Nestlé Beenden Sie alle Geschäftsbeziehungen mit REPSA!

      Nestlé Beenden Sie alle Geschäftsbeziehungen mit REPSA!

      der Palmöl-Produzent REPSA hat im Norden Guatemalas einen
      Fluss vergiftet, ein Massensterben von Fischen und Wildtieren verursacht
      und die Lebensgrundlage zehntausender Menschen zerstört. Außerdem steht
      REPSA unter dem Verdacht, seine Gegner mit Einschüchterung und Gewalt zum Schweigen zu bringen.

      Die Agrar-Riesen Cargill und Wilmar haben sich deshalb gerade von dem Palmöl-Lieferanten getrennt. Doch Nestlé sind solche Vorfälle egal -- der Konzern kauft sein Palmöl weiterhin von REPSA.

      Eine ganze Region leidet unter den Folgen der Umweltkatastrophe, die REPSA verursacht hat. Es ist Zeit, dass Nestlé Konsequenzen zieht.

      Wenn auch Nestlé handelt, könnte der Druck auf REPSA groß genug werden, damit der Palmöl-Lieferant endlich Verantwortung übernimmt und die Betroffenen entschädigt.

      Fordern Sie Nestlé auf, Farbe zu bekennen und mit dem Palmöl-Lieferanten REPSA Schluss zu machen.

      REPSA hat im Juni 2015 pestizidhaltige Abfallprodukte in den Fluss
      Pasión fließen lassen. Die Folge war eine Ökokatastrophe, während deren
      Untersuchung ein Gericht sogar die vorübergehende Schließung des
      Unternehmens anordnete.

      Jahrelang haben Cargill und Wilmar die rücksichtslosen Praktiken von REPSA toleriert. Erst auf Druck von SumOfUs-Mitgliedern wie Ihnen haben die Unternehmen ihre Beziehungen zu REPSA beendet.

      Laut einer Untersuchung von Oxfam bringt REPSA immer noch Kritiker
      zum Schweigen und versagt den am stärksten von der Katastrophe
      Betroffenen eine Entschädigung.

      REPSA lässt die Opfer im Stich und geht gegen Umweltaktivisten mit Einschüchterung und Gewalt vor. Wir können helfen, das zu ändern.

      Cargill und Wilmar tun bereits das Richtige. Jetzt müssen wir auch Nestlé dazu bringen, sich von REPSA zu trennen -- und den Palmöl-Lieferanten für die in Sayaxché verursachten ökologischen und sozialen Schäden zur Rechenschaft ziehen.

      Fordern Sie Nestlé auf, sich von seinem Palmöl-Lieferanten REPSA zu trennen.

      actions.sumofus.org/a/nestle-r…qn3r&rd=1&source=fwd&t=12
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

    MietzMietz to go