Zylkene ??

    Bei Fragen rund um die Gesundheit Eurer Katze solltet Ihr immer einen Tierarzt befragen. Die hier geschilderten Erfahrungen und Empfehlungen stammen von Laien und Liebhabern und ersetzen niemals einen Tierarztbesuch.
      hallöchen,

      meine kleine Amy hat immer mal wieder blut im urin... wir haben sie röntgen lassen, an der blase&nieren ist nix zu sehen... sie hat antibiotika bekommen wegen einer möglichen blasenentzündung und weil dies nicht geholfen hat, bekommt sie nun etwas gegen keime... allerdings scheint das alles nix zu nützen, da sie immer mal wieder normal und dann wieder mit blut pinkelt... natürlich hab ich ein wenig gegoogelt und irgendwo gelesen, dass das durchaus psychisch bedingt sein kann...

      meine frage ist nun ob zylkene dabei auch helfen kann, da amy manchmal sehr gestresst wirkt und ich die vermutung habe, dass es dadurch zu diesen blut im urin kommt... und ob das auch in der apotheke oder nur beim ta bekommt!?

      ich habe heute noch einen termin beim ta, sie soll mit ultraschall die blase angezapft bekommen, in der hoffnung man findet im urin keime o.ä. die man weg-behandeln kann.... :-(

      lg
      daphné
      ANZEIGE
      Ich hab' noch nie davon gehört, dass Blut im Urin eine psychische Ursache haben kann. :? Das deutet vielmehr darauf hin, dass Deine Katze ein Problem mit der Blase oder den Nieren hat. Bitte auf keinen Fall auf Verdacht mit irgendeinem Medikament herumexperimentieren!

      Hat der TA schon mal eine Urin-Untersuchung gemacht? Das erscheint mir das Naheliegendste im Moment.

      Edith hat gerade gelesen, dass Ihr ja heute eine Tierarzt-Termin hattet. Was kam denn bei der Untersuchung heraus?
      Theo :stern - vorausgegangen, aber immer noch ganz nah ... :((

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bigcat“ ()

      Daphné&Amy schrieb:

      meine kleine Amy hat immer mal wieder blut im urin... wir haben sie röntgen lassen, an der blase&nieren ist nix zu sehen... sie hat antibiotika bekommen wegen einer möglichen blasenentzündung und weil dies nicht geholfen hat, bekommt sie nun etwas gegen keime...

      Das Naheliegendste bei Blut im Urin ist die Untersuchung des Urins. Dann weiss man auch, ob Bakterien im Spiel sind oder Keime oder Kristalle, oder eine Kombination aus diesen Faktoren. Ein Röntgenbild macht hier eigentlich keinen Sinn, aber ein Ultraschall, auf dem man auch Kristalle sehen würde, und ob die Blasenwand verdickt ist.
      Der Schall-Termin heute mit Urin-Untersuchung hätte eigentlich sofort als ERSTES stattfinden müssen, dann hätte man dem Mietz die Rumdokterei auf blossen Verdacht ersparen können...

      Blut im Urin durch psychische Ursache ist sehr weit hergeholt... Bevor nicht alles andere eindeutig ausgeschlossen werden, würde ich das nicht in Betracht ziehen.

      Ich drück die Daumen, dass nach dem Termin heute endlich eine vernünftige Diagnose gestellt werden kann, und dann zielgerichtet behandelt wird. :dadr:
      Alles Gute für Amy!
      Grüssle von Flecki


      Patenkatzis: Jessys Rheinländer Jungs, und Fratzbär's Naruna

      GO 'CRUELTY FREE' : www.animalsliberty.de
      :love:
    • Benutzer online 4

      4 Besucher

    MietzMietz to go