Von Katzen und Kindern

      Neu

      Honigbluete schrieb:

      Ist es dann sinnvoll, beide gleichzeitig zu kastrieren oder sollen wir bei Esra warten, bis sie auch rollig wird..


      Ich würde beide zeitgleich kastrieren ABER erst wenn sie nicht mehr rollig ist bzw hoffen, dass nicht die andere gleich anschließend rollig wird. Dann musst Du leider warten bis beide da durch sind. Die Durchblutung ist wären der Rolligkeit zu stark und viele TÄ machen es dann auch gar nicht.
      Liebe Grüße
      .............von den Fellnasen und Yvonne
      ............................................................. im hohen Norden
      :wink
      11+ zwei unter einem Dach

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hein Mück“ ()

      Neu

      Meine Sara fing auch schon an rollig zu werden, sie konnt trotzdem kastriert werden. Am Anfang ist das noch nicht so dramatisch.

      Kann allerdings sein, dass nicht jeder TA das dann macht.
      Meiner sagte mir, dass man es machen kann, nur dass man dabei etwas mehr aufpassen muss.

      Ich war bei der OP dabei und muss sagen, dass es genauso wenig geblutet hat, wie damals bei Lilly.
      Der einzige Unterschied war, dass Eileiter und Gebärmutter schon leicht vergrößert waren.

      Ich würde den TA fragen, ob er das trotzdem macht und Esra dann auch gleich mitnehmen.
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Amiga de los animales“ ()

      Neu

      Honigbluete schrieb:

      für Donnerstag/Freitag einen Termin mache


      Vielleicht ist sie dann mitten drin. Ich würde Deiner TÄin sagen, das die Katze rollig ist/wird und fragen wie sie das handhabt
      Liebe Grüße
      .............von den Fellnasen und Yvonne
      ............................................................. im hohen Norden
      :wink
      11+ zwei unter einem Dach

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hein Mück“ ()

      Neu

      Echt........... mit Beatmung :staun ich kenn das nur ohne

      die Katze muss vorher nüchtern sein (also am Vorabend noch Abendbrot und dann nix mehr zu futtern, Trinken ist okay)
      und sollte anschließend nicht gleich große Sprünge machen.

      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Amiga de los animales“ ()

      Neu

      Hallo :wink

      Zur Rolligkeit und Kastra ist schon ausführlich geschrieben worden, dem kann ich mich nur anschließen. Sprich mit dem TA, lass sofern es klappt, beide gleichzeitig kastrieren und mach dir vielleicht schon mal Gedanken, um nen Body oder Ähnliches... Von unseren eigenen Katzen wurden Lilli und Pebbles von meiner TÄ kastriert, sie macht die Bauchnaht. Es gab bei beiden keine Probleme, sie haben die Wunde in Ruhe gelassen.
      Ida hingegen wurde von einer anderen TÄ kastriert. Sie hatte die Naht an der Seite und hat sich binnen 10 Minuten die Fäden selbst gezogen :sehnix
      Mit dem dämlichen Lampenschirm ist sie überhaupt nicht klar gekommen. Bin dann schnell ne Kinderleggings kaufen gefahren und habe ihr den Body gemacht. Das ging dann sehr gut.
      Da wir aber sehr unvorbereitet an die Kastra gegangen sind - weil ja auch bisher immer alles gut gegangen war - ist es in Stress für Ida und uns ausgeartet.
      Vielleicht ist es also gut sich im Vorfeld schon auf solche Eventualitäten einzustellen, dann bist du zum Einen vorbereitet und wenn alles gut und reibungslos läuft, umso besser :-)
      LG, Karin
      mit Simba, Salome, Pebbles, die Glückskatzis Lilli & Ida :love:
      :stern Nele & Sparky - unvergessen - immer im Herzen :stern
      :herz KatzenTräumerin :herz
      "Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück" -Leonardo da Vinci- :katze
      Aus zwei mach drei!!! :-) EDIT: + 2 Glückskatzis :))

      Neu

      Kinder-Strumpfhosen habe ich hier, das sollte kein Problem sein. Ich bin gespannt, was der TA sagt, weil beim letzten Impftermin im Dezember meine er, wir sehen uns im Frühjahr zur Kastration wieder... Die Arzthelferin hat aber auch gesagt, sollten sie früher raus wollen,könne ich auch früher kommen.
      Hach, spannend das ganze, sorichtig gut informiert habe ich mich zur Kastration noch nicht, ich dachte, wir hätten noch etwas Zeit

      Neu

      Wir hatten unsere beiden auch mit 5 Monaten kastriert. Zum einen, weil ich schon vorab befürchtete, dass ich sie nicht viel länger drin halten kann, zum anderen war Jenny auch mit gut 4 Monaten das erste Mal rollig. Der TA wollte mir das zwar nicht glauben, da er meinte, sie wäre zu jung und die Jahreszeit passe nicht (Ende Oktober), aber für mich waren die Anzeichen mehr als eindeutig...

      Ich fand es mehr als gut, die beiden zeitgleich zu kastrieren, so haben sie sich nicht gegenseitig ramponiert, als eine noch wegen der Naht hätte aufpassen müssen... so waren sie zeitgleich ziemlich k.o. und das ganze war sehr schnell über die Bühne. Luna hat sich nicht für die Bauchnarbe interessiert, Jenny musste ich öfters davon abhalten, sich zu lecken.... aber auch das war nur eine Sache von wenigen Tagen. Einen Trichter hatten beide nicht. Der TA meinte, das gäbe es bei ihm nur, wenn es wirklich Probleme mit dem Lecken gibt, aber das wäre dennoch ziemlich umständlich, weil sie den zum Fressen immer aus- und danach (viel schlimmer!) auch wieder anziehen müssten... also weniger empfehlenswert. Lieber erst abwarten und zur Not einen Body basteln und mit vereinten Kräften anziehen.... denn das werden sie auch nicht hübsch finden, in so etwas reingesteckt zu werden. Aber es hilft ja nix :drdich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Luna&Jenny“ ()

    MietzMietz to go