Katzen hassen sich aufeinmal

      Katzen hassen sich aufeinmal

      Hallo. :love:
      Ich bin neu hier und wollte Sie alle einmal um Rat fragen, bzw. vielleicht haben Sie ja schon einmal ähnliche Probleme mit Ihren vier Beinern gemacht.

      Ich lebe zusammen mit meinem Freund und zwei adoptiv Katzen (Ninja 1 Jahr und Bambi 3 Jahre alt) in einer 3 Zimmer Wohnung. Wir haben die Katzen getrennt von einander bekommen und am Anfang hatten wir das Gefühl das die Harmonie zwischen den beiden nie stimmen wird. Doch dann beruhigte sich die Lage und sie akzeptierten sich.
      Sie waren nicht diese typischen "Wir kuscheln miteinander" Katzen, aber sie kamen gut miteinander aus. Nur der Futterneid war so hoch, das wir ihnen Nass futter getrennt voneinander geben mussten, aber das ist jetzt das kleinste Übel gewesen.

      Da Ninja noch sehr jung ist, ist sie noch relativ verspielt. Bambi hingegen genießt die Ruhe und will den ganzen Tag am liebsten Schlafen und Essen.

      Jetzt zu dem eigentlichen Problem:
      In letzter Zeit kämpfen unsre Katzen gegeneinander. Wir wissen nicht von wem der Streit ausgeht, aber ist es erstmal soweit, scheucht unsere jüngste Bambi jedesmal unter die Couch. Versucht diese darunter hervorzukommen wird sie angefaucht. Jetzt ist es schon so weit gekommen das Bambi eine blutige Nase hat.

      Mein Freund hatte sich einmal in den Streit eingemischt: Er hat versucht ruhig auf die Katzen einzureden und sie zu streicheln, um sie zu beruhigen. Das verlief jedoch sehr schlecht und er wurde selber zum Opfer. Ninja fauchte ihn an und schlug ihm.
      Ich hab das Glück, das wenn ich zuhause bin, beide schnell ablenken kann und sie so nicht weiter aufeinander los gehen, aber ich muss selber auch arbeiten und kann keine 24h Katzenmutter spielen ..:((

      Wir wissen nicht mehr was wir machen sollen. Notfalls müssen wir eine abgeben, aber vielleicht gibt es ja noch andere Möglichkeiten.
      In wenigen Monaten ziehen wir auch in eine größere Wohnung, aber bis dahin hab ich Angst das sich die Katzen gegenseitig noch mehr verletzten.

      Danke fürs lesen. Ich freue mich über jede Antwort.

      Mit freundlichen Grüßen, Nina :danke
      Hallo Nina,

      ist es okay, wenn ich dich duze? Das ist in Foren allgemein üblicher. :-)

      Also, ich vermute, das Problem an sich ist ziemlich klar... Die beiden passen so einfach nicht gut zusammen, da Ninja vermutlich mehr Energie los werden muss als Bambi. Dass sich Freundschaften im Laufe der Zeit bilden und auch zerbrechen, ist gerade in der Altersklasse der beiden sehr üblich. :( Sie werden gerade erwachsen - körperlich sind sie es ja sicher schon weitgehend, aber die Seele braucht etwas länger.
      Leider scheint es mit den beiden ja auch vorher nicht wirklich gut gewesen zu sein.

      Ich hab noch ein paar Fragen:
      Wie lange hast du jetzt welche Katze? Wie lief die Zusammenführung ab? Wie lange hattet ihr dann Frieden?
      Wie lange geht das jetzt schon schief? Das Problem ist, je länger man abwartet, desto mehr verfestigt sich das Verhalten. Gerade Mobbing kann für eine Katze auch ein "lustiges Spiel" sein (oder so anfangen); wenn sie sich da mal dran gewöhnt haben, ist es schwer, da wieder raus zu kommen.

      Du wirst ja sicher auch mal Streit mitbekommen. Bitte achte mal genau drauf, wer wann was macht. Die lautere Katze ist übrigens meistens die unterlegene. Wie sind die Ohren, Augen, Schwänze, Fell...? Ich wüsste gern, ob Ninja eher unausgelastet ist und eigentlich spielen will, oder ob es vielleicht doch um Ressourcen geht.

      Dein Freund hatte die richtige Idee, nur leider völlig falsch umgesetzt, weswegen es ja dann leider auch nicht geklappt hat mit dem Beruhigen. :sehnix Selber ruhig bleiben und Katzen beruhigen ist richtig. Aber das macht man, indem man den (Blick-) Kontakt zwischen den Katzen verhindert und sie dann erst mal trennt. Haltet einen großen, undurchsichtigen Gegenstand zwischen die beiden - möglichst aber nicht euch, wegen Verletzungsgefahr. Pappe geht gut. Und dann wird eine Katze aus dem Raum maneuviert, wenn möglich der Angreifer.

      Da es schon Verletzungen gibt, würde ich euch sowieso ans Herz legen, schon mal einen "Katzenraum" einzurichten, wo alles drin ist, was eine Katze so braucht... Futter, Wasser, Katzenklo, Kletter- und Schlafplätze und ein Platz für Menschen... Die Tür könnt ihr aushängen und durch eine Gittertür ersetzen. (Bastelanleitungen gibts überall online.) Als Light-Variante würde ich jetzt doch allmählich dazu übergehen, die Katzen zu separieren, wenn du nicht zuhause bist.

      Es ist wichtig, dass sie so wenig negative Erlebnisse miteinander haben wie möglich. Je mehr Negatives, desto schwerer wird es, sie wieder anzufreunden.

      Allerdings muss ich dir auch ganz ehrlich sagen, wenn das in dem Alter schon so kriselt, wird es tendenziell schwierig in der Konstellation. Für die neue Wohnung hätte ich folgende Vorschläge, die ihr euch schon mal mit durch den Kopf gehen lassen könntet:
      - Freigang für die beiden, besonders für Ninja
      - noch eine dritte Katze dazu, die aber sehr gut ausgesucht werden muss
      - eventuell doch eine von beiden abgeben und der anderen einen neuen Partner suchen
      - wenn die neue Wohnung wirklich groß ist: vielleicht dauerhaft getrennte Reviere einrichten

      LG

      Edit: Ganz vergessen: Gesund und kastriert sind ganz sicher beide?
      Edit 2: Und bei Streit bitte nicht streicheln!! Sonst lobt ihr sie noch fürs Kämpfen. ;) :sehnix
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Song“ ()