Katze frisst nichts mehr, hohe Nierenwerte + HCM, Minou ist jetzt ein Sternchen

      Hallo Shiro,
      ich muss jetzt mal loswerden, dass ich es total klasse finde, wie du dich reinhängst. Du wirkst besonnen, schreibst aber selbst, dass du auf dem Zahnfleisch läufst. Du tust alles menschenmöglich für deine Minou, setzt die Ratschläge umgehend um, meldest dich und überhaupt. Das erleben wir hier so auch nicht alle Tage. Dir ein ganz fettes :drdich und für deinen Schatz weiter :dadr: :dadr: :dadr: .
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa
      Oh Shit,
      die Werte sind heftig. :(
      Das ist vermutlich eine ANI on CNI ....worst case letztlich...

      war bei Kedi auch am Start, aber längst nicht mit den Crea Werten.


      zum Phosphat
      das kann man recht gut und schnell mit Aluminiumoxid senken, leider dürfte bei den Werten der normale Phosphatbinder auf Calciumbasis zu unwirksam sein. Bei der Überschreitung würde ich vermutlich mit 100 mg je Kg Körpergewicht beginnen... aber Vorsicht das Zeugs ist Tricky...keine Medikamente in einem Zeitfenster 1 Stunde vor bis 3. Stunden nach der Gabe . außerdem kein Nierendiätfutter oder anderes Futter, das Citrate enthält, da dies zu einer Aluminiumvergiftung führen kann...

      Harnstoff
      könnte man mit Lespedeza noch versuchen zusätzlich zu senken.

      Crea
      infusionen und SUC , wobei dort am Anfang der Spiegel noch weiter steigen kann.

      Infusionen sind sowieso jetzt eure einzige Chance. ...
      Wurde denn diagnostisch geklärt, woher die ANI kommt ?
      Vielleicht doch noch eine Entzündung am Start ?
      Nierensteine ?
      Vergiftung? Entwurmung, Impfung, Flohkur ???

      Bei den hohen Werten sollte jedenfalls keinesfalls Semintra oder Fortekor gegeben werden....

      Ich drück euch weiter die Daumen.
      LG
      Anne

      Trioinfernale schrieb:


      Infusionen sind sowieso jetzt eure einzige Chance. ...
      Wurde denn diagnostisch geklärt, woher die ANI kommt ?
      Vielleicht doch noch eine Entzündung am Start ?
      Nierensteine ?
      Vergiftung? Entwurmung, Impfung, Flohkur ???


      Infusion bekommt Sie seit gestern durchgehend, seither haben sich alle Werte etwas verbessert.
      Er geht immernoch davon aus das alles von den Nebenhöhlen herrührt, er hat mir viel dazu erklärt und auch Fallbeispiele gezeigt. Ich hoffe einfach das ich Ihm da Vertrauen kann, es klang zumindest logisch. Er hat es mir auch auf den Röntgenbildern gezeigt und erklärt wie die Nebenhöhlen aufgebaut sind usw... sind noch zwei Tierärzte mit in der Klinik, die mir das gleiche gesagt haben..
      Und das geht ja jetzt schon seit Oktober so. Sehr schlecht -> AB, bissl besser, wird wieder schlechter -> Ab usw (wie ich im ersten Post beschrieben hatte)
      Die Nieren sind wohl etwas vergrößert und mit zystischem Gewebe (ich hoffe ich wiederhole alles richtig..) das hat er mir auf Röntgen aufnahmen gezeigt und am Ultraschall. (wobei diese ja wieder für ANI sprechen?)

      Minou hat bisher immer sehr viel getrunken und gepiselt.
      Veränderte Nieren
      können für ANI oder eine PKD sprechen, definitiv,

      Die Entzündung kann die Werte hoch treiben, aber dann müsste man langsam mal genau suchen, Welcher Erreger am Start ist und gezielt dagegen arbeiten....
      Ich denke, da sind mehrere Baustellen am Start..

      was sagen denn denn die anderen Blutwerte ?
      Nur die Nierenwerte reichen eigentlich nicht um ein Gesamtbild zu bekommen.

      Ich drück der Maus weiter die Pfoten.
      Da ich gerade alles für die Yahoogruppe abtippe, kann ich die hier gerne auch noch zeigen.
      Wird aber noch etwas dauern...

      HCT War immer zwischen 23-38% , am 6.3. bei 18% aber jetzt wieder auf 23%

      Werte die sich im Oberen Bereich befinden : WBC, NEU, MONO
      Werte im unteren Berich: PLT, HGB, RBC

      Der Rest war alles im Normalbereich.
      Ah...hast du dich dort angemeldet,
      ich denke bei deinen Werten wirst du schnell eine Reaktion bekommen...bei ANI ist man dort echt schnell.

      Bekommt sie etwas für die Anämie? Die 18 % halte ich fast für einen Messfehler...so schnell geht das eigentlich nicht wieder zurück.
      Reticulozyten lagen wo? Ist halt ein Unterschied, ob regenerative oder nicht regenerative Anämie...
      17.1.
      HTC: 32,8% (30.3-52.3)
      RETIC: 7.5 K/µL (3.0-50.0)

      23.1.
      HTC: 28,6% (30.3-52.3)
      RETIC: 12.3 K/µL (3.0-50.0)

      24.1.
      HTC: 26,6% (30.3-52.3)
      RETIC: 17.7 K/µL (3.0-50.0)

      2.2.
      HTC: 24.5% (30.3-52.3)
      RETIC: 5.8 K/µL (3.0-50.0)

      9.2.
      HTC: 26.9% (30.3-52.3)
      RETIC: 6.6 K/µL (3.0-50.0)

      14.2.
      HTC: 25.9% (30.3-52.3)
      RETIC: 16.1 K/µL (3.0-50.0)

      21.2.
      HTC: 23.8% (30.3-52.3)
      RETIC: 6.6 K/µL (3.0-50.0)

      1.3.
      HTC: 25.2% (30.3-52.3)
      RETIC: 7.9 K/µL (3.0-50.0)

      6.3.
      HTC: 18.7% (30.3-52.3)
      RETIC: 5.2 K/µL (3.0-50.0)

      7.3.
      HTC: 21.9% (30.3-52.3)
      RETIC: 4.9 K/µL (3.0-50.0)
      Okay.
      eher Nicht regenerativ...oder eben wie bei Kedi, nur sehr wenig und eben nicht ausreichend für den irgendwo versteckten Blutverlust.
      Die Grenzwerte sind deutlich unterschritten...
      Was wird in der Klinik gegeben ?
      Sie sollte jetzt zumindest B12 und B Vitamine hochdosiert bekommen...
      Kedi bekommt B 12 folate pure Encapsulations und Optisolo B Vitamine. Das erste Präparat kommt aus der Humanmedizin, müsstest du also vermutlich selbst geben, das zweite ist eine für Katzen gut schmeckende Nahrungsergänzung aus dem Barf Laden.

      Wie hoch ist die Infusionsmenge?
      auch wenn dort Zuviel gegeben wird, kann das den Hämatokrit senken. Ich hatte das unschöne Erlebnis in einer TK! Die eine Infusion in Kedi hineinjagte 150 mlin 10 Minuten... die war danach echt fertig.
      Viel hilf nicht immer viel.
      Langsam und stetig ist da besser.
      Sie bekommt die Infusionen doch über einen Zugang intravenös, oder??

      LG
      Wurde da auch mal auf Blutparasiten geprüft? Die machen ja auch mal eine Anämie.
      Regenerativ ist da ja nicht viel... Mag aber auch damit zusammenhängen, dass die Niere grade nicht so will.

      Was sagt das Herz zu der ganzen Infusion?
      Hundeliebhaber, sind dominant. Katzenliebhaber, sind tolerant (Unbekannt)

      Trioinfernale schrieb:

      Entwurmung, Impfung, Flohkur


      Permethrin? Irgendwann mal mit Hundezeugs "entfloht"?

      Shiro_26 schrieb:

      und mit zystischem Gewebe (ich hoffe ich wiederhole alles richtig..)


      ja, das heißt PKD ist eine eigenständige Problematik, wenn das aber auch mit einer ANI zusammenhängen kann, hoffen wir mal, dass es die selbe Baustelle ist (wie gesagt, bin kein Nierenspezialist)

      nochmal wegen der Nebenhöhlen: bekommt sie was zum Schleim lösen? Gavin hatte das ja auch mega im Kittenalter (Katzenschnupfen, der sich hartnäckig auf die oberen Atemwege gesetzt hatte, bei ihm war noch ein Pilz am Start), wenn der TA glaubt, dass das die Ursache ist, dann muss der Schleim doch raus... (ok, muss er so oder so) ob das halt genau jetzt "gut" ist, weiß ich natürlich nicht. Wenn der Schleim läuft, auch unbedingt ein Antibiogramm machen lassen, um den Infekt gezielt in den Griff zu kriegen. Am besten ein großes respiratorisches Profil, da wird auch auf Viren (Katzenschnupfen ja/nein und falls ja, welche Viren sind am Start) und Pilze getestet. Bei Gavin war ein Pilz mit involviert und wir kamen mit der Behandlung erst weiter, als der Pilz mit behandelt wurde.

      Mensch macht ihr was mit... :dadr:
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen

      Marani schrieb:

      Mensch macht ihr was mit...


      :dadr: :dadr: :dadr:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben
      @Trioinfernale wieviel es gerade genau ist muss ich nochmal fragen (das erste mal waren es 250ml am Tag), aber er sagte das sie nur sehr langsam (ja direkt intravenös) geben, da das Hämatokrit sonst fällt und es den Rückstau auf die Lunge geben könnte durch das Herzproblem.
      Medikamente muss ich nochmal auf die Liste schauen. Mache ich wenn ich zu Hause bin.

      @SammyLeo sie achten extra darauf. Wenn ich Frage wie es ihr geht, wird das auch immer direkt von Ihnen aus mit erwähnt.

      @Marani ich musste bisher nur einmal Flohmittel verwenden und das war bestimmt vor 6 Jahren. Und ich glaube Frontline war es.
      Die Nase läuft immer extrem wenn sie Infusionen bekommt, ihn Mal zu testen werde ich ansprechen.
      Es sind einfach so viele Dinge auf einmal, da ist schwierig zu entscheiden was noch alles gleichzeitig geht :(

      Vielen Dank weiterhin fürs Daumendrücken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Shiro_26“ ()