Aetas Felidae

      Aetas Felidae

      Willkommen im Folgethread von "Demians Kater". Wer hier neu ist, kann sich dort umfangreich informieren, was seit dem 22. Juli 2017 in meiner Kater-WG geschah

      Demians Kater


      Bislang habe ich alles chronologisch niedergeschrieben, als eine Art Tagebuch, um zu dokumentieren, wie die Entwicklung verläuft. Ziele waren die Zusammenführung der doch sehr verschiedenen Kater, die zudem beide als Notfellchen zu mir kamen. Ein weiteres Ziel war, Dylan, der ein extremes Scheuchen ist, zu ermöglichen, angstfrei hier zu leben.

      Die Zusammenführung kann vorerst als abgeschlossen bewertet werden. Dylan hat in Kimba die Liebe seines Lebens gefunden, obwohl der sich eher spröde verhält. Kimba hat zum ersten mal im Leben einen Katzenkumpel, der ordentlich Bewegung in sein Rentnerdasein bringt. Schon einige Zeit regeln die Beiden ihr Zusammensein ganz ohne Eingriffe meinerseits.

      Das Ziel, das Dylan hier angstfrei leben kann, ist zu ca. 90 Prozent erreicht. Die Nacht, die hier locker 14 Stunden dauert, hat er für sich alleine, was er auch ausnutzt zum Spielen und Toben. Daher schläft er am Tag viel, kommt aber auch dann zunehmend runter von seinem Schrank. Da ich tagsüber viel am Rechner sitze, mit dem Rücken zum Raum, kann Dylan ganz angstfrei agieren. Nur wenn ich unterwegs in der Wohnung bin, merkt man ihm das Scheuchen an. So 50 cm Abstand sind Dylan wichtig. Alles über ca. 1,5 Meter Abstand interessiert ihn gar nicht, da kann ich ruhig tun, was ich will.

      Das Dylan jemals zu mir kommt, sich gar einmal anfassen lässt, war ausdrücklich kein Ziel. Wenn er das so entscheidet, darf er ruhig weiter das Scheuchen sein, solange er in seinem notwendigen Abstand ohne Angst sein kann.

      Sinn dieses Threads ist es, unter dem Motto "Aetas Felidae" (Zeitalter der Katzen) in lockerer Abfolge über interessante Dinge zu erzählen, die sich in meiner Kater-WG so zutragen. Lasst euch nieder, macht es euch gemütlich. Ich hoffe, bald Neues zu berichten.
      :-)


      Nachtrag: Die bisher erstellten Texte werde ich demnächst als richtiges Buch setzten, und hier als PDF zur Verfügung stellen.

      Dylan & Kimba

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Demian“ ()

      Demian schrieb:

      Lasst euch nieder, macht es euch gemütlich. Ich hoffe, bald Neues zu berichten.

      Na dann nehme ich doch gleich mal bei euch Platz :wink
      LG, Karin
      mit Simba, Salome, Pebbles, die Glückskatzis Lilli & Ida :love:
      :stern Nele & Sparky - unvergessen - immer im Herzen :stern
      :herz KatzenTräumerin :herz
      "Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück" -Leonardo da Vinci- :katze
      Aus zwei mach drei!!! :-) EDIT: + 2 Glückskatzis :))
      ANZEIGE
      Hallihallo! Ich lasse mich auch noch hier nieder und setze mich dazu ;) :wink
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Amiga de los animales schrieb:

      ich drück Dir aber die Daumen, dass Du eine findest


      Ich habe einige Jahre freiberuflich und zeitweise festangestellt in einem Buchverlag gearbeitet, als ich meinen erlernten Beruf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Das ist über 12 Jahre her. Ich weiß nicht, wie die Branche mittlerweile tickt, mache mir aber diesbezüglich keine Illusionen! :8


      ElBiBo schrieb:

      Hallihallo! Ich lasse mich auch noch hier nieder und setze mich dazu


      Sei herzlich willkommen! :-)

      Dylan & Kimba

      Ich hatte mich bei Kimba ja immer gewundert, dass er ein so weiches, dichtes Fell hat. Zufällig las ich im Forum etwas von einem anderen Katzenhalter, der seinen Kater „Plüsch-Teddy“ nannte. Das war genau das Gefühl, wenn ich mit Kimba knuddelte. Wie mein Plüsch-Teddy früher! Kimba ist ein British Kurzhaar/Europäisch Kurzhaar-Mischling

      Hier mal die Checkliste. Da fand ich endlich alles von Kimba wieder. Die Besonderheiten, besonders im Fell, und auch meine Ansicht, dass Kimba nicht übergewichtig daherkommt. Die Markierungen treffen auf Kimba zu.

      Steckbrief Britisch Kurzhaar (BKH)

      Größe: mittelgroß bis groß

      Fell: kurzes, dichtes und plüschig weiches Fell in vielen verschiedenen Farbrichtungen mit kräftiger Unterwolle und daher nicht flach anliegend. Es sollte sich griffig anfühlen. Typisch ist auch ein „Auseinanderklaffen“ des Fells, wenn die Katze liegt / schläft.
      Die weit auseinander stehenden Augen sind rund, groß und weit geöffnet.

      Gewicht eines ausgewachsenen Tieres: Katze 3,5 – 4,5 kg,
      Kater 5,5 – 7 kg

      Kopfform: der runde, massige und breite Schädel mit kurzer breiter Nase und starkem Kinn sitzt auf einem kurzen, gut entwickelten, starken Hals
      Ohren: weit auseinander stehende kleine Ohren mit abgerundeter Spitze


      Körper: stämmig und muskulös mit soliden und starken Grundzügen von Schulter, Brust und Rücken
      Beine: stark und kurz mit festen runden Pfoten

      Schwanz: dick und kurz mit leicht abgerundeter Spitze


      Heute ist tatsächlich der erste Tag, an dem Dylan seit heute Morgen im Wohnraum ist. Er schläft auf seinem Kuschelkissen, direkt an der Heizung, er atmet frei, während Kimba unter der Tagesdecke schläft.


      Dylan & Kimba

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Demian“ ()

      Demian schrieb:

      Das Dylan jemals zu mir kommt, sich gar einmal anfassen lässt, war ausdrücklich kein Ziel. Wenn er das so entscheidet, darf er ruhig weiter das Scheuchen sein, solange er in seinem notwendigen Abstand ohne Angst sein kann.
      :yes wie bei uns ;) :wink
      Liebe Grüße
      .............von den Fellnasen und Yvonne
      ............................................................. im hohen Norden
      :wink
      11+ zwei unter einem Dach

    MietzMietz to go