Schniefende Atemgeräusche was tun ?

    Bei Fragen rund um die Gesundheit Eurer Katze solltet Ihr immer einen Tierarzt befragen. Die hier geschilderten Erfahrungen und Empfehlungen stammen von Laien und Liebhabern und ersetzen niemals einen Tierarztbesuch.

      Schniefende Atemgeräusche was tun ?

      Hallo Foris,
      Pauline ist eine 19 Monate alte graue BKH. Von Anfang an hab ich bemerkt, dass die Nase kleiner und platter ist als bei meiner anderen Britin Matilda (tabby). Ihre Nase ist aber nicht so wie bei Perser , einfach nur kleiner und etwas platter.
      Pauline macht hörbar Atemgeräusche, wenn ich meinen Kopf neben ihren halte ist es deutlich zu hören. (Sonst aus der Entfernung nicht). Es ist kein röcheln oder pfeiffen sondern vielmehr ein schniefen, erkältet ist Pauline nicht, Katzenschnupfen hatte sie auch noch nie, ihre Nase läuft nicht. Es hört sich jedoch so an als wäre die Nase entweder trocken oder verstopft oder einfach zu eng ?!
      Sie ist sonst munter , tobt und spielt wie eine verrückte und hechelt auch nicht etc.
      im Ruhezustand atmet sie etwas schneller als Matilda aber alles im normalbereicht (bis 40 Atemzüge pro Minute)
      manchmal schnaubt oder seufzt oder prustet sie , was ich damit sagen will sie stößt Luft aus der Nase aus und dabei wird ein komisches Geräusch erzeugt was ich weder nachmachen, noch beschreiben kann.
      als wenn sie die Luft rausstößt , die Nase aber eng ist und deshalb dieses Geräusch entsteht.
      Ich sollte noch erwähnen dass sie ziemlich stärken tränenausfluss hat. diesen sieht man grade bei dem hellen Fell sehr deutlich , die Verkrustungen mache ich jeden Tag mit einem feuchten wattepad weg
      Ich habe aber zwar nicht den Eindruck das es ihr schlecht geht und sie in einer Form behindert ist durch die Atmung aber trotzdem würde ich das gerne abklären lassen damit ich einfach beruhigt bin und mich nicht immer mit dem Gedanken quälen muss dass sie schlecht Luft bekommt.
      Kennt jemand die Probleme ?
      Was könnte das sein?
      nase einfach zu eng ? Polypen
      ich möchte wenn dann direkt eine Tierklinik aufsuchen weil meine "normale" TA mich in der Hinsicht nicht ernst nimmt, sie sagt immer es wäre alles okay, sie hätte nun mal eine kleinere Platte Nase , da wäre das normal ...
      Untersuch hat sie sie aber nicht außer mal abgehört.
      zudem hat die Tierklinik die nötigen Untersuchungsgeräte die meine TA sicher nicht hat.
      welche Untersuchungen würdet ihr machen lassen oder hat vielleicht jemand das selbe Problem und kann darüber berichten?
      :danke
      Ein Leben ohne Katzen ist möglich aber sinnlos.

      LiebesLieschen schrieb:

      meine "normale" TA mich in der Hinsicht nicht ernst nimmt, sie sagt immer es wäre alles okay,


      Hu hu...vielleicht hat sie recht ? Wenn Du aber ein ungutes Gefühl hast, bleibt nur die Klinik. Es hilft Dir ja nicht wenn wir sagen alles ist gut und Deine Katze hat wirklich was ....ich habe hier auch "Schnarcher" mit Nase....
      Liebe Grüße
      .............von den Fellnasen und Yvonne
      ............................................................. im hohen Norden
      :wink
      11+ zwei unter einem Dach
      ANZEIGE
      Huhu Hein Mück,
      du bist irgendwie immer der erste der mir hier antwortet - Danke dafür :applaus

      ich weiss das ich das selbst dann entscheiden muss und das ihr mir keine Diagnose stellen könnt. Ich hatte nur auf Erfahrungen und Entscheidungshilfen gehofft.
      Wenn du sagst du hast auch Schnarcher , passiert es dann nur wenn sie wirklich schnarchen beim schlafen oder auch so wenn sie ruhig irgendwo sitzen und liegen? Und hast du es untersuchen lassen ?
      Ein Leben ohne Katzen ist möglich aber sinnlos.

      LiebesLieschen schrieb:

      passiert es dann nur wenn sie wirklich schnarchen beim schlafen oder auch so wenn sie ruhig irgendwo sitzen und liegen? Und hast du es untersuchen lassen ?


      Biene "schnorchelt" auch wenn sie neben uns liegt und fällt ganze Wälder wenn sie schläft :haha Aber auch Mau, Hein Mück, Abby und wer der mir gerade nicht einfällt :sehnix
      Ich war nicht extra mit ihnen beim TA. Sie haben kein Nasen oder Tränenausfluss und sind sonst auch fit. Beim Impfen hätte der TA sonst sicher auch mal was gesagt.
      Liebe Grüße
      .............von den Fellnasen und Yvonne
      ............................................................. im hohen Norden
      :wink
      11+ zwei unter einem Dach
      Schniefen allein wäre sicher nicht so besonders, aber die tränenden Augen dazu...
      Ich würde auch eine 2. Meinung einholen.
      Man könnte einen Abstrich machen lassen und untersuchen.
      Meine Stella hatte Atemwegskeime als junge Katze. Sie schnieft und schnorchelt bis heute immer mal wieder. Trotz durchschnittlicher EKH-Nase.
      Von TÄ wird das tatsächlich nicht ernst genommen. Wenn es dich beunruhigt, musst du dich einfach durchsetzen. Ist schließlich dein Geld was draufgeht. Versteh immer nicht, warum sowas einfaches dann nicht gemacht wird.
      Stella wurde für eine Bronchoskopie in Narkose gelegt. Sie hat zusätzlich schnell gehechelt und von außen war nichts erkennbar. Das ist nochmal was anderes, aber ein einfacher Abstrich sollte doch möglich sein.
      Liebe Grüße,
      Heike

      Hier sind wir :-)

      "Jeder, der eine Weile mit einer Katze zusammengelebt hat, weiß, dass die Tiere unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben." C. Amory
      Richtig gehechelt also durch den Mund? Oje das macht Pauline zu, Glück nicht. Die tränenden Augen hat sie schon immer seit sie bei mir ist. Es gibt Tage da ist es richtig schlimm, dann gibt es Tage da ist es gar nicht, woran das jetzt genau liegt - keine Ahnung. Ich meine BKHs haben ja öfter schonmal Probleme mit ihren Kulleraugen aber so... Hmm. Das mit der TÄ nervt mich auch , sie schaut mich immer an als wäre ich die übermutti u d paranoid. Und klar, ich Hab nicht tiermedizin studiert aber finde trotzdem dass man keine Diagnose abgeben kann ohne wirklich etwas zu machen.
      Was meinst du mit Abstrich ? Also wie wird das gemacht und wo genau ?
      Ein Leben ohne Katzen ist möglich aber sinnlos.

      LiebesLieschen schrieb:

      Richtig gehechelt also durch den Mund?


      Ja, sie hat schon nach kurzer Anstrengung gehechelt.

      Ich selbst habe noch keinen Augen- oder Nasenabstrich machen lassen und ich weiß nicht wie zuverlässig sie sind.

      @ElBiBo und @NicAn haben Kater mit Herpes und ich glaube das wird mit solchen Abstrichen festgestellt. Vielleicht können sie mehr sagen.
      Liebe Grüße,
      Heike

      Hier sind wir :-)

      "Jeder, der eine Weile mit einer Katze zusammengelebt hat, weiß, dass die Tiere unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben." C. Amory
      Guck guck. ;)
      Herpes sitz normalerweise im Auge und kann sich dort auch verkapseln. Dann ist er nicht mehr durch Abstrich erkennbar. Er wirkt sich bei manchen Samtpfötchen zusätzlich auf die Atemwege aus und führt zu Niesattacken und verstopfter Nase. Daher wäre ein Test nicht verkehrt, denn er kann auch die Hornhäute angreifen. Heisst, ich würde vielleicht zu einem Augenspezialisten gehen mit deiner Maus. Und bis feststeht, ob Herpes vorliegt, kein Cortison/l. Das fördert bei Herpes wphl die Verkapselung. Hoffe ich konnte etwas helfen :-)
      Liebe Grüsse
      von Nicole, dem Äffchen (im) Bamboo und der Erdmännchenlady Ziva.
      :love:
      Beobachte die Welt der Tiere und Du lernst Dich selbst kennen.
      Bei Beau hat der Tieraugenarzt, als Beau 2010 an den Augen operiert wurde(Hornhautlöcher durch den Herpes und dadurch Rolllider ausgelöst), einen Abstrich gemacht. bei Beau sitzt der Herpesvirus im Augennervengewebe und hat sich dort verschanzt.
      Aber, kann es sein, das Biene sehr kleine Nasenlöcher hat? Beau hat als Perser, zwar eine sehr kurze Nase, aber seine Züchterin hat in ihrer Zucht immer auf genügend große Nasenlöcher geachtet und Beau hat nie Schwierigkeiten mit der Atmung, auch nicht im Sommer, wenn es heiß ist.
      Bei den BKH´s wurde ja Perser eingekreuzt, daduch haben die ja u.a. auch ihr sehr dichtes Fell, ihre rundlichen Körperbau, die runden Köpfe etc.aber oft genug auch kurze Nasen., wenn da nicht auch auf einen genügend großen Nasenspiegel geachtet wird, dann kann es auch zu Atemschwierigkeiten kommen.. ich habe auf Ausstellungen schon BKH´s gesehen, die so kurze nasen hatten, daß man sie leicht mit Persern verwechseln konnte, die inzwischen ja auch immer öfter wieder mit etwas mehr nase gezüchtet werden(Gott sei Dank)
      @AllyMcCat hat ja eine Perserkatze, die leider unter den zu kleinen Nasenlöchern zu leiden hat bis dahin, daß es durch zu wenig Luft es zu epilept. Anfällen kommt
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ElBiBo“ ()

      Ich wurde gerufen! :-)
      Hab mir deinen Beitrag mal durchgelesen @LiebesLieschen So wie du es beschreibst, würde ich mir schon auch noch eine zweite Meinung einholen. Dazu würde ich wohl auch eher in eine TK oder zu einem Fachtierarzt gehen, wenn es bei euch sowas gibt. Das schniefen mag ja noch normal sein und von ihrer zu klein gezüchteten Nase kommen, aber die tränenden Augen sind auf keinen Fall gut. ElBiBo hat ja schon von meinem Perserchen Hilde geschrieben. Sie fällt ins krasse Extrem Qualzucht. Bei ihr ist überhaupt kein wirkliches Gesicht vorhanden und sie hat eigentlich auch keine Nase. Nur Stecknadelspitzgroße Löchlein, die Nasenlöcher darstellen sollen. Sie schnieft, schnorchelt und grunzt extrem. Das ist bei dir ja nicht der Fall. Aber untersuchen lassen würd ich es wahrscheinlich auch, wenn es dich beunruhigt. Und ich finde nicht das du da überbesorgt bist. Du machst dir Gedanken um Pauline und das ist doch völlig ok. Die tränenden Augen haben wir hier auch. Auch das kommt durch die Zucht und die damit verbundenen Schwachstellen am Tränenkanal usw. Ich muss hier auch täglich reinigen, sonst verkrustet das total. Hildchen hat auch regelmäßig Entzündungen in den Augen und braucht regelmäßig Augensalbe.

      Wenn es dich beruhigt, lass dich nicht beirren und hol dir die zweite Meinung. Das schadet niemandem.. naja ausser dem Geldbeutel vielleicht ;)
      Leben ist das was passiert während du planst :8

      Dany, Lilly und Hildegard

      unvergessen meine geliebten Fellnasen :stern AllyMcCat, :stern Attila :stern Cleopatra :stern Sheila :stern Felix :stern Molly :stern Strolchi
      Und natürlich auch :stern Nymphensittich Cinderella die mein Leben 21 Jahre lang begleitet hat :kerze1:
      Vielen lieben Dank euch allen , hier fühlt man sich immer verstanden :inlove .
      es gibt definitiv kleinere Nasen , das auf jeden Fall, nur wenn ich Matilda und Pauline vergleiche dann hat Pauline eben eine kleine Nase . Matilda macht so Geräusche auch nicht und hat auch keine tränenden Augen.
      Ich würde euch gern ein Foto hier einstellen aber irgendwie hab ich das noch immer nicht kapiert. Geht das vom iPad überhaupt ?
      Ich kenn das schniefen von mir selber, das ist entweder wenn ich echt ne trockene Nase habe oder wenn ich naja sagen wir mal geweint habe ?! :heilig
      Aber dieses schnaufen oder wie ich es auch immer beschreiben soll, dafür hab ich echt keine Erklärung.
      ich werde das beobachten , wenn es schlimmer wird geh ich sofort , ansonsten fang ich mal an mir ein paar Europa zur Seite zu legen- die Tierklinik bei uns ist unnormal teuer.
      sie ,machtja keinen Kranken Eindruck . Außer das sie viel schläft aber das tun sie beide , vielleicht liegt es am Wetter...

      ich bin bin einfach beruhigt wenn ich es abgeklärt habe :yes
      Ein Leben ohne Katzen ist möglich aber sinnlos.
      Natürlich kann die Jahreszeit schon auch ein Grund sein. Winter, trockene Heizungsluft usw. tun Näschen die eh schon ein bisschen geplagt sind, natürlich nicht so gut.
      Leben ist das was passiert während du planst :8

      Dany, Lilly und Hildegard

      unvergessen meine geliebten Fellnasen :stern AllyMcCat, :stern Attila :stern Cleopatra :stern Sheila :stern Felix :stern Molly :stern Strolchi
      Und natürlich auch :stern Nymphensittich Cinderella die mein Leben 21 Jahre lang begleitet hat :kerze1: