Katze pinkelt immer wieder auf das Sofa.

      Katze pinkelt immer wieder auf das Sofa.

      Hallo Leute,
      wie einige ja wissen habe ich 2 Katzen wobei eine uns Probleme macht mit immer wieder pinseln auf Möbel (besonders das Sofa) nachdem wir nun alles ausprobiert haben,sämtliche Untersuchungen beim Tierarzt hinter uns haben und alles was festgestellt wurde ist eine leichte Diabetes.Möchte ich von euch wissen, ob jemand hier unter den Mitgliedern sich mit Homöopathie für Katzen auskennt oder schon Anwendung mit Homöopathie unter Nomen hat.
      Wir sind verzweifelt. Das alte Sofa ist entsorgt und nun haben wir ein neues aber das Spiel fängt von vorne an. Sie pinkelt zu 99% aufs Sofa.
      Wir haben das Wohnzimmer schon tagsüber geschlossen weil wir nicht möchten das unser neues Sofa genauso endet wie das alte. Aber im Wohnzimmer steht auch der Kratzbaum (keine andere Stell Möglichkeit vorhanden) und ich befürchte das die andere Katze sehr darunter leidet und nicht versteht warum das Wohnzimmer den ganzen Tag zu bleibt.Sie sind den ganzen Tag alleine zu Hause da meine Frau und ich berufstätig sind.
      Wir probieren alles aus was eventuell helfen kann. Feliway usw ist alles schon dabei einmal Steckdose und einmal zum sprühen.
      Wenn jemand eventuell noch was weiss mit Homöopathie bitte anschreiben oder antworten. Wir wollen auch eigentlich keine Katze abgeben aber es wird langsam sehr nervig und es kostet auch viel Kraft alles immer wieder zu reinigen. Gruß Andy
      Ich hab ein ähnliches Problem, dass meine Katze ab und an die Couch als Klo missbraucht!
      Ich hab mir mit Inkontinenzunterlagen beholfen, weil ich mir eben meine vier Jahre alte Couch nicht versauen lassen wollte, und dort, wo sie in der Regel hin pinkelt, liegen Wickelunterlagen. Die saugen einfach besser, als sie Inkontinenzunterlagen.
      Es geht halt nix durch.
      Nein, natürlich ist das keine Dauerlösung, aber es nimmt den Stress ein bisschen raus.


      Die Diagnose vom TA steht? Dass das keine körperlichen Ursachen hat?

      Wie schaut euer Klomangement aus???
      Sandkasten-Klos
      Schau mal hier...
      Ich hab dann mit den Klos experimentiert und so ein großes Klo aufgestellt. Beide nutzen das Klo gern. Seither ist auch CBÖP als Streu wieder ganz toll.

      Was ich auch angefangen hat, ist ein Pinkeltagebuch.
      Was war so los den ganzen Tag über, also ungefähr, wie gehts den Katzen miteinander, ist einer der Beiden krank, wann geht's daneben...
      All so was.
      Mittlerweile bin ich drauf gekommen, dass die nasse Couch in der Regel damit zusammen hängt, wenn ich nicht daheim bin. Ich arbeite viel abends und nachts hab ich meine zwei Freigänger im Haus. Reicht aber manchmal auch schon, wenn die Zwei bereits Hausarrest haben und ich zwei Stunden zu meinen Eltern schau, dann kann's auch sein, dass die Couch nass ist.
      Jetzt ist es halt so, dass das WZ zu ist, wenn ich nicht da bin.
      Vielleicht kommt ihr auf einen Auslöser.

      Mit Homöopathie hab ich isofern Erfahrung, dass mir meine TÄ Rescue Tropfen empfohlen hat, wenn beispielsweise mein Bruder samt Familie und zwei kleinen Kindern zu Besuch ist. Ging auch ab und an was daneben, aber nicht jeden Tag.
      Auch sie hat mir eine TÄ empfohlen, die sich auf Homöopathie spezialisiert hat, mit der hatte ich jetzt aber noch keinen Kontakt und keine Erfahrung. Werd ich aber noch machen, wenn meine Prüfung nächste Woche gelaufen ist.

      In der Situation ist man für jeden Strohhalm dankbar und ich weiß wie nervig die Putzerei und Wascherei ist! Manchmal würde man die Katz am liebsten durch Sonn' und Mond schießen! :x
      Aber dann kommt sie wieder angelaufen, gurrt einen an, schmeißt sich auf den Boden, will gekrault werden und schnurrt wie eine Blöde und dann kann man ihr irgendwie auch gar nicht böse sein, oder? :heilig

      Ein Tipp noch zum Thema reinigen: Gründlich! Am besten einen Enzymreiniger, wie Biodor über die Pipistellen, damit es für Katz nicht nach Klo riecht.
      Mein junger Freund... wenn sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das Beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an. (Aldous Huxley)

      Simba und Nala - Zwei wie Pech und Schwefel
      ANZEIGE
      Vielen Dank für deine Antwort.
      Die Diagnose des Arzt ist gestern gekommen, wir haben gleich alles machen lassen was möglich ist weil sie natürlich bei einem Arzt Besuch sehr gestresst ist. Röntgenbilder Ultraschall und Blutntersuchungen ergaben keine großartigen Krankheiten ausser das sie einwenig Diabetes hat,das wir jetzt versuchen sollen mit Katzenfutter Umstellung in der Griff zu bekommen.
      Unterlagen haben wir auch. Aber manchmal sind selbst die nicht mehr dicht aufgrund der Katzenkrallen gg. Geruchsentferner haben wir auch. Das Problem ist bei ihr so ausgereift das wenn wir Ihren Schlaf decken auf die Couch legen, dass sie selbst darauf dann pinkelt.
      Wir wollen sie auch gar nicht abgeben weil es eine absolut hübsche und süße ist und wir ja 2 haben (Geschwisterpaar) und ich das keiner antun möchte.
      Das mit den Katzen Klos haben wir auch im Griff verschiedene Klos mit verschiedenen Sorten Streuung, werden gut besucht von beiden,daher diese Unverständnis Couch.
      Den Tipp mit den Tropfen werde ich mal nach lesen . Gruß Andreas
      Falls es dich tröstet...
      Ich saß am Schreibtisch, hab gelernt, Nala kommt aus dem WZ rüber, frisst ein paar Brocken, verschwindet wieder und als nächstes hör ich sie auf der Couch scharren!
      WZ Tür ist jetzt zu!
      Es tut mir leid, aber ich bin echt grad sauer auf das kleine Mistvieh!
      Weil man sich fragt, was jetzt los war? :stirnklatsch

      Schlafdecken an pinkeln ist natürlich blöd.

      Da fällt mir aber echt auch nur eine Katzenpsychologin ein, weil lustig is des einfach wirklich nicht, so gern wir die Spinner haben!

      Für's Protokoll: ich mag meine Beiden wirklich! Und ich mein Mistviech und Spinner durchaus liebevoll! :pfeif
      Mein junger Freund... wenn sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das Beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an. (Aldous Huxley)

      Simba und Nala - Zwei wie Pech und Schwefel
      Hallo Andreas,
      neben einer/m Katzenpsychologen/in kannst du auch eine/n Tierheilpraktiker/in hinzuziehen, aber es ist m.E. erste Priorität herauszufinden, warum sie die Couch zum KaKlo auserkoren hat.
      Ich weiß nicht, ob euch dabei die Tierkommunikation helfen könnte.
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa

      Andy61 schrieb:

      Röntgenbilder Ultraschall und Blutntersuchungen ergaben keine großartigen Krankheiten

      Okay, sorry, wenn ich jetzt das ganz Offensichtliche frage, aber wurde denn auch Urin untersucht? Das wäre eigentlich ja Schritt 1...

      Auf jeden Fall :dadr:

      Samttatze schrieb:

      Ich weiß nicht, ob euch dabei die Tierkommunikation helfen könnte.

      Weiß ich auch nicht, aber das wäre zumindest der Job der Katzenpsychologin / Verhaltenstherapeutin: Die Ursache finden. Vorausgesetzt, die Urinuntersuchung hat stattgefunden, sonst ist die Ursachensuche natürlich erstmal noch der Job des Tierarztes. Danach dann die Verhaltensexperten. Und wenn die auch nicht weiter kommen, dann kann man immer noch mit Esoterik anfangen. :-)

      Katzen, die daneben pinkeln, haben immer Gründe dafür. Manchmal ganz offensichtliche, manchmal sehr seltsame, manchmal kann man sie auch trotz viel Mühe nicht mehr bestimmen. Aber auch im dritten Fall lässt sich dann oft noch durch Verhaltenstherapie etwas erreichen, auch wenn man die ursprüngliche Ursache nicht findet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Song“ ()

      Wenn ich mich richtig erinnere, besteht das Problem schon eine recht lange Zeit :sehnix :drdich

      Urinkontrolle ist auf jeden Fall sinnvoll, aber ich frag mich auch, ob sich sowas nicht auch schon verselbstständigen kann............

      ........... und würde auf jeden Fall zunächst auch eine gute Katzenverhaltenstherapeutin hinzuziehen bevor ich mit Homöopathie anfangen würde.
      Evtl. kann man das ja auch zweigleisig laufen lassen.
      Um das richtige Mittel zu finden, wäre es aber auf jeden Fall in diesem Fall besser eine kompetente THP hinzuzuziehen.
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Amiga de los animales“ ()

      Amiga de los animales schrieb:

      Urinkontrolle ist auf jeden Fall sinnvoll, aber ich frag mich auch, ob sich sowas nicht auch schon verselbstständigen kann............

      Kann. Aber Kristalle verschwinden nicht einfach von selbst und bakterielle Blasenentzündungen heilen ohne AB auch nicht so ohne weiteres. Bevor ich hier ins Blaue rätseln würde, wäre mir eine Urinuntersuchung hier definitiv wichtig.

      Dafür muss noch nicht mal die Katze zum Tierarzt: Man braucht nur ein wenig sauberen, frischen Urin. (Nicht älter als vier Stunden, ohne Katzenstreu.) Die Probe kann der Tierarzt normalerweise dann auch vor Ort untersuchen, sie muss nicht erst irgendwo eingeschickt werden. Ist alles in allem eine recht unkomplizierte Sache im Vergleich zu den genannten Untersuchungen.
      Ich glaub auch, dass sich das verselbständigen kann.
      Mich beschleicht das Gefühl, dass es bei uns auch schon der Fall ist.
      Vom Bettsessel pieseln hab ich Nala nur noch abhalten können, weil ich den jetzt komplett voll gestellt hab.
      Aber ich weiger mich einfach auf die Couch ein Klo zu stellen! :schmoll

      Ich bin davon ausgegangen, dass der Urin untersucht wurde @Andy61??? DAS wär nämlich das A und O!
      Ich hab auf deinen Thread hinauf gestern mit der homöopathischen TÄ (ich nenn sie der Einfachheit halber so) Kontakt auf genommen. Deren erste Frage war: "Ist es sicher, dass es nicht körperliche Ursachen hat?"
      DAS muss auf jeden Fall ausgeschlossen werden, sonst wird da kein Homöopath, keine Verhaltenstherepeutin oder THP aktiv.
      Mein junger Freund... wenn sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das Beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an. (Aldous Huxley)

      Simba und Nala - Zwei wie Pech und Schwefel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sunset79“ ()


      Sunset79 schrieb:

      Ich glaub auch, dass sich das verselbständigen kann.
      Mich beschleicht das Gefühl, dass es bei uns auch schon der Fall ist.


      :drdich niemals die Hoffnung aufgeben :dadr: aber das tust Du eh nicht :yes
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Amiga de los animales“ ()

      Also, Nala ist eh ein Sonderfall. :sehnix

      Aber normalerweise heißt ja "verselbstständigen" auch nicht, dass man keine Chance mehr hat, sondern nur, dass es zur Gewohnheit geworden ist und die Katze auch dann noch aufs Sofa macht, wenn die ursprüngliche Ursache schon längst beseitigt ist - die Blasenentzündung ausgeheilt, Der Silvester-Schreck längst vergessen, etc.
      Das kann man mit Verhaltenstraining dann trotzdem versuchen. Prinzipiell kann alles, was gelernt wurde, auch wieder anders und neu gelernt werden. Aber dazu muss dann vielleicht zeitweise das Klo tatsächlich auf dem Sofa stehen...

      Nur, solange sie evtl. noch Schmerzen haben könnte, kann man Verhaltenstraining ziemlich vergessen. Das bringt dann noch nichts.

      Song schrieb:

      Also, Nala ist eh ein Sonderfall.

      :haha
      Dem ist nichts hinzuzufügen!
      Aber ich will hier auch nicht den Thread mit Nalas Couch-Pinkelproblemen zu müllen!
      Bin aber für jede Idee, wie ich ihr das wieder abgewöhnen kann dankbar!
      Es geht ja nicht um meine Pinkelmaus sondern um Andys Pieselmäuschen!!!
      Mein junger Freund... wenn sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das Beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an. (Aldous Huxley)

      Simba und Nala - Zwei wie Pech und Schwefel
      Danke für eure liebe Unterstützung in dieser Angelegenheit. Also wie gesagt alle Untersuchungen die Möglich waren und sind haben wir erledigt. Der Tierarzt stellte nur eine leichte Diabetes fest. Diese Untersuchungen haben wir sogar 2 mal machen lassen weil ich wollte das mein Pinkeldiva von 2 Tierärzten untersucht werden,damit ich auch sicher gehe das keiner was übersieht.
      Wir werden jetzt abwarten sie erstmal wieder zu sich kommen lassen und ihr eben das Wohnzimmer verbieten ausser wir sind zu Hause. Seit den Tierärzten habe ich sowieso bei ihr verschi..... (gg) Wir haben uns entschlossen noch einen kleineren Kratzbaum zusätzlich zu kaufen damit sie dann in den anderen Räumen die offen sind ausweichen können. Wir sind gespannt wie das so alles hinhaut.
      Wenn dann alle Stricke reisen müssen wir wohl oder übel den langen Weg zu einem Katzen Therapeuten eingehen. Danke euch Gruß Andy

      Andy61 schrieb:

      Wenn dann alle Stricke reisen müssen wir wohl oder übel den langen Weg zu einem Katzen Therapeuten eingehen. D

      wenn medizinisch alles ausgeschöpft ist, würde ich ehrlich gesagt damit gar nicht mehr lange warten.

      Nur das Wohnzimmer abzusperren behebt meiner Meinung nach ja nicht wirklich das Problem....... wenn Ihr Pech habt, sucht sie sich dann eine neue Stelle
      :sehnix

      Auf jeden Fall viel Erfolg :dadr:

      Melde Dich auf jeden Fall gerne wieder und erzähle mal, wie es weiter gegangen ist :love:
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

    MietzMietz to go