Wasserdruckdichte Katzenklappe

      Wasserdruckdichte Katzenklappe

      Wir wollen in ein anderes Haus umziehen und dort wieder eine Katzenklappe einbauen. Das Problem: Das Haus steht direkt neben einem Bach, der auch gerne mal mehr oder weniger über die Ufer tritt. Alle 1-2 Jahre gibt es ein kleines Hochwasser (max 50 cm über Türschwelle). Das Haus und der Eingang sind extra wasserdicht gebaut. Da wollen wir natürlich nicht, dass ein evtl Hochwasser durch die Katzenklappe hereindrückt. Welche Klappe würde sich da eignen? (Oder welche andere Lösung?) Es wäre ja z. B. vorstellbar, dass man die Klappe im "Notfall" komplett zu machen kann, sodass sie dann auch dem Wasserdruck standhält. Gibt es da etwas geeignetes?

      Danke schonmal,
      Cybrina

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Cybrina“ ()

      Also eine wasserdichte Katzenklappe gibt es sicher nicht. Ich glaube ich würde in diesem Fall tatsächlich klassisch mit Sandsäcken arbeiten? Im Hochwasserfall würdet ihr die Klappe ja eh verschließen.
      Interessante Frage für mich, da ich auch am Wasser wohne - um die Kakla habe ich mir bisher gar keine Gedanken gemacht...
      Je nach dem, worein die Klappe gesetzt wird, würde ich auch über einen schnellen Austausch mit dem "Originalbauteil" (z.b. Glasscheibe) nachdenken.
      Grüße von Britta und dem Müffchen vom See!

      "Eine Katze kommt nicht immer, wenn du sie rufst - aber sie ist immer da, wenn du sie brauchst :love: ."
      ANZEIGE
      Schön mal wieder von dir zu hören - ich hoffe Samo geht es gut :-)

      Zu deiner Frage: Meine Idee wäre die Klappe einfach entsprechend höher einzubauen und dadrunter ein Brett anbringen, auf das sie eben dann erstmal springen müßen um durch die Klappe gehen zu können. Oder alternativ die Klappe halt nicht in die Tür, sondern in ein Fenster einbauen lassen.

      Taskali schrieb:

      Meine Idee wäre die Klappe einfach entsprechend höher einzubauen und dadrunter ein Brett anbringen,


      Taskali schrieb:

      alternativ die Klappe halt nicht in die Tür, sondern in ein Fenster einbauen lassen
      Dem schließ ich mich an :yes
      Liebe Grüße
      .............von den Fellnasen und Yvonne
      ............................................................. im hohen Norden
      :wink
      11+ zwei unter einem Dach
      Hallo nochmal,
      ich habe schon ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich jetzt erst antworte. Ich wollte euch gern schreiben, wofür wir uns entschieden haben, aber das ist leider noch nicht passiert. :sehnix

      Danke erstmal für die Ideen. Das Petwalk sieht toll aus, ist aber leider momentan außerhalb unseres Budgets. Mein Mann hatte sich eigentlich schon entschieden, die Katzenklappe einfach höher in die Tür zu bauen (obwohl ich mir nicht ganz vorstellen kann, wie die Konstruktion mit Brett davor dann funktionieren soll, ohne dass das Brett beim Öffnen der Tür gegen die Wand stößt...). Aber als er sich dann die Katzenklappen im Fressnapf angeschaut hat, war er doch unschlüssig. Die waren ihm wohl dennoch alle zu labbrig.

      Wir überlegen also noch und inzwischen müssen sich die 3 Tiger darin üben, vor der Tür zu warten oder laut genug zu machen, bis wir reagieren. :8 Praktischerweise ziehen wir nur nach gegenüber, sodass sie sich draußen bereits bestens auskennen...

    MietzMietz to go