gegen die Kriminalisierung der Lebensrettung Geflüchteter!

      gegen die Kriminalisierung der Lebensrettung Geflüchteter!

      Nothilfe ist kein Schmuggel
      Manuel Blanco, Enrique Rodríguez und Julio Latorre sind spanische Feuerwehrmänner.
      Im Dezember fuhren sie nach Griechenland, um auf der Insel Lesbos als
      ehrenamtliche Mitarbeiter der NGO PROEM AID (Professional Emergency Aid)
      Flüchtlingen zu helfen: damit Menschen, die vor Krieg und Armut
      geflohen sind, nicht ertrinken müssen. Jetzt drohen ihnen zehn Jahre Gefängnis.

      Die drei Männer haben ihr Leben riskiert, um tausende Kinder und
      Erwachsene zu retten. Doch die griechischen Behörden sehen darin
      Menschenschmuggel.

      Die EU-Richtlinie, auf die sich Griechenland dabei beruft, wird derzeit von der Europäischen Kommission überarbeitet, doch ohne Druck von uns Bürger/innen wird sich da nichts zum Guten wenden. Das ist die Gelegenheit für einen starken Appell!
      Wir fordern, dass freiwillige Helfer/innen wie Manuel, Enrique und
      Julio für ihre humanitäre Arbeit nicht kriminalisiert werden.

      act.wemove.eu/campaigns/nothilfe-ist-kein-schmuggel
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben