Was soll/kann ich tun?

      Was soll/kann ich tun?

      Hallo!

      Ich bin neu hier, habe natürlich auch ein Kätzchen, aber darum soll es nicht gehen...

      Ich habe 2 Bekannte, beide 20 Jahre alt.
      Die 2 Wohnen auf engem Raum zusammen mit 2 Katzen und einem Hund.
      Sie können sich den TA nicht leisten und Futter auch nicht.
      So kommt es, dass das Kätzchen sich mit der anderen Katze am Tag 1-2 Beutel Nassfutter teilen muss.
      Hierzu kommt folgendes:

      Das Kätzchen ist nun um die 5-6 Monate alt und etwas kleiner als mein 12 Wochen alter Kater...
      Sie haben der Kleinen Hunde-Flohmittel gegeben, als sie Flöhe hatte! Außerdem pinkelt sie wohl neuerdings überall hin und knabbert alles an. Für ein zweites Katzenklo haben sie laut eigener Aussage keinen Platz.
      Sie haben überlegt die Kleine abzugeben und ich bot an sie aufzunehmen. Bin ohnehin auf Suche nach einem Spielkameraden für meinen kleinen Kater, da mein Erst-Kater leider verstarb...
      Leider gehen sie darauf nun doch nicht mehr ein. Habt ihr Ideen, was ich noch tun kann???
      Ich kann da doch nicht weiter zusehen...

      Liebe Grüße
      Hallo bei MietzMietz,

      die Situation ist mehr als bescheiden :( . Magst du sagen, wo deine Bekannten wohnen, weil das helfen könnte, nach Möglichkeiten zu suchen (Tierschutz/Veterinäramt usw.)
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa
      ANZEIGE

      ADrowning schrieb:

      So kommt es, dass das Kätzchen sich mit der anderen Katze am Tag 1-2 Beutel Nassfutter teilen muss.
      Hierzu kommt folgendes:

      Das Kätzchen ist nun um die 5-6 Monate alt und etwas kleiner als mein 12 Wochen alter Kater...

      Dazu kommt, dass kein Geld für den TA da ist - das ist für mich keine artgerechte Tierhaltung.
      Warum lehnen die beiden denn ab, dass das Kitten zu dir kommt?

      Rede noch 1x mit den Zweien, vielleicht ist es ein Angebot, dass sie es bei dir besuchen und sehen können.

      Bleiben sie jedoch uneinsichtig, würde ich den örtlichen Tierschutz/Tierheim einschalten. Wenn auch die nicht handeln, wende dich bitte an den Amtstierarzt, in dessen Zuständigkeitsbereich deine Bekannten wohnen.
      Ich drücke die Daumen, dass du für die kleine Fellnase bewegen kannst :dadr: . Toll, dass du hinsiehst und aktiv wirst :yes .
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa
      Hallo.
      erst mal willkommen hier :wink und zu der Situation kann ich dir nur raten dich mit einem Tierschutzverein, ev. Amtstierarzt in Verbindung zu setzen. daß sind ja unmögliche Zustände, in enger Wohnung 2Menschen 2Katzen und 1Hund und kein Geld, um sie ausreichend zu füttern, zu versorgen, geschweige dann wohl auch tierärztlich versorgen zu lassen. Flohmittel für Hunde können besonders so eiine junge Katze umbringen, bzw. sehr schädigen(habe ich mal gelesen)
      Hoffentlich kannst du was erreichen :dadr:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben
      Ein TS-Verein wird da gar nichts machen können. Der ist keine rechtliche Instanz und hat keinerlei Befugnis, irgendwem ein Tier wegzunehmen - auch wenn das hier im Forum oft so als Lösung dargestellt wird. Der kann auch nix anderes machen als der / die TE jetzt schon macht: den Leuten ins Gewissen reden. Aber auf eine "Instanz von oben" werden solche Leute erst recht nicht hören - wieso sollten die sich von Fremden etwas sagen lassen :klugscheisser ?
      Und das Vet-Amt: wird erst einschreiten, wenn es dort 20 Katzen gibt - oder die Tiere bis auf die Knochen abgemagert sind - und das am besten schon bei Anzeige direkt mit Fotos belegt :( .
      Zum aktuellen Zeitpunkt bleibt wohl nix anderes übrig als stetig anzubieten, die Katze zu übernehmen - und fleißig Horrorszenarios darstellen: Wie siehts denn mit Kastration aus? Die werden sie sich ja auch nicht leisten können... Hoffe, die Tiere sind wenigstens gleichgeschlechtlich? Sonst gibts bald teuren Nachwuchs :left-right ... Kastra von 2 Tieren - sind sie ja mit etwas Pech auch schnell bei 300 Euro.... und die Kleene wird vielleicht gerade rollig - ohne Kastra wird sie schön weiter die Bude vollpinkeln.... falls Kater: der markiert halt sein Revier weil unkastriert :roll ..... Schön in bunten Farben ausmalen, dass so alles schön immer schlimmer und unerträglicher wird. Und immer wieder über Geld sprechen... Sollte es ihnen tatsächlich irgendwann doch zu viel werden: Du bist wie gesagt als bequeme Lösung zur Stelle. Denn oh Wunder: "Verkauft" kriegt man Katzen, von denen es mehr als genug gibt, eh nicht einfach per ebay, eine Abgabe im TH kostet eine Gebühr (oh Wunder...) und sollten sie wie so viele auf die einfache Idee der Entsorgung auf die Straße kommen: DAS ist dann endlich tierschutzrelevant und du würdest nicht zögern sie anzuzeigen, sollte die Katze plötzlich "verschwunden" sein :pfeif ...

      Ich könnte brechen ob dieser "Haben-Wollen-Mentalität" von Menschen, dessen Gehirn dem Kleinkindalter bzgl. Verantwortungsbewusstsein offenbar noch nicht entwachsen ist :kotz ... Und dann gleich 3 Tiere - den anderen beiden wirds ja auch nicht besser gehen :( . Wie stellen die sich denn Geld verdienen für 3 Tiere vor mit einem Hund, der naturgemäß nicht einfach ganztags alleine bleiben kann?
      Neben dir sollten noch andere Freunde / Familie versuchen, stetig Einfluss zu nehmen und immer wieder die o.g. unangenehmen Themen ansprechen - naturgemäß ist man solchen unüberlegten Anschaffungen (die anderen beiden Tiere könne ja auch erst seit kurzem da sein) schnell überdrüssig, wenn die Probleme sich häufen. Ebay ist ja voll von solchen "Katze 1 Jahr muss weg" - Anzeigen. Und die Straße voller solcher Fundtiere. Wenn ihr mit mehreren immer wieder die Übernahme (im besten Fall auch der anderen beiden Tiere) anbietet, ist das glaube ich das einzige, was man tun kann (Und danach die Freundschaft kündigen :duckundweg ....)
      Viel Erfolg :dadr: !

      Edit: Wie siehts denn mit dem Vermieter aus? Weiß der Bescheid? Weil: "Hunde und Katzen muss man sich genehmigen lassen, denn sollte er das z.B. durch andere Mieter rausbekommen, werdet ihr fristlos gekündigt - und das wollt ihr doch nicht! Zumal man mit 3 Tieren kaum eine bezahlbare Wohnung findet...!" (Würde ich einfach mal keck behaupten - wie genau die rechtliche Lage in ihrem Mietvertrag aussieht - das rauszufinden, dazu scheinen sie mir ja eh zu unterbelichtet zu sein...)
      Wäre auch noch eine Taktik, ihnen Angst zu machen, dass sie die Wohnung verlieren.
      Grüße von Britta und dem Müffchen vom See!

      "Eine Katze kommt nicht immer, wenn du sie rufst - aber sie ist immer da, wenn du sie brauchst :love: ."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Müffchen“ ()

      Ich würde den Vermieter kontaktieren. Der wird wahrscheinlich nicht begeistert sein, wenn er von den Zuständen hört und könnte auch einschreiten, bzw Tierhaltung beschränken oder verbieten.

      Schätze, dass die Leute nicht über genügend finanzielle Mittel verfügen um rasch eine neue Wohnung zu finden und den Umzug zu finanzieren.
      Gruß, Heidrun

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fania“ ()

      Danke für Eure Tipps.
      Es sind 2 Katzendamen und sie wollen sie sogar von irgendeinem Straßenkater decken lassen...
      Die beiden sind arbeitslos und haben gerade genug Geld für die Miete.
      Die Eltern wissen von den Umständen... das ist für mich unbegreiflich. Das Kätzchen haben sie sogar von der Mutter von einem der beiden.
      Die Kastration etc können sie sich natürlich nicht leisten. :/
      Es sind einfach Umstände die mich nachts nicht richtig schlafen lassen. Am liebsten würde ich die Kleine einfach einstecken und mit nach Hause nehmen und sie vor allem mal durchchecken lassen beim TA.
      Ich werde auf jeden Fall noch mal auf die beiden einreden und mein Bestes geben, mich aber, auch wenn es nichts bringt, mit dem Tierschutz und wenn nötig mit dem Veterinär in Verbindung setzen.
      Danke für Eure Tipps! =)
      Meine Frage nach dem Wohnort hatte folgenden Grund:

      In Hamburg ist dem Tierheim Süderstraße die "Tierrettung" angeschlossen, die Meldungen nachgeht, nach denen Tiere vernachlässigt, nicht artgerecht gehalten werden, Tiere in einem Messihaushalt und/oder voller Ungeziefer leben und unterversorgt sind usw.
      Sie dürfen Tiere nicht von sich aus mitnehmen, aber sie stehen über das Tierheim in Verbindung mit Amtstieräzten, die notfalls auch direkt vom Einsatzort informiert und angefordert werden.
      Zusätzlich kümmert sich die Tierrettung um verunfallte und/oder kranke Straßentiere.
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samttatze“ ()

      ADrowning schrieb:

      Ich werde auf jeden Fall noch mal auf die beiden einreden

      Kannst du vielleicht eine Verstärkung mitnehmen, die dich in deinem Sinne unterstützt?
      Die beispielhaften Argumente von @Müffchen würde ich auswendig lernen!
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa

      Samttatze schrieb:

      ADrowning schrieb:

      Ich werde auf jeden Fall noch mal auf die beiden einreden

      Kannst du vielleicht eine Verstärkung mitnehmen, die dich in deinem Sinne unterstützt?
      Die beispielhaften Argumente von @Müffchen würde ich auswendig lernen!



      Ja, ich denke ich hab da auch schon jemanden, der mir da helfen wird.
      Werde mich auch morgen mal mit meiner Tierärztin beratschlagen, vielleicht weiß sie noch was.
      Oh Mann, Herr lass Hirn vom Himmel regnen... Soviel Vakuum im Kopf - und dann gleich flächendeckend in der Familie - das ist ja wirklich unterstes Niveau. Bei so viel Hirnlosigkeit wirds verdammt schwer... Die wissen aber schon, dass Babykatzen Geld KOSTEN und nicht etwa Geld bringen?
      Toll dass du dran bleibst - den Weg über den Vermieter fände ich auch gut. Ist der Hund eigentlich steuermäßig angemeldet? Sonst könnte das das Ordnungsamt interessieren...

      Berichte gerne weiter!

      PS: Hatte schon an die Tiertafel gedacht, um die Mäuse wenigstens erstmal satt zu kriegen - aber richtigerweise geben die nur Futter aus, wenn das Tier schon vor der Bedürftigenzeit angeschafft wurde.
      Grüße von Britta und dem Müffchen vom See!

      "Eine Katze kommt nicht immer, wenn du sie rufst - aber sie ist immer da, wenn du sie brauchst :love: ."
      Mir würde da noch was "ganz gemeines" einfallen...

      Bitte löschen, wenn es zu weit geht.

      Aber nur wenn wirklich gar nichts anderes hilft und es den Mietzen wirklich dreckig geht...
      Du könntest mit deiner Tierärztin reden, ob sie mitmacht...
      Den beiden anbieten, dass du mit ihnen zum Tierarzt gehst und die Kosten übernimmst und die Tierärztin sie dann aufgrund irgendeiner "tödlichen Krankheit" einschläfern muss. Und du sie dann zu dir nimmst.

      Liebe Grüße
      Chrissy
      Wir haben jetzt auch einen Fred
      Maunzis Chaosgang

      Meine :stern immer im :herz

      Maunzi Frühjahr 1988 - 02.01.2006
      Ginger Frühjahr 2010 - 30.06.2012
      Jumper 27.01.2009 - 24.11.2012
      Felix 27.01.2009 - 03.08.2013