Reviergroesse

      als bandenchefin meiner "Hells Cats Angels" wuerde es mich brennend interessieren, ob mir jemand sagen kann, wie gross eigentlich das revier einer katze ist ? ich habe mal gehoert, das kann einen radius von/bis zu mehreren kilomtern haben ? :eek (sich also im prinzip ueber einige doerfer erstrecken kann?)
      oder schleichen die fellpopos doch bloss im radius von einigen hundert metern (wenn ueberhaupt) ums haus ?

      und gibt es diesbezueglich unterschiede zwischen katzen und katern ?
      kommt es drauf an, ob sie kastriert sind oder nicht ?

      fragen ueber fragen...... :left :right
      Zitat: "
      „Die Katze funktioniert nicht autonom, putzt sich nicht und ist suboptimal intelligent. - Konsultieren Sie Ihren Service-Provider (TA). Möglicherweise haben Sie versehentlich einen Hund angeschafft." ..... :8
      Also bei meiner Sternenkatze (Katze) war das ca ein Kreis (war natürlich kein Kreis aber so in etwa) 100 Meter ums Haus.

      Das ist mir von Nachbarn zugetragen worden, wo 'der schwarze Teufel' gesichtet wurde und habe ich auch selbst gemerkt. Wenn ich die Strasse rauf gegangen bin, hat sie mich ca 100 Meter begleitet und fing dann an zu jammern und kam nicht mehr weiter mit.

      Meine jetzige Katze hat als Revier meinen Garten, und die drei Gärten der Nachbarn links/rechts und gegenüber. Wo die Strasse ist, weiss sie noch nicht.

      cat_paw cat_paw Weiss ich nicht.
      Ich beschwere mein Gedächtnis nicht mit Tatsachen,
      die ich in einem Konversationslexikon finden kann. cat_paw cat_paw
      (Albert Einstein)
      ANZEIGE
      Ich habe in einem Fernsehbericht gehört, dass Katzen ein Revier von bis zu ca. 3 km² haben können.

      In einem Dorf oder Stadt, wo sich mehrere Katzen auf engerem Raum das Revier irgendwie einteilen müssen ist es eher weniger.

      Es gibt Wege, auf denen sich alle Katzen tolerieren, es gibt aber auch Ecken und Winkel wo das betreten für andere Katzen strengstens verboten ist, weil fremdes Revier.

      Ich glaube schon, dass bei kastrierte Katzen, vorallem Kater, der Drang die Welt (der Kätzinnen) zu erobern, etwas gedämmt wird.
      Viele Grüße

      Miroli :D
      Ich hab mal irgendwo gelesen, das die Reviergröße von den Gegebenheiten abhängen, daß also "Landkatzen" ein größeres Revier beanspruchen als "Stadtkatzen".

      Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, bei uns hat es kaum einen Unterschied gemacht, ob Katz oder Kater, daß ging nach Jagdinstinkt (alle waren kastriert). Den größten Radius hatte unsere Superjägerin Willi (geschätzt einen Kilometer), den kleinsten die kleine recht mopsige Line (150 m).
      Den größten Einzugsbereich hatte wohl Nachbars Kater (auch kastriert), der ist des öfteren in "der Stadt" 4 Km entfernt gesichtet worden :eek
      danke euch !!! :up anhand der spaeten antworten etnehme ich, dass die reviergroesse im allgemeinen niemand 100 %ig weiss... :lol (was mich doch ganz extrem beruhigt... :p)
      und das es zwischen einigen hundert metern im radius und tatsaechlich bis hin zu einigen kilometern gross sein kann. ...
      bei uns gibt es ziemlich viele katzen, die sich das revier "teilen" muessen und daher kam mir der gedanke, dass sich katzen/kater eventuell entsprechend weitraeumig ausbreiten, damit sie sich nicht all zu sehr in die quere kommen.... :D
      Zitat: "
      „Die Katze funktioniert nicht autonom, putzt sich nicht und ist suboptimal intelligent. - Konsultieren Sie Ihren Service-Provider (TA). Möglicherweise haben Sie versehentlich einen Hund angeschafft." ..... :8
      Original von MissTessa
      anhand der spaeten antworten etnehme ich, dass die reviergroesse im allgemeinen niemand 100 %ig weiss... :lol


      Die haben nicht so spät geantwortet weil sie es nicht wussten sondern weil sie erstmal nachmessen mussten :haha
      Liebe Grüße
      Heike



      In meiner Welt gibt es nur Ponys ... und sie essen alle Regenbögen und pupsen Schmetterlinge

      wuddls revier ist in 2 "stufen" aufgeteilt. einmal der mit einem erdwall umzogene garten. da bewegt er sich sehr selbstbewusst, und pennt in der mitte des rasens, da ist er eindeutig der boss. dahinter liegt ein verwilderter sand/parkplatz. 700m2 (habs nachgemessen weil ich den als bauland haben möchte). da wird aus ihm plötzlich ein jäger. immer im schutz des gebüschs oder tiefe gangart. radius insgesamt: vielleicht 200meter. ich glaube nicht das er sich weiter weg entfernt. dazu sei gesagt das wuddl als kastrat nichtmehr der damenwelt nachstellt.
      Hallo Miss Tessa
      laut eines Artikels/ Studie in der " Geliebten Katze " Nr. 6/ o7 haben z.B.

      Stadtkatzen ein Streifgebiet von 0,4-65 ha ...... und im ländlichen Raum ein Streifgebiete von 4 bis zu 200 ha !
      ( Für unwissende ?( 1 ha = 100x 100 m )

      Wild lebende Katzen ( z.B. in Neuseeland ) durchstreifen ein Gebiet von bis zu 600 ha !

      Potente Kater streifen weiter umher als Kastraten und diese wiederum mehr als Kätzinen :-)

      Ich hoffe dir damit etwas Licht ins Dunkle gebracht zu haben !


      LG Heike
      Glücklich ist, der vergißt, was nicht mehr zu ändern ist ....... und somit nur nach vorne blickt ;)
      So. Hab auch vermessen, indem ich Kümmels Markierungen gefolgt bin. Von einigen Nachbarn bin ich mit Steinen vom Grundstück vertrieben worden, andere holten die Polizei, andere gaben mir all ihr Geld. :D

      Kümmel durchstreift dieses Revier: Unser Garten, zwei Gärten nach links und drei Gärten nach rechts. Oft auch zwei Gärten auf der anderen Straßenseite.

      Die Gärten sind zwischen 800 und 1000 m2 groß. Die Reviere der hier ansässigen Katzen überschneiden sich. Kater Toni von gegenüber verfügte früher über ein deutlich größeres Revier.

      Es ist nicht auszuschließen, dass Katze K. hin und wieder Ausflüge über die Reviergrenzen hinweg macht.

      So sieht Kümmels Revier ungefähr aus. Was mir bekannt ist.

      Theo und Kümmel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „miezkatzos“ ()

    MietzMietz to go