Katze frisst nichts mehr, hohe Nierenwerte + HCM, Minou ist jetzt ein Sternchen

      OT:
      @Marani , @Leilalee , @Trioinfernale , @SammyLeo , ich habe gerade eine Gänsehaut von oben bis unten bekommen.
      Ihr habt hier sehr schnell und weiterführend mit Rat und Tat zur Seite gestanden, ganz großes Kino :yes .
      Jetzt muss noch Shiros Minou wieder auf die Beinchen kommen :dadr: .
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: & noch Fauchi Chenoa :love: und Dosine Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin & Stanley im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa
      Ich habe eben erst @Maranis Verlinkung gesehen, soweit wurde daher schon alles sehr gut und ausführlich beantwortet.

      Wir selbst waren leider auch in der Situation: CNI + Herzleiden (RCM), was auch zu Wasser in den Lungen führte. Es ist eine schwierige Situation, denn nicht alle Medikamente sind gut aufeinander abgestimmt, so dass weder das Herz noch die Nieren leiden. Ich drücke euch alle verfügbaren Daumen und hoffe es wird alles wieder gut.
      :herz Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, dann betrinken wir uns einfach. :gläser
      ANZEIGE
      Hallo Ihr Lieben,

      erstmal Danke für die vielen Antworten! Sie ist gerade noch in der Tierklinik, alle Werte wurden heute nochmal gecheckt. Um 20 Uhr habe ich einen Termin und nehme dann auch alle Unterlagen mit und kann euch die Werte genau sagen.
      Ich habe es leider nicht früher geschafft hier zu Antworten...

      @SammyLeo das werde ich später auch ansprechen, wurde mir beim schreiben erst wirklich klar.

      @Marani Ja, das ist eine gute Idee, werde später wie gesagt alles mitnehmen uns sammeln. Ich hatte so einen Fall bisher zum Glück noch nie und gar nicht soweit gedacht. Am Anfang war sein erster Gedanke das die schlechten Nierenwerte von den Nebenhöhlen kommen, durch die Bakterien, ich werde aber vorsichtshalber auch nochmal die Zähne explizit ansprechen.

      @Leilalee Ja, das ist mir klar. Ich habe sie auch immer soweit gezwungen bis sie kurz vor dem Erbrechen war :( auch wenn es mir sehr leid tut...

      @Trioinfernale zuletzt hat sie jetzt "Marbocyl P 5 mg" für 10 Tage bekommen. Die anderen weiß ich dann später.
      Ja,diese Webseite habe ich schon durchforstet, danke trotzdem für den Tip :)
      Mit der Homöopathischen Unterstützung spreche ich auch an, ich weiß zum Glück das sie das nicht verteufeln :)

      @Samttatze Da stimme ich dir total zu, toll wie schnell hier hilfreiche Antworten kommen :love:
      @fantiii Danke fürs Daumen drücken :)

      Shiro_26 schrieb:

      ich werde aber vorsichtshalber auch nochmal die Zähne explizit ansprechen.


      selbst wenn sie jetzt gut aussehen sollten, das meiste spielt sich im Kiefer ab und lässt sich nur via Dentalröntgen untersuchen. Dazu ist eine Vollnarkose nötig, was natürlich jetzt absolut undenkbar ist. Ich sag das nur, dass du es im Hinterkopf behältst, das untersuchen zu lassen (Stichwort FORL), wenn sie wieder fit genug ist für z. B. eine Zahnsanierung

      und :dadr: für die Maus
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen
      Marbocyl....
      bitte nicht noch eine Runde damit geben, da steht ausdrücklich der Warnhinweis drauf, dass es NICHT bei Nierenfunktionsstörungen gegeben werden darf. Wäre nicht der erste Fall , in dem durch das AB die Problematik ausgelöst oder verschlimmert wurde....seufz...

      Also bitte auf einem Amoxicillin wie Duphamox oder Clavaseptin bestehen...

      ich drück alle Daumen für den Termin heute.

      LG

      Trioinfernale schrieb:

      Marbocyl....
      bitte nicht noch eine Runde damit geben, da steht ausdrücklich der Warnhinweis drauf, dass es NICHT bei Nierenfunktionsstörungen gegeben werden darf. Wäre nicht der erste Fall , in dem durch das AB die Problematik ausgelöst oder verschlimmert wurde....seufz...

      Also bitte auf einem Amoxicillin wie Duphamox oder Clavaseptin bestehen...

      ich drück alle Daumen für den Termin heute.

      LG

      So'n Schiet, das hat sie vor dem 20 Uhr-Termin nicht mehr gelesen :( .
      Ist es denn besser, mit dem AB auszusetzen und zu versuchen, morgen ein geeignetes zu bekommen?
      @Shiro_26 , hat sie Marbocyl als Langzeit-AB gespritzt bekommen, oder hast du es für 10 Tage mitbekommen?
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: & noch Fauchi Chenoa :love: und Dosine Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin & Stanley im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa
      Samttatze
      nein, nicht aussetzen..Sie bekommt es ja schon seit 10 Tagen....aber eben möglichst nicht noch weiter geben sondern , wenn wieder erforderlich, Amoxicillin geben. Ja, es kann auch bei Amox Probleme geben oder es nicht wirksam genug sein, aber ohne Antibiogramm und ohne Not würde ich kein AB geben...
      Sollte doch eigentlich eine Tierklinik/Tierarzt wissen wissen???? oder? Man ist manchmal so aufgeschmissen, wenn weil man ja darauf hofft, daß dort das Richtige gemacht wird :stirnklatsch
      Naja, jedenfalls drücke ich auch ganz fest die Daumen :dadr: :dadr: :dadr: :dadr: :dadr: :dadr:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      ElBiBo schrieb:

      Sollte doch eigentlich eine Tierklinik/Tierarzt wissen wissen????


      ich hab beim TA noch nie einen Beipackzettel zu Medis mit bekommen :ko fällt mir grad ein
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen

      ElBiBo schrieb:

      Sollte doch eigentlich eine Tierklinik/Tierarzt wissen wissen???? oder? Man ist manchmal so aufgeschmissen, wenn weil man ja darauf hofft, daß dort das Richtige gemacht wird :stirnklatsch
      Naja, jedenfalls drücke ich auch ganz fest die Daumen :dadr: :dadr: :dadr: :dadr: :dadr: :dadr:


      Wird sie auch. Vielleicht sollte man auch einfach mal bedenken, dass das nicht das erste AB war was gegeben wurde. Manchmal ist man eben gezwungen solche Kompromisse zu machen. Marbo soll auch Knorpelschäden bei jungen Tieren machen...Ist bei der Zulassung bei einer von x Ratten passiert...das heißt ja nun noch lange nicht, dass das jedem Tier passiert.

      Jetzt kann man überlegen, was besser ist: eine Entzündung, die über einen längeren Zeitraum wütet und eben auch auf die Niere geht oder mal 10 Tage AB?
      Nicht jeder Tierarzt kann alles wissen. Aber grade auch solche...Mir fehlt ein Wort...mehrfach kranken Patienten sind eine echte Herausforderung! Da fängt man mit einem Problem an und verschlimmert das andere...Geht bei geriatrischen Patienten in der Humanmedizin ja nicht anders.

      Und mal nebenbei und völlig wertungsfrei: hinterfragt ihr euren Hausarzt etc auch immer so kritisch?
      Hundeliebhaber, sind dominant. Katzenliebhaber, sind tolerant (Unbekannt)

      SammyLeo schrieb:

      Und mal nebenbei und völlig wertungsfrei: hinterfragt ihr euren Hausarzt etc auch immer so kritisch?


      Sobald ich mehr als eine "normale" Erkältung habe, ja... und seit ich mich damit auseinander setzen muss, was man, wie man Katzen bei welchen Erkrankungen geben kann oder nicht, und festgestellt habe, wie schnell Tierärzte, die ja auch nur Menschen sind, Dinge übersehen oder zu sehr in eine Richtung denken, neige ich auch dazu, wenn ich mir bei einer Diagnose nicht sicher bin, tatsächlich nochmal zu forschen und eine Zweit-Meinung dazu einzuholen. Das heißt nicht, das ich die Ausbildung/das Wissen der Ärzte komplett in Frage stelle - aber ich lasse Raum für Fehler und versuche von meiner Seite aus, Lücken zu schließen durch nachfragen.
      Im Herzen Nala Esmeralda, Timmi, Minou und Emmi :stern

      SammyLeo schrieb:

      hinterfragt ihr euren Hausarzt etc auch immer so kritisch?


      ja ;) darauf ist meiner auch schon eingestellt, der arme Kerl :haha
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen

      SammyLeo schrieb:

      Und mal nebenbei und völlig wertungsfrei: hinterfragt ihr euren Hausarzt etc auch immer so kritisch?

      Ich schließ mich Leilalee und Marani an und hinterfrage, hole eine zweite Meinung oder frag auch mal bei Google. Auch ich habe multiple Erkrankungen und achte mit z.B. auf Wechselwirkungen von Medikamenten. Zudem checke ich jede Rechnung, ob nur abgerechnet wurde, was auch geleistet wurde.
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: & noch Fauchi Chenoa :love: und Dosine Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin & Stanley im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa
      Ich bin bei Humanmedizinern viel unkritischer, wenn es um mich selbst geht. Wenn da etwas nicht stimmt, merke ich das ja selbst recht schnell und kann dann auch entsprechend noch mal hingehen / woanders hingehen / sonstwas.
      Aber für die Tiere haben wir einerseits die volle Verantwortung, können aber andererseits nur indirekt merken, wenn etwas nicht stimmt, und müssen dann erstmal rätseln, was nun genau zwackt und woran das liegen könnte. Zumal Katzen ja Probleme auch gern verstecken.
      Wenn ich bei meinem Arzt zu vertrauensselig bin, hab am Ende nur ich das Problem. Passiert mir das beim Tierarzt, leiden meine Tiere, die selbst kein Mitspracherecht haben. Darum bin ich da viel skeptischer den Ärzten gegenüber. Hat also nichts mit deren Kompetenz zu tun, sondern mit meiner Verantwortung.

      Sorry für das OT. Alles Gute für die Katze! :dadr: :dadr: