ANZEIGE

Rosinen und Mais

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Rosinen und Mais

      Hallo hab mal eine Frage.Mein Katze mag für ihr Leben gern Rosinen und den Saft vom Mais aus der Dose.Ist es erlaubt oder nicht.Ich muß noch dazu sagen das gibts nicht Täglich.
      Gruß Jarka & Mini

      Der liebste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JP70“ ()

      Hallöchen,

      Also ich würde beides möglichst nicht geben, denn "Dosensaft" ist meist sehr salzig und Rosinen sind geschwefelt oder sonst irgendwie behandelt und ob das wirklich gut für die Katze ist möchte ich bezweifeln...

      Aber vielleicht meldet sich Pommi hierzu ja nochmal mit einer richtigen fachmännischen Erklärung. :D


      Viele liebe Grüsse
      Christel
      Es gibt keine bösartigen, falschen, hinterlistigen Tiere, nur vom Menschen fehlinterpretierte Verhaltensformen...

      Lust auf Katzenschmuck? Mehr Infos per PN... ;)
      Hallo!

      Rosinen darf man was ich weiß nicht geben. Da hats mal einen Thread gegeben, wo ein Mietzchen versehentlich eine Rosine erwischt hat. Bei einer ist es sicher keine Tragik, aber als Leckerlich sind sie nicht geeignet.

      LG, Ines
      Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk
      Hallo,

      Rosinen sind für Hunde giftig (klick hier).

      Und solange niemand beweisen kann,daß sie für Katzen ungiftig sind würde ich keine geben !!!

      In dem anderen Thread (klick hier) könnt ihr noch über so einige andere unsinnige Leckerlis nachlesen.
      :fear
      Es gibt doch genügend Leckerlis anderer Art,bitte laßt diese Experimente sein !!! :-

      Lieben Gruß
      Mmam
      Wenn du Gott lachen sehen willst, dann versuche nur, dein Leben zu planen
      :love: :love: Sie bleiben bei mir :love:
      Ich werde es ganz einfach machen ,ich muß mit meiner "Dicke"heute Nachmittag sowieso zum TA und dann werde ich mal fragen was für unsere Fellnasen giftig ist.Und heute Abend teile ich es Euch dann mit was Sie gesagt hat.Dann hätten wir eindeutige Klarheit.
      Gruß Jarka & Mini

      Der liebste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze.
      So ich habe meine TÄ gefragt und sie hat gesagt:keine Rosinen weil diese geschwefelt sind und bei Weintrauben sind nur die Kerne giftig.Nahrungsmittel aus der Dose(Mais) nur ganz ganz selten lecken lassen da zu stark gewürzt und meistens weis man garnicht was alles drin ist an Zusätzen.Das ist für mich eine klare Aussage,nicht alle TA`s sind böse liebe Mietzenmam.
      Gruß Jarka & Mini

      Der liebste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze.
      Oh!

      Du, falls dein TA mag... mich würde mal interessieren, seit wann und wodurch das klar wurde, dass es der Schwefel in Rosinen ist und bei Weintrauben nur die Kerne, die giftig sind. Nach meinen Infos ist nämlich noch garnicht bekannt, was da genau giftig ist und man vermutete irgendwelche Schimmelpilze, das war aber auch noch nicht nachgewiesen. Als TA kommt sie ja wahrscheinlich an Infos, an die wir hier nicht so leicht kommen. Die Uni Zürich hat da ja schwer geforscht... haben die neue Erkenntnisse?

      Hier mal der Stand des Wissen, bevor deine TA diese neuen Erkenntnisse bekam:





      Weintrauben und Rosinen sind giftig für Hunde

      Weintrauben und Rosinen können für Hunde das pure Gift sein. So warnen unabhängig voneinander ein amerikanisches (ASPCA's Animal Poison Control Center) und ein britisches (Veterinary Poisons Information Service) Zentrum für Vergiftungsanfälle bei Tieren. Beide Zentren sammeln alle Daten über Vergiftungen bei Tieren, die ihnen von Tierärzten übermittelt werden.


      Merkwürdige Vergiftungen
      Bei der Analyse dieser Daten stießen die Forscher auf merkwürdige Vergiftungen bei 19 Hunden (10 in den USA und 9 in Großbritannien). Alle Hunde hatten unterschiedlich große Mengen an Weintrauben oder Rosinen gefressen - Leckereien, die man eigentlich als harmlos einstufen würde.

      Die Symptome der Hunde glichen sich: Einige Stunden nach dem Verzehr der Früchte erbrachen sich die Tiere und wurden appetitlos. Durchfall und Bauchschmerzen stellten sich bei einigen Hunden ein. Nach 24 Stunden zeigten die am schwersten betroffenen Hunde die Symptome eines Nierenversagens. Sie wurden sehr ruhig bis lethargisch und konnten kein oder nur noch wenig Wasser lassen.

      Bei Blutuntersuchungen stellten die behandelnden Tierärzte neben dramatisch erhöhten Nierenwerten auch eine Hyperkalzämie (zu viel Kalzium im Blut) fest. Von den zehn amerikanischen Hunden überlebten nur fünf Tiere.

      Bei Verdacht auf eine Weintraubenvergiftung sollten die Hunde zur Entgiftung rasch zum Erbrechen gebracht werden. Evtl. kann man mit Aktivkohle das Gift im Darm binden. Danach muss der Tierarzt vor allem dem drohenden Nierenversagen vorbeugen. Bei schweren Vergiftungen sollte der Hund vom Tierarzt stationär aufgenommen und mindestens 48 Stunden lang unter Kontrolle der Blutwerte mit Infusionen versorgt werden.

      Rosinen sind eventuell gefährlicher
      Noch weiß man sehr wenig über die Ursache dieser Vergiftungen. Denn außer dem Verzehr von Weintrauben wiesen sie keine Gemeinsamkeiten auf: Die Vergiftungsfälle ereigneten sich nicht in einer speziellen Region. Weintrauben und Rosinen gehörten unterschiedlichen Sorten an und waren weder mit Spritzmitteln noch anderen chemischen Mitteln oder Schwermetallen übermäßig belastet. Deshalb gehen die Wissenschaftler davon aus, dass es tatsächlich die Früchte sind, die die Vergiftungen bei den Hunden ausgelöst haben. Sie vermuten, dass Rosinen sogar noch gefährlicher als frische Trauben sind, weil sie den giftigen Stoff in konzentrierter Form enthalten.

      Bisher gibt es nur Schätzungen
      Auch die Dosis, die den Weintraubengenuss zum Gift für den Hund macht, ist noch nicht bekannt. Die amerikanischen Forscher schätzen, dass umgerechnet 11,6 g Trauben pro kg Körpergewicht des Hundes zu Vergiftungserscheinungen führen können (also bei einem 20 kg schweren Hund rund 232 g Trauben). In Großbritannien ermittelten die Wissenschaftler, dass ca. 14 g Rosinen/kg Hund zu einem Todesfall bei einem Labrador Retriever geführt haben.

      Wichtig ist, die Hunde nicht erst auf den Geschmack zu bringen, damit sie sich nicht selbst bedienen.

      Weitere Informationen:

      aspca.org/site/PageServer?pagename=grapes
      vetinfo.com/doginfo.html

      Quelle: hundshuus.de/medizin/weintrauben.html


      Lieben Gruß

      Kirsten
      Original von JP70
      ......nicht alle TA`s sind böse liebe Mietzenmam.

      Stimmt.
      Viele sind sogar nett.
      Und einige sind sogar so nett,daß man doch glatt gewillt ist ihnen beinahe alles zu glauben und verzeihen.

      Von mir aus darf ein TA ruhig ein bischen böse sein.Bin ich ja auch manchmal.
      Aber er soll(te) fundieres Wissen haben.

      Freue mich auch über neue Erkenntnisse bezügl.Rosinen und Weintrauben.
      Vielleicht kannst du mit unseren Links (in bunt und sw. :D) ja nochmal nachhaken?

      Lieben Gruß
      (die manchmal böse) :D
      Mmam
      Wenn du Gott lachen sehen willst, dann versuche nur, dein Leben zu planen
      :love: :love: Sie bleiben bei mir :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mietzenmam“ ()

      Ich bin zu dieser TA durch Empfehlung gekommen und ich denke doch das man Ihr auf Grund Ihrer Berufs-und Lebenserfahrung(über 60)in Sachen Tiere glauben kann.(das ist mein persönliches Gefühl).
      Gruß Jarka & Mini

      Der liebste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze.
      Hallo Jarka,

      ich möchte das Wissen deiner TÄ ja auch nicht gerade in Frage stellen.

      Mag ja sein daß sie gut (und nett) ist.

      Aber trotzdem würde es mich doch interessieren.
      Ich weiß,es ist immer schwierig den TA zu fragen,woher er seine Info hat.Da wird man gleich blöd angeguckt.

      Wenn du magst kannst du ja einfach sagen,daß Bekannte von dir an der Info-Quelle interessiert sind und dich auf uns berufen.Dann wirst du nicht schräg angeschaut.

      Hättest du Lust für uns nochmal nach zu fragen?
      (wir wüßten es wirklich gern,ohne besserwisserich zu sein)

      Lieben Gruß
      Mmam
      Wenn du Gott lachen sehen willst, dann versuche nur, dein Leben zu planen
      :love: :love: Sie bleiben bei mir :love:
    ANZEIGE

    MietzMietz to go