Hilfe, Kitten fressen und fressen und fressen.....!

      Ich bin durchaus auch für alternative Medizin, aber bei bestimmten Dingen würde ich auf AB nicht verzichten wollen...... und Giardien gehören da ganz bestimmt mit dazu. Aber lass mal erst den Kot untersuchen (3 Tage Sammelprobe von beiden).

      Bei z.B. Zooplus kannst Du ganz gut gucken, was für getreideefreie Marken für Dich noch in Frage kommen. Da ist auch immer sehr schön die Zusammensetzung aufgeschrieben.
      Ich kann z.B. MAcs, Ferringa, Granatapet und Grau empfehlen, Smilla ist vom Preis her glaube ich am ehesten in der Nähe von Animonda.

      Du kannst sogar bei Aldi schauen, da gibt es Topic oder Cachet in getreidefrei, aber nur in den 400g Dosen. Das wird auch gut angenommen und vertragen.
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Ja, Antibiotika ist sicher sinnvoll, aber bei mir immer das aller-allerletzte Mittel der Wahl :-)! Musste jetzt seit 20 Jahren keines mehr schlucken!!! Und meine Kinder bislang nur einmal in ihrem Leben. Aber wenn es nicht anders geht, dann würde ich das natürlich auch nehmen.

      Kennt jemand das Futter RopoCat? Das wurde mir auch von einer Freundin empfohlen?

      LG, alex
      ANZEIGE
      Ich habe nichts übrig für alternative Medizin, habe wohl zu lange im Krankenhaus gearbeitet. Da ist mit Naturheilkunde kein Blumenpott zu gewinnen.

      Und im Falle einer Infektion mit Giardien halfen wirklich nur die passenden "Hammer"-Medikamente.

      Zuallererst solltest du eine Kotuntersuchen (3 Tage lang Kot sammeln) machen lassen. Dann kannst du gezielt behandeln, falls nötig.

      Ich drück die Dauem dass es sich nur um eine Futtermittelunverträglichkeit handelt!

      RopoCat ist übrigens ein sehr gutes Futter!
      Gruß, Heidrun

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Fania“ ()

      Naja, die Wirkung von kolloidalem Silber kann man nachweisen im Gegensatz zu Homöopathie etc. Da muss man schon auch dran glauben. Und ich habe vorhin einen Artikel gefunden, wo die Tierärzte bei Giardien nicht helfen konnten mit den normalen Medis, man es dann mit dem Silberwasser aber endlich los geworden ist. Außerdem habe ich mit alernativen Heilmethoden zu viel kleine und große Wunder erlebt, und mit Ärzten (vor allem im Krankenhaus) so viel Mist, dass ich der Schulmedizin nur im äußersten Fall noch vertraue. Aber ich finde, hier muss jeder den Weg gehen, der für ihn der Richtige ist. Dan passt es sicher!!!

      Dann werde ich mal RopoCat probieren. Das scheint mir preislich auch in meinem finanziellen Rahmen zu liegen! Und das Aldi Futter wurde ja auch genannt. Das Cachet kenne ich, war aber immer skeptisch, da es halt vom Discounter ist. Aber ich habe schon öfters gelesen, dass das nicht so schlecht sein soll.

      Danke noch mal an alle für die vielen Beiträge!!!

      LG, Alex
      Beim Aldi-Futter kannst du die kleineren Dosen (200g) bedenkenlos nehmen.

      Die großen Aldi- Dosen enthalten kein hochwertiges Futter.

      RopoCat ist super und da Katzen Abwechslung liebe, kannst du beide Marken kaufen!
      Gruß, Heidrun

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fania“ ()

      Mh doch. Metronidazol und Spartrix (Wirkstoff Carnidazol) sind beides Antibiotika, nur Panacur ist keins. Wir haben sie mit Metro bekämpft damals bei Horsti.

      Beim Aldifutter kommt es drauf an, ob Aldi Süd oder Aldi Nord. Bei Süd sind es die 200g Dosen, bei Nord die 400g Dosen, die sich eignen.
      Liebe Grüße, Düdi mit Maja, Abby und Pearl :herz-pfeil
      Für immer unvergessen :stern Horsti
      ANZEIGE
      <p>Hi Ihr,</p>

      <p>war heute bei der Tier&auml;rztin, aber leider au&szlig;erplanm&auml;&szlig;ig geschlossen... Aber ich gebe ja seit Samstag das Silberwasser und der Durchfall ist schon viel besser geworden *freu*. Jetzt starte ich morgen einen neuen Versuch!</p>

      <p>Dann war ich bei Aldi-S&uuml;d und habe Cachet eingekauft. Da gibt es aber nicht nur Dosen, sondern auch solche Beutel. Zucker ist da auch nicht drin. Kann man das auch bedenkenlos f&uuml;ttern? Es gibt normale Beutel von Cachet und dann noch von Cachet premium.</p>

      <p>Was mache ich denn nun mit meinen 100 Animondadosen und -sch&auml;lchen die ich gekauft habe.... Zu bl&ouml;d aber auch. Ich will das erst mal nicht mehr f&uuml;ttern, so lange ich nicht wei&szlig;, woran es liegt.&nbsp;</p>

      <p>&Uuml;brigens habe ich heute schon 500 g gef&uuml;ttert pro Katze und die sind immer noch hungrig<img alt="surprise" src="http://www.mietzmietz.de/wcf/js/3rdParty/ckeditor/plugins/smiley/images/omg_smile.png" style="height:23px; width:23px" title="surprise" />.... Das ist wie ein Fass ohne Boden....</p>

      <p>&nbsp;</p>

      <p>Lg, Alex</p>

      alex72d schrieb:

      Was mache ich denn nun mit meinen 100 Animondadosen
      Abwarten ob der Durchfall von was anderen kommt und gegebenenfalls später noch mal probieren

      alex72d schrieb:

      und die sind immer noch hungrig

      Dann reichen die 500g zur Zeit wohl leider nicht
      Liebe Grüße
      .............von den Fellnasen und Yvonne
      ............................................................. im hohen Norden
      :wink
      11+ zwei unter einem Dach
      Irgendwas Furchtbares ist mit deinem Text passiert; ich konnte leider nicht alles lesen. :(
      Von Cachet (Select) gibt es hier im Süden 200 g Dosen - bei euch nicht? Wenn die Beutel zuckerfrei sind und mind. 50 % Fleisch haben, werden sie schon in Ordnung sein.

      Im Norden heißt die Marke anders. Lux eventuell? Gibt's dann als 400 g Dosen.

      Die restlichen Animonda-Dosen kannst du ja noch eine Weile aufheben; vielleicht vertragen deine Katzen sie irgendwann wieder besser. Ansonsten freut sich auch das Tierheim über Futterspenden.

      Und ja, Cachet ist jetzt auch eher mittelmäßig von der Qualität her, da braucht das Kätzchen dann schon größere Mengen. Zumal deine jetzt erstmal fressen werden bis kurz vorm Platzen, weil sie erst wieder glauben müssen, dass es wirklich genug gibt. Das pendelt sich mit der Zeit ein, keine Panik. Gib am besten keine zu großen Portionen, aber dafür mehr Mahlzeiten als sonst. Wenn Napf leer -> nachfüllen. ;)

      LG
      Im Norden hießen sie früher Lux und heißen jetzt Topic. Sind 400g Dosen, getreide- und zuckerfrei.
      Topic ist bisher das einzige was wirklich immer gefressen wird. So wie für uns Kartoffeln oder so. Das essen sie sich nicht über, freuen sich aber durchaus über Abwechslung.
      Liebe Grüße,
      Heike

      Hier sind wir :-)

      "Jeder, der eine Weile mit einer Katze zusammengelebt hat, weiß, dass die Tiere unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben." C. Amory

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kaya&Stella“ ()

    MietzMietz to go