Lucy hat plötzlich Durchfall und erbricht

    Bei Fragen rund um die Gesundheit Eurer Katze solltet Ihr immer einen Tierarzt befragen. Die hier geschilderten Erfahrungen und Empfehlungen stammen von Laien und Liebhabern und ersetzen niemals einen Tierarztbesuch.
      So, zurück vom TA.

      Danke für alle Tipps und Daumen!

      Lucy war sehr kooperativ - und mucksmäuschenstill während der viertelstündigen Autofahrt.

      War schon mal bei diesem TA, sogar mit Lucy. Diesmal war es sogar der Chef persönlich, der untersuchte. Schleimhäute und Abtasten waren ohne Befund, auch keine Schmerzen. Also Röntgen.

      Auf dem Bild sah auch alles normal aus - bis auf die Gase im Dünndarm. Magen war leer, im Darm noch Kot, keine Verschlingungen.

      TA vermutet bakterielle Infektion. Daher bekam sie eine 3-Tages-AB-Spritze. Kot wird noch auf Giardien untersucht. Ich soll ihr das gewohnte Futter geben.

      Ist sie in 2 Tagen nicht deutlich besser drauf, soll ich am dritten Tag mit ihr wiederkommen. Dann käme ein Blutbild in Betracht.

      Jetzt sitzt sie in ihrer Kemenate und wärmt sich wieder auf der Matte. Da lasse ich sie heute auch. Jetzt bekommt sie noch Futter und dann bin ich zur Arbeit bis ca. 18 h.

      Bin gespannt, wie es ihr dann geht.

      Schönen Gruss


      Nachtrag:
      Ans Futter geht sie nicht und sie hatte in der Zwischenzeit auch noch einmal gespuckt.
      ^..^___/`

      „Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.“ Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)
      "A black cat crossing your path signifies that the animal is going somewhere." Groucho Marx (1890 - 1977)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Schmart“ ()

      Na Gott sei Dank! :love:

      Ein dicker :drdich für Lucy und ein dicker :drdich für dich, lieber @Schmart
      Cats are like a mystery in the fog. There is more in their mind than we are aware (Sir Walter Scott)


      Sabine mit Schmusebaby Laura und dem unvergessenen Sternchen Cleo (+ 25.09.2006) und mein Patensternchen Gitti vom KatzenTRaum (+ 04.01.2018)

      Stolze Patentante von Aurelia und Pucky vom KatzenTRaum :love: :love:
      ANZEIGE
      Ich würde ihr lieber wirklich Schonkost anbieten und kein normales Futter. Mal 2-3 Tage gegeben schadet es nicht - und wird hier auch eher genommen nach Spuckerei als Dofu.

      Ich hab mit DF keine Erfahrung - aber des öfteren Übelkeit / Kotzeritis hier gehabt. Kitty bekommt dann beim TA immer eine Spritze, die den Brechreiz nimmt und den Appetit anregt. Diese Spritze hat bisher immer sofort geholfen. Schade, dass Lucy so etwas nicht bekommen hat. Aber bei einer bakteriellen Geschichte macht man das evtl. nicht?

      Wenn du noch homöopathisch unterstützen magst, kann ich Gasticumeel von Heel empfehlen. Gibts in der Menschen-Apo als Tabletten.
      Grüße von Britta und dem Müffchen vom See!

      "Eine Katze kommt nicht immer, wenn du sie rufst - aber sie ist immer da, wenn du sie brauchst :love: ."

      Müffchen schrieb:

      Aber bei einer bakteriellen Geschichte macht man das evtl. nicht?

      ich kann mir vorstellen, dass es dann eher von Vorteil ist, wenn alles vorne oder hinten wieder rauskommt..........so als natürliche "Reinigung" sozusagen........ aber ob es wirklich so ist, weiß ich nicht :schaem

      ich denke, Tiere haben da auch ein ganz gutes Gespür für, ab wann Fressen dann wieder angesagt ist
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Sollte auf Giardien negativ getestet werden, könnte sie dennoch welche haben. Katzen scheiden nicht bei jedem Gang auf's Klo Giardien aus. Besser ist, man lässt Kot von drei Tagen untersuchen. Dafür kannst du die Proben in einem Gefäß sammeln und im Kühlschrank aufbewahren.
      Den Hinweis bräuchtest du aber nur für den Fall im Kopf zu behalten, wenn es ihr in 2 - 3 Tagen noch schlecht geht.
      :dadr: für Lucy, dass das AB Wirkung zeigt und es ihr bald besser geht.
      Ist Lucy jetzt bis 18:00 Uhr allein? Nicht dass sie Erbrochenes inhaliert ... :sehnix .

      Amiga de los animales schrieb:

      ich kann mir vorstellen, dass es dann eher von Vorteil ist, wenn alles vorne oder hinten wieder rauskommt..........so als natürliche "Reinigung"


      Das ist schon richtig, aber gegen die Übelkeit wäre z.B. MCP nicht schlecht gewesen.
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samttatze“ ()

      Der TA fragte mich, als ich Hipp-Gläschen als Nahrung erwähnte, ob sie dies denn essen würde. Als ich das verneinte (ich habe es ein mal probiert, als ich so etwas bei Sinis Verstopfung besorgt hatte), meine er, dass Katzen sehr futterkonservativ (o. ä.) sind und ich es daher am Besten mit dem normalen Futter versuchen sollte.

      Samttatze schrieb:

      ... Ist Lucy jetzt bis 18:00 Uhr allein? Nicht dass sie Erbrochenes inhaliert ...
      :o Ja, ist sie. Ich sah keine andere Möglichkeit ...

      Werde heute Abend Schonkost besorgen und hoffe, dass sie bald wieder anfängt zu fressen. Tut sie es nicht, weiß ich aber nicht, ob das nicht einfach nur am ungewohnten Geruch der Schonkost liegt ... :? :ko

      Schönen Gruß
      ^..^___/`

      „Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.“ Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)
      "A black cat crossing your path signifies that the animal is going somewhere." Groucho Marx (1890 - 1977)
      ... und wenn du ihr einfach ein Stück Hühnerfilet mit einer klitzekleinen (!) Brise Salz zusammen mit etwas Reis kochst? Da kann nicht viel schiefgehen (meine fliegen da drauf und nehmen es auch, wenn es ihnen nicht so gut geht). Wenn es gar keine von deinen 3en mag, kannst du das gekochte Huhn auch selber essen ;)
      Weiterhin :dadr:
      Es gibt keine gewöhnlichen Katzen.
      (Sidonie-Gabrielle Colette)



      Der TA fragte mich, als ich Hipp-Gläschen als Schonkost erwähnte, ob sie dies denn essen würde. Als ich das verneinte (ich habe es ein mal probiert, als ich so etwas bei Sinis Verstopfung besorgt hatte), meine er, dass Katzen sehr futterkonservativ (o. ä.) sind und ich es daher am Besten mit dem normalen Futter versuchen sollte.

      Samttatze schrieb:

      Sollte auf Giardien negativ getestet werden, könnte sie dennoch welche haben. Katzen scheiden nicht bei jedem Gang auf's Klo Giardien aus. Besser ist, man lässt Kot von drei Tagen untersuchen. Dafür kannst du die Proben in einem Gefäß sammeln und im Kühlschrank aufbewahren.
      Den Hinweis bräuchtest du aber nur für den Fall im Kopf zu behalten, wenn es ihr in 2 - 3 Tagen noch schlecht geht.

      Dann fang' ich heute Abend schon mal an zu sammeln.

      Samttatze schrieb:

      ... Ist Lucy jetzt bis 18:00 Uhr allein? Nicht dass sie Erbrochenes inhaliert ...
      :o Ja, ist sie. Ich sah keine andere Möglichkeit ...

      Werde heute Abend Schonkost besorgen und hoffe, dass sie bald wieder anfängt zu fressen. Tut sie es nicht, weiß ich aber nicht, ob das nicht einfach nur am ungewohnten Geruch der Schonkost liegt ... :? :ko

      JaneBond schrieb:

      ...
      und wenn du ihr einfach ein Stück Hühnerfilet mit einer klitzekleinen (!) Brise Salz zusammen mit etwas Reis kochst? Da kann nicht viel schiefgehen (meine fliegen da drauf und nehmen es auch, wenn es ihnen nicht so gut geht). Wenn es gar keine von deinen 3en mag, kannst du das gekochte Huhn auch selber essen.

      Weiterhin :dadr:


      Danke, mach ich!

      Arme Maus. Es kam über sie wie ein Gewitter. 3 Stunden vorher hatten wir noch gespielt ... :(

      Schönen Gruß
      ^..^___/`

      „Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.“ Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)
      "A black cat crossing your path signifies that the animal is going somewhere." Groucho Marx (1890 - 1977)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Schmart“ ()

      Schmart schrieb:

      Es kam über sie wie ein Gewitter. 3 Stunden vorher hatten wir noch gespielt ...
      Das klingt dann schon sehr nach einer Magen/Darm/Infektion. Ich hatte selbst so ein "Gewitter" kurz vor Weihnachten :kotz :o Diese Sachen gehen aber meistens genauso plötzlich vorüber, wie sie gekommen sind... Es wird bestimmt bald besser sein :dadr: Das Hühnchen nach dem Kochen in kleine Stückchen schneiden und noch lauwarm anbieten (meine mögen das dann jedenfalls so am liebsten) Ach ja und die Brühe kannst du ihr zum Trinken hinstellen, vielleicht mag sie ja davon ein wenig schlabbern. Durst müsste sie ja haben...
      :dadr:
      Es gibt keine gewöhnlichen Katzen.
      (Sidonie-Gabrielle Colette)



      Da meine absolut kein gekochtes Huhn essen, würd ich es mit den Lieblingsleckerlie probieren. Wenn sie die nicht nimmt, weisst du es stimmt noch nicht. Zusätzlich Huhn istvnicht verkehrt, aber wenn du es ausschliesslich anbietest hast du recht damit, dass es kein Indikator sein muss. :dadr:
      Liebe Grüsse
      von Nicole, dem Äffchen (im) Bamboo und der Erdmännchenlady Ziva.
      :love:
      Beobachte die Welt der Tiere und Du lernst Dich selbst kennen.

      NicAn schrieb:

      Da meine absolut kein gekochtes Huhn essen, würd ich es mit den Lieblingsleckerlie probieren. Wenn sie die nicht nimmt, weisst du es stimmt noch nicht. Zusätzlich Huhn istvnicht verkehrt, aber wenn du es ausschliesslich anbietest hast du recht damit, dass es kein Indikator sein muss. :dadr:

      Ich wollte schon schreiben, dass sie da eigentlich gar kein Lieblingsleckerli mehr hat, da fiel mir ein, dass sie ja den "Liquid Snack" mit Lachs und Omega 3 von Vitacraft immer noch förmlich inhaliert! :yes

      Noch einmal :danke für alle Wünsche und Daumendrücke! Werde heute Abend berichten ...

      Schönen Gruß
      ^..^___/`

      „Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.“ Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)
      "A black cat crossing your path signifies that the animal is going somewhere." Groucho Marx (1890 - 1977)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schmart“ ()

      Ich kann Kattovit sensitiv empfehlen. Ist Huhn pur. Hat bei uns sofort geholfen bei Kotz-Durchfall, von Beiden, wegen einer verdorbenen Futterdose. Alles andere kam immer sofort retour. Hab ich jetzt für alle Fälle immer da. Gekochtes Huhn nehmen sie nicht, aber Kattovit mögen sie.

      Gute Besserung für Lucy!
      Liebe Grüße,
      Heike

      Hier sind wir :-)

      "Jeder, der eine Weile mit einer Katze zusammengelebt hat, weiß, dass die Tiere unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben." C. Amory

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Kaya&Stella“ ()

    MietzMietz to go