Patentante von Chrissie's Fleckchen und ariyah's Matilda:love:
      Ah Möhrchenkuchen, den liebe ich auch!
      Karotten sind schon im Kühlschrank, den mach ich als nächstes :D
      Wenn nur nicht immer das Karotten reiben wäre :roll

      Edit:
      @ Lissy
      Der sieht super aus :yes


      Hat jemand einen Tipp wie man Zuckerguss so richtig, richtig weiß bekommt, wie beim Bäcker ? Bei mir wird der meistens unsichtbar :schaem
      you are very pretty on the woodway!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Coonie-Bande“ ()

    MietzMietz to go