Katze deckt Kot nicht ab

      Neu

      Arenev schrieb:

      Also schade ...dann eine andere Katze.

      Du weißt aber schon, dass du hier von einem Lebewesen sprichst und nicht von einem Stofftier?
      Mich erschüttert es immer wieder aufs Neue, wie viele Leute es gibt, die sich Tiere nehmen und überhaupt nicht die geringste Ahnung von den Bedürfnissen und der Körpersprache der Tiere haben, die sie bei sich aufnehmen.
      Wenn dann die ersten Problemchen auftauchen, weg mit dem Vieh!
      Was machst du mit der neuen Katze? Ab ins Tierheim? Oder nimmt die Verkäuferin sie zurück?
      Ist dir aber bestimmt egal. Was geht's dich an? :no
      Vielleicht erwischt du ja beim nächsten Mal eine Katze, die wirklich (!) unsauber ist und dir die ganze Wohnung vollpinkelt. Ich wünsche dir das von Herzen!!! :dadr:
      Es gibt keine gewöhnlichen Katzen.
      (Sidonie-Gabrielle Colette)



      Neu

      Oh boy.

      Hast du Kinder? Die kacken sich manchmal den Rücken voll - aber dafür gibts ja auch ne Babyklappe, ne? :klugscheisser

      Gib die Katze wirklich lieber ab, du scheinst für die Verantwortung nicht bereit zu sein.
      ANZEIGE

      Neu

      Ich glaube, die Botschaft ist angekommen.

      Aber was auch immer der Grund ist - wenn du die Katze abgeben willst, dann lieber früher als später. So hat sie sich noch nicht so sehr an euch gewöhnt und es ist nun mal leider auch so, dass junge Kätzchen leichter zu vermitteln sind.

      Ich find's persönlich auch etwas seltsam, eine gut laufende Zusammenführung einfach mal über den Haufen zu werfen, weil dir persönlich irgendwelche zwischenkätzischen Dinge nicht passen, aber letztendlich hat es auch wenig Sinn, eine Katze zu behalten, die man persönlich nicht mag. Und man muss kein schlechter Mensch sein, nur weil man ein individuelles Tier nicht mag. Gerade Katzen haben Persönlichkeit; mich macht es eher misstrauisch, wenn jemand behauptet, jede einzelne Katze dieser Welt zu lieben.

      Ich kann nur betonen, dass du mit dieser Zusammenführung aktuell eigentlich ganz gut fährst. Die nächste könnte schlechter laufen. Aber es ist deine Sache. Viel Glück, wie auch immer.

      Neu

      Danke @Song

      Je früher desto besser.

      Mit den Meinungen der anderen habe ich gerechnet. War heute beim Tuerarzt und er meinte, wenn ich sie nicht lieben kann wie sie ist..dann lieber dort wo sie so akzeptiert wird.

      Da ich weiss (meine Nachbarin hat zwei Katzen und die buddeln alles zu!) , dass es noch besser geht, dann lieber jetzt abgeben.

      Meine Entscheidung ist gefallen. Einem Tier Liebe heucheln will wie bei einem Menschen auch nicht.

      Danke für die Glückwünsche *top*

      Neu

      Also eine Katze mit 3 Monaten, die Dominanz zeigen will...? Nö, glaube ich nicht. Und, mein lieber Arenev, ganz ehrlich: Schaff dir ein Aquarium an. Fische machen keinen Dreck und stinken nicht.
      Liebe Grüße aus
      Pumilusland :pfeif
      Dagi und Bruderherz mit den Schnuckeln George & Fred, Poti & Puma sowie Ex-Streunerchen Nora & Julius. Unvergessen meine Belinda, Bungichi, Omelli und Bubba und Brüderchens Katzen Mäuschen, Knuddel, Emma und Steed :love: .

      Neu

      Pumilus schrieb:

      Also eine Katze mit 3 Monaten, die Dominanz zeigen will...? Nö, glaube ich nicht.

      Nicht? Ich schon. Was meinst du, was mein fluseliges 13-Wochen-Katerchen hier die Hosen angehabt hat. Und die vorhandene Erstkatze war 2 Jahre alt und dreimal so schwer wie er. ;)
      Geht alles. Und bei Katzen gibt es keinen besonderen Welpenschutz. Junge Katzen, die alt genug sind, von der Mutter getrennt zu leben, können sich sehr wohl behaupten, wenn es ihnen charakterlich liegt.

      @Arenev Deinen Gedanken "Geht noch besser" finde ich in dem Zusammenhang wirklich riskant. Ich weiß nicht, wie deine Erwartungen liegen, aber vermutlich viel zu hoch und sehr unrealistisch. Natürlich liest man online immer mal von Traum-ZF, wo die Katzen sich spontan super klasse finden. Aber die sind in der Realität wirklich die absolute Ausnahme. Wenn du so lange Katzen austauschen willst, bis mal so eine dabei ist, dann... wow. :sehnix Ob das dein Erstkater mitmacht?
      Normal ist, dass Katzen sich über einen gewissen Zeitraum kennen- und einschätzen lernen. Ja, am Anfang sind sie oft nicht so begeistert, aber Freundschaft muss auch erstmal entstehen können. Und gewisse Dominanz-Gesten hast du im Mehrkatzenhaushalt eigentlich immer mal, das ist nicht schlimm! Das ist Kommunikation. Solange die Katzen kein Problem damit haben, musst du auch keins haben.

      Neu

      Ich meine Erwartungen an die Zusammenführung. Denn da bist du aktuell recht verwöhnt mit den beiden, das geht auch ganz anders. :sehnix

      Und sauber ist deine Katze, das haben dir die anderen ja nun schon mehrfach geschrieben. Manche Katzen verbuddeln ihren Kot immer, manche nie, manche mal so mal so.

      Edit: Aber wie gesagt, falls du sie abgeben willst, warte bitte nicht zu lange. Je jünger sie noch ist, desto leichter findet sie ein neues Zuhause.

      Edit: Vielleicht mag sie auch einfach nur deine Streu nicht. :? Als ich mal so eine harte Pellet-Streu getestet habe, haben meine Katzen das Buddeln auch komplett eingestellt. Hast du mal probiert, auf weichere und sandigere Streu umzustellen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Song“ ()

      Neu

      Ich Krieg hier grad echt das Kotzen!
      Ich hab eine Katze hier, die mir die Bude voll pinkelt, wenn es ihr nicht gut geht, wenn's mir nicht gut geht oder wenn sie etwas aus der Ruhe bringt.
      Ich hab mehr Klos stehen, als der üblichen "Anzahl der Katzen plus eins". Hab auch schon einen netten Urlaub bei diversen Tierärzten lassen, aber ich wäre im Traum noch nicht drauf gekommen sie anzugeben!
      Im Gegenteil!!! Ich richte mich, soweit das geht, nach ihren Bedürfnissen!
      Leuten, wie dir gehört ,meines Erachtens, die Haltung von Tieren verboten! Völlig wurscht ob Katz oder Fisch!
      Wenn Katz nicht funktioniert, wie ich will, muss sie weg!
      :stirnklatsch

      Ich hoffe, dass die Maus bald ein Zuhause findet, wo man sie so lieb hat, wie sie ist!
      Mein junger Freund... wenn sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das Beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an. (Aldous Huxley)

      Simba und Nala - Zwei wie Pech und Schwefel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sunset79“ ()

      Neu

      Dann hoffen wir einfach mal das die nächste Katze immer brav ihre Hinterlassenschaften zu scharrt, damit sie nicht das gleiche Schicksal wie die jetzige ereilt und sie wieder gehen muss.
      Und dann die nächste und die nächste.
      Könnte ja dann ein heiteres Kommen und Gehen werden...
      LG von Anke mit den Plüschis Aragon & Harmony :herz
      für immer im Herzen :stern - Kater Bacardi und Seelenhund Hummel :herz

      Neu

      Amiga de los animales schrieb:

      nee ehrlich, mit so einer Einstellung sollte man gar keine Haustiere haben da bist Du mit Plüschtieren besser dran.

      das meine ich aber auch!!!!

      JaneBond schrieb:

      Du weißt aber schon, dass du hier von einem Lebewesen sprichst und nicht von einem Stofftier?

      Die Frage habe ich mir auch gestellt, hast du dich überhaupt vorher mal über Katzenverhalten informiert????
      ich hatte noch andere zitiert, aber ich reicht auch so, denn ich bin auch entsetzt :stirnklatsch :kotz , aus welchen Gründen du die Katze, die dazu noch ein Kitten ist, "aussortierst"
      Ich habe schon viele Jahre Katzen und immer wieder gab´s und gibt´s jetzt auch wieder,daß eine ihr Häufchen nicht verbuddelt.
      Von meinen jetzigen ausgewachsenen Katern verbuddelt Beau seinen Kot nicht, während Elias das sehr gründlich und ausdauernd macht, und, wenn er es sieht, Beau´s Häufchen auch verbuddelt. ich finde es witzig.
      Du machst aus einer Mücke, wobei es ja überhaupt kein Unsauberkeitsproblem ist,also noch nicht mal ´ne Mücke, einen Elefanten.
      Was machst, du, wenn tatsächlich mal richtige Probleme auftauchen, wirkliche Unsauberkeit, z. B. aus Krankheit, oder die Katzen, was auch dem Kater passieren kann, im Fellwechesel oder auch auch so mal Haarballen auskotzen?????? Du behandelst deine Katze, wie einen Wegwerfartikel---weg damit. Niemand kann dir garantieren, wenn du eine andere Katze für deinen Kater nimmst, daß sie nicht sich früher oder später genauso verhält???Wieder weg damit????
      Es kann aber auch dazu kommen, daß vielleicht dann der Kater auch eines Tages dann seins nicht verbuddelt, weil, zumindest unter ausgewachsenen Katzen das ein Versuch ist Dominanz zu zeigen. Sobald mehr als eine Katze vorhanden ist, gibt es eine Rangordnung, dazu muß ich nicht unbedingt zu massiven Raufereien zu kommen, ist halt eine Form der Komunikation.
      Lies mal hier, von dieser Seite rauskopiert:
      petsnature.de/infoseiten/katze…zen-haltung/das-katzenklo

      "Katzen, die ihren Kot nicht verbuddeln, betonen entweder innerhalb
      einer Katzengruppe eine gewisse dominante Stellung oder wollen ihre
      bisherige Stellung verändern.
      Das Kloverhalten von Katzen dient also nicht ausschließlich zur
      Entsorgung der Exkremente, sondern auch als Kommunikationsmittel."

      Ich denke auch, zwei Stofftieren wären besser für dich, die sind nie unsauber und wenn du mal meinst sie sind verdreckt, kannst du sie sogar in die Waschmaschine stecken
      Mir tun beide leid, denn eine Katze, ein Kater, ob jung oder alt, kann aus verschiedenen Gründen mal tatsächlich unsauber werden(z.B. Krankheit) und was machst du dann?? weg damit?
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ElBiBo“ ()

      Neu

      @Arenev:
      Ist Dir eigentlich klar, dass Du Dir zwei Wesen mit eigenem Willen und eigenen Angewohnheiten, also zwei Individuen zugelegt hast? DAS ist genau das, was Katzen auszeichnet und weswegen sie im Allgemeinen als Haustiere gehalten werden.

      Ich habe das Gefühl, dass für Dich nur dann eine Katze eine Katze ist, wenn sie ganz bestimmten Vorstellungen genügt. SO ist das aber in den wenigsten Fällen.

      Ich habe drei Katzen (ehedem vier), und alle drei sind grundverschieden. Und genau das schätze und liebe ich an ihnen. Wenn Du wirklich so lange suchen willst, bis zwei Katzen exakt Deinen Vorstellungen genügen und sich auch noch vertragen, kann ich nur hoffen, dass Du sehr viel Geduld, Energie und Zeit hast, das über Jahre durch zu ziehen. Die Katzen, die in dieser Zeit durch Deinen Haushalt geschleust werden, tun mir aber jetzt schon leid. :(

      Übrigens verbuddelt eine meiner drei Grazien auch hin und wieder ihre Hinterlassenschaft nicht. WER das unter WELCHEN Umständen nicht macht, habe ich noch nicht herausgefunden. Vielleicht waren das aber auch zwei - oder alle drei? Ich käme NIE auf die Idee, Eine (oder alle Drei?) wegen solch einer Lappalie weniger zu mögen oder gar weggeben zu wollen. In meinen Augen passiert das einfach mal. Das ist genau so individuell, wie Cara eigentlich immer einen riesigen Berg Streu auf ihre Hinterlassenschaft buddelt und Sini immer nur draußen sch...

      Katzen interessieren sich zudem nicht die Bohne dafür, wie Du meinst, dass sie sich untereinander arrangieren sollten. Diese Vorstellung solltest Du ganz schnell ad acta legen. Sonst brauchst Du es gar nicht erst mit einer zweiten Katze zu versuchen. Übrigens läuft Deine Zusammenführung bisher traumhaft ...

      Schönen Gruß
      ^..^___/`

      „Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.“ Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)
      "A black cat crossing your path signifies that the animal is going somewhere." Groucho Marx (1890 - 1977)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Schmart“ ()

    MietzMietz to go