Beenden wir das unerträgliche Leid der Tiere

      Beenden wir das unerträgliche Leid der Tiere


      jedes Jahr werden 56 Milliarden Tiere in dunkle, dreckige Käfige gepfercht und geschlachtet -- nur um unseren Fleischkonsum zu befriedigen.

      Es ist grausam und es könnten noch Jahre vergehen, bis der Massentierhaltung ein Ende gesetzt wird. Doch eines können wir heute tun, um das zu beschleunigen: weniger Fleisch essen.


      Es gibt 46 Millionen Avaazer rund um die Welt. Wenn jeder von uns beschließt, auch nur einen Tag in der Woche kein Fleisch zu essen, und dann Freunde, Prominente und viele Unternehmen zum Mitmachen bewegt, könnten wir den größten globalen Vorsatz aller Zeiten ins Leben rufen. Auch Vegetarier und Veganer können dazu beitragen!

      Zeigen wir, dass die Tage der Massentierhaltung gezählt sind, und fangen wir an, dieser Grausamkeit ein Ende zu bereiten.
      secure.avaaz.org/campaign/de/m…26b4ce1cdc35919ee1abc2b95

      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

    MietzMietz to go