Um den neuesten Änderungen in der Datenschutzgesetzgebung zu entsprechen und unsere Verpflichtung zur Transparenz aufzuzeigen haben wir unsere Datenschutzerklärung und AGB aktualisiert.

Katerchen uriniert seit 2,5 Monaten - HILFE!!

    Bei Fragen rund um die Gesundheit Eurer Katze solltet Ihr immer einen Tierarzt befragen. Die hier geschilderten Erfahrungen und Empfehlungen stammen von Laien und Liebhabern und ersetzen niemals einen Tierarztbesuch.

      fellnase48 schrieb:

      Also: Urin wurde untersucht! Also BE ist ausgeschlossen!

      Okay, super. :-)
      Klo-Management klingt auch gut. Allerdings würde ich spaßeshalber mal noch ein viertes Klo aufstellen, vielleicht mal auf eins eine Haube setzen und Nummer vier dort platzieren, wo der Kater typischerweise hin macht.

      fellnase48 schrieb:

      Deinen letzten Satz am Ende find ich fast unverschämt! Wie kommst du darauf, dass wir keine Lust / Zeit / Nerven haben?? ich habe nur geschrieben, dass wir nicht 24 Stunden am Tag spielen können...

      Du schreibst schon von Anfang an, dass er sich langweilt. Also beschäftigt ihr ihn nicht genug. Aus welchen Gründen auch immer. Aber dass Bengalen halt mehr und anders beschäftigt werden wollen als normale Katzen und sonst Probleme machen, ist kein Geheimnis.
      Aber gut, ich verstehe generell nicht, warum man sich Bengalen holt. Hübsche Tigerkatzen sehen fast genauso aus und sind meistens weniger anstrengend.

      So, weiter mit der Detektivarbeit: Wie und womit reinigt ihr die Pinkelstellen? Vielleicht liegt da der Hase im Pfeffer, denn Katzen riechen Urin auch noch, wenn für unsere Nasen schon lange alles wieder gut ist. Was nach Klo riecht, wird dann wieder bepinkelt.

      Noch ein Edit: Catsan kann recht schnell riechen. Habt ihr mal eine andere Streu ausprobiert? Vielleicht mag der Kater einfach die Streu nicht besonders. Ich würde euch sehr feine Streu empfehlen, weil er ja anscheinend gern weich steht.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Song“ ()

      Amiga de los animales schrieb:

      fellnase48 schrieb:

      Vom Laufrad wurde uns abgeraten...

      oh, warum das denn :?


      Es heißt, dass dadurch der Geist der Tiere nicht gefördert wird. Lieber sollen wir Klickern und andere Intelligenzspiele machen, was ich auch mache. Der Kleine ist sehr schlau und Klickern macht einen riesen Spaß mit ihm (während der andere das Prinzip irgendwie nicht so ganz versteht :D).Uns wurde gesagt, dass das Laufrad nur auspowert, aber dieses stupide Rennen macht nicht glücklich. Nach dem Motto, ob wir denn auch lieber in der Natur laufen gehen wollen, oder auf dem Laufband. Deshalb geh ich auch manchmal mit ihm an der Leine nach draußen, was auch super funktioniert. Allerdings war es die letzten Tage einfach zu kalt für ihn…
      naja, aber zwischendurch mal etwas Rennen ist doch nie verkehrt, gerade für Bengalen, die ja nun wirklich Bewegung brauchen.
      Auspowern ist doch mindestens genauso wichtig, wie geistige Beschäftigung...... und auf jeden Fall besser als sich zu langweilen.

      Sehr seltsame Begründung, finde ich
      :sehnix wer sagt denn sowas :? :left-right

      Wenn es platzmäßig und finanziell geht würde ich ihm das auf jeden Fall anbieten
      :-)
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      fellnase48 schrieb:

      Wir nutzen feinkörniges, klumpendes Streu von CATSAN.


      ich würde wechseln auf Premiere Excellent, Golden Grey Master, Tigerino oder das feine Klumpstreu vom dm - das sind so Marken, die hier immer wieder als gut auftauchen, Catsan ist nicht so der Bringer, weil es eben doch schnell müffelt (und Katzennasen sind viel empfindlicher als unsere)

      fellnase48 schrieb:

      Es heißt, dass dadurch der Geist der Tiere nicht gefördert wird


      das ist auch nicht Sinn und Zweck eines Laufrades sondern das schiere Abbauen überschüssiger Energie und grad für Bengalen ohne Freigang/Gehege fände ich das die beste Lösung
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen
      Wir waren fest entschlossen ein Laufrad zu kaufen. Die Katzenpsychologin hat es uns echt sehr überzeugend ausgeredet. Aber wenn hier alle so dafür sind, werden wir es uns vielleicht doch mal zulegen.

      Wir streuen immer noch zusätzlich Natron unter das Streu, das bindet den Geruch sehr gut! Aber ich bin schon am googeln, welches Streu vielleicht tatsächlich noch feiner ist und auch geruchsbindend. Vielleicht stellen wir tatsächlich noch ein viertes Klo auf!
      Achja, und wir reinigen die Stellen mit so einem speziellen Spray dessen Name mir gerade nicht einfällt und mit Essig. Habe auch schon überlegt reinen Alkohol zu verwenden.
      Allerdings meinte die Tierärztin gestern, dass nichts den Geruch so entfernt, das Katzen es nicht mehr riechen... das war mir neu.

      fellnase48 schrieb:

      Vom Laufrad wurde uns abgeraten.


      fellnase48 schrieb:

      Es heißt, dass dadurch der Geist der Tiere nicht gefördert wird.


      :staun :left-right nee, aber den Bewegungsdrang . Ich habe eine Türkin aus dem Tierschutz wenn die kein Laufrad hätte, wüsste ich nicht was die alles anstellen würde :pfeif

      fellnase48 schrieb:

      Die Katzenpsychologin hat es uns echt sehr überzeugend ausgeredet.
      die Argumente wüsste ich gern....es darf nicht zu klein sein !!!! aber sonst fällt mir kein Argument dagegen ein.

      Es kann auch sein das ihm der Ausgang an der Leine zu wenig ist.....gerade da kommen sie ja auf den "Geschmack"....
      Liebe Grüße
      .............von den Fellnasen und Yvonne
      ............................................................. im hohen Norden
      :wink
      11+ zwei unter einem Dach
      ich nehme für Pieselstellen Effektive Mikroorganismen oder Biodor

      Essig würd ich jetzt grad nicht nehmen, kann sein, dass ihm das zu streng riecht und er zur Sicherheit nochmal nachlegt
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen
      Ich hatte es oben auch schon geschrieben:

      in die Waschmaschine eine Tüte Backpulver zum Waschpulver geben, das neutralisiert den Uringeruch aus bepinkelter Wäsche.

      Von Essig habe ich neulich erst gelesen, dass er Gerüche sogar konserviert
      :staun also lieber Alkohol oder Enzymreiniger benutzen.

      Und die Katzenpsychologin sollte sich vielleicht mal weiterbilden
      :stirnklatsch
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Ganz genau.
      Wenn Alkohol, dann hochprozentig. Mindestens 40 % (ca. Wodka), wenn möglich gern mehr. Verdunstet hinterher rückstandlos, aber im Zweifel lieber an einer kleinen Stelle testen.

      Essig ist für Pinkelstellen nicht gut geeignet, lieber Neutralreiniger, dann Enzymreiniger und Alkohol. (Nacheinander. Sonst zerstört der Alkohol die Enzyme.)
      Essig ist suboptimal für Pipistellen...

      Wenn die gesundheitliche Komponente ausgeschlossen ist, würde ich an eurer Stelle wirklich auch mit dem Klomangement herum probieren.
      Ich bin in einer ähnlichen Situation: Fit ist meine Maus mittlerweile und trotzdem war, bis vor ein paar Tagen, die Couch jeden Tag nass.
      Inkontinenz und Wickelunterlagen lösen zwar das Problem nicht, nehmen aber für's Erste Druck raus, weil's nicht sofort durch geht.
      Probiert verschiedene Streu aus... Vielleicht mag er auch lieber in Holzpellets pinkeln. Das tun meine beispielsweise gern. Ja, genau die, die man in jedem Baumarkt kriegt und mit denen man eigentlich heizen kann.
      Sandkasten-Klos
      Ich hab mit diesem Teil gute Erfahrung gemacht. Ja, es ist riesig, aber meiner Pieseltante taugt das total! :pfeif
      Die beliebte Pinkelstellen mit einem Klo zu stellen, kam auch schon als Idee.

      Vielleicht mag er lieber Sichtschutz beim Pinkeln...
      Probiert es aus und stellt einen großen Karton über das Klo.

      Und sonst kann ich nur sagen: Katzen pinkeln nie daneben weil sie uns eins auswischen wollen, sondern weil ihnen irgendwas nicht passt.
      Entweder weil sie eben krank sind oder weil sonst was nicht stimmt. Letzteres herauszufinden ist allerdings etwas komplexer!
      Vielleicht liegt ja im Klomangement und im körperlich und geistig auspowern der Schlüssel für euer Pinkelproblem...?
      Mein junger Freund... wenn sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das Beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an. (Aldous Huxley)

      Simba und Nala - Zwei wie Pech und Schwefel

      Song schrieb:

      Ganz genau.
      Wenn Alkohol, dann hochprozentig. Mindestens 40 % (ca. Wodka), wenn möglich gern mehr. Verdunstet hinterher rückstandlos, aber im Zweifel lieber an einer kleinen Stelle testen.

      Essig ist für Pinkelstellen nicht gut geeignet, lieber Neutralreiniger, dann Enzymreiniger und Alkohol. (Nacheinander. Sonst zerstört der Alkohol die Enzyme.)


      Gut, das werde ich in Zukunft so machen, danke!

      Sunset79 schrieb:

      Essig ist suboptimal für Pipistellen...

      Wenn die gesundheitliche Komponente ausgeschlossen ist, würde ich an eurer Stelle wirklich auch mit dem Klomangement herum probieren.
      Ich bin in einer ähnlichen Situation: Fit ist meine Maus mittlerweile und trotzdem war, bis vor ein paar Tagen, die Couch jeden Tag nass.
      Inkontinenz und Wickelunterlagen lösen zwar das Problem nicht, nehmen aber für's Erste Druck raus, weil's nicht sofort durch geht.
      Probiert verschiedene Streu aus... Vielleicht mag er auch lieber in Holzpellets pinkeln. Das tun meine beispielsweise gern. Ja, genau die, die man in jedem Baumarkt kriegt und mit denen man eigentlich heizen kann.
      Sandkasten-Klos
      Ich hab mit diesem Teil gute Erfahrung gemacht. Ja, es ist riesig, aber meiner Pieseltante taugt das total! :pfeif
      Die beliebte Pinkelstellen mit einem Klo zu stellen, kam auch schon als Idee.

      Vielleicht mag er lieber Sichtschutz beim Pinkeln...
      Probiert es aus und stellt einen großen Karton über das Klo.

      Und sonst kann ich nur sagen: Katzen pinkeln nie daneben weil sie uns eins auswischen wollen, sondern weil ihnen irgendwas nicht passt.
      Entweder weil sie eben krank sind oder weil sonst was nicht stimmt. Letzteres herauszufinden ist allerdings etwas komplexer!
      Vielleicht liegt ja im Klomangement und im körperlich und geistig auspowern der Schlüssel für euer Pinkelproblem...?



      Auch dir danke für deine nette Antwort! Ich glaub das mach ich jetzt wirklich. Ich probier einfach mal aus, ein Klo abzudecken, mach in ein anderes ein sandiges Streu rein, also eins, das ganz weich und fein ist und in eins mach ich Holzpellets. Alles ganz langsam und nacheinander!

      Zusätzlich überleg ich das mit dem Laufrad und werde weiterhin mehr spielen und Clickern. Irgendwas muss es doch geben, dass das Problem vorbei geht...