Die Fütterung an freien Tagen

      Hier wird morgens auch meistens gemeckert. 15 Minuten bis ca. 2h vorher kann man (katze) es ja schon mal versuchen. Aber es gibt erst um 8 Uhr was, da klingelt auch (jeden Wochentag, außer ggf. manchmal früher) der Wecker, damit klar ist: Jetzt, und ERST jetzt gibt es Futter. Minka beißt oft auch in Kabel morgens, die am Nachttisch sind - oder miaut laut, dann schmeiß ich sie immer raus und mach die Tür zu; manchmal wird zwar dran gekratzt, aber das ist immer noch besser als wenn Kabel zerstört werden etc.. Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen.
      Ich würde auch lieber komplett ausschlafen, aber so gibt es eben im Halbschlaf Frühstück Servieren und dann noch mal hinlegen. Zum Glück ist dann auch immer Ruhe.
      Abends gibt es direkt vorm Schlafengehen, bzw. um 23 Uhr noch eine große Portion, aber das hält wohl auch nicht lange (genug) vor um wirklich ausschlafen zu können.
      Das ist so unser Kompromiss, und ich hoffe, langfristig wird sich das dann auch so einpendeln, dass verstanden wird, dass dieses Generve morgens nichts bringt (außer dass sie dann ausgesperrt wird) - weil es eh erst dann Futter gibt, wenn der Wecker klingelt, und keine Sekunde früher.
      Hinter ihr herlaufen und sie durch die Wohnung scheuchen kann ich bei Pauline nicht machen. Es hat schon so lange gedauert bis sie wenigstens etwas Vertrauen zu mir aufgebaut hat , das hab ich mir durch viel viel spielen echt hart erarbeitet. Sie lässt sich nicht gerne anfassen und ist halt nicht der schmusetyp. Ich fühle mich schon geehrt wenn sie sich zum schlafen im selben Raum wie ich aufhält und das möchte ich nicht kaputt machen...
      sieweiss ja schon genau was sie gemacht hat weil wenn ich das aufheben will was sie grade erfolgreich vom Regal geworfen hat und ich in ihre Richtung gehe springt sie sofort runter und läuft miauend Weg... Die weiß das also schon sehr genau. Ich habe jetzt weitestgehend alles weggeräumt was sie runterwerfen kann...
      Habe mir fest vorgenommen es so lange wie es geht zu ignorieren..
      Und auf keinen Fall unmittelbar nach dem terror Futter zu machen.
      Dnke ich werde die Mischung ignorieren und vor die Türe setzen weiterhin versuchen und hoffen dass es irgendwann besser wird wobei ich nicht einschätzen kann ob die das kapieren zumal Matilda die Welt nicht mehr versteht weil sie doch gar nichts getan hat..

      Am geilsten find ich immer: wenn Montag ist , ich früh rausmuss, sind die beiden totmüde und schlafen fast bis ich das Haus verlasse wo ich dann immer denke :wollt ihr mich auf den arm nehmen? könnt ihr das auch mal am Wochenende machen :klugscheisser Verstehe einer die Katzen, die haben uns echt schnell erzogen
      Ein Leben ohne Katzen ist möglich aber sinnlos.
      ANZEIGE