Kitten Angst vor Personen oder Streicheln?

      Kitten Angst vor Personen oder Streicheln?

      Moin,
      hättet ihr einen guten Tipp für mich, wie man einer kleinen Katze die Angst vor eienr Hand nehmen kann die auf sie zu kommt oder die Angst vor Personen die an Ihr vorbei laufen bzw. auf sie zu kommen ?
      Unsere kleine Skadi rennt immer wieder weg wann man auf sie zu geht und sie z.B. streicheln will oder wenn man nur an ihr vorbei gehen will.
      An sich hat sie keine Angst vor uns, sie liegt auf dem Sofa neben uns oder kommt zu uns wenn wir auf dem Sofa sitzen oder im Bett liegen und fordert Streicheleinheiten ein, aber falls man selber mal aktiv auf sie zu kommt, rennt sie immer weg.
      Fiona macht dies gar nicht an ihr kann man vorbei gehen oder sie auch mal aktiv streicheln und sie bleibt sitzen bzw. kommt zu einen.
      Aber Skadi duckt sich immer, auch wenn man sie z.B. beim Füttern streichelt, merkt man wie sie bei der ersten Berührung sie etwas in die Knie geht, nur halt beim Ankommen zu uns , duckt sie sich nicht weg.
      Fiona gibt auch hier gar nicht nach und lässt sich beim Fressen ruhig ein wenig streicheln.
      Da hilft nur eins, was den meisten am schwersten fällt: ignorieren, und die Kleine von selber kommen lassen :-) manche Katzen sind einfach etwas individueller :heilig

      Es gibt unter uns Menschen ja auch solche, die jeden gleich umarmen und andere, denen das so gar nicht liegt. Das muss man dann einfach respektieren.

      Auch niemals von vorne kommen, und mit der Hand frontal über den Kopf streichen wollen. Das wirkt sehr bedrohlich, wenn dann lieber seitlich.
      Bei Blickkontakt kannst Du mit den Augen blinzeln, das ist ein Beschwichtigungssignal. Und wenn ihr Euch mal entgegen kommt, guck einfach zur Seite und zeige Desinteresse. Für Katzen ist das eine Form der Höflichkeit.

      Wenn ihr das Streicheln beim Fressen so deutlich unangenehm ist, würde ich darauf verzichten.

      P.S. ich finde nicht, dass Ihr Euch Sorgen machen müsst. Sie hat ja ansonsten keine Angst vor Euch
      :love:
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Amiga de los animales“ ()

      Meiner Erfahrung nach sind da sowieso nicht alle Katzen gleich. Die Eine kann man beim Fressen streicheln, die Anderen wollen in Ruhe gelassen werden.

      Vielleicht hat sie ja mal eine schlechte Erfahrung mit so einem näher kommenden Riesen gemacht ... Wenn Skadi von selbst kommt, ist doch schon mal viel gewonnen. Aufdrängen kann man sich ihr eben nicht. Vielleicht ändert sich ihr Verhalten ja auch durch das Beispiel von Fiona noch.

      Ich würde noch den ersten Schritt machen, dann aber immer versuchen, dass sie von sich aus neugierig wird und kommt (evtl. auch mit Leckerli, Spielzeug). Anders als durch solch' positive Erfahrungen dürfte ihr Verhalten nicht zu ändern sein.

      Schönen Gruß
      ^..^___/`

      „Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.“ Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)
      "A black cat crossing your path signifies that the animal is going somewhere." Groucho Marx (1890 - 1977)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Schmart“ ()

      Das hatte ich mit Loki anfangs auch.
      Ansonsten der größte Schmuser (wenn in Stimmung), aber wenn man an ihm vorbei oder auf ihn zu ging ist er abgehauen.
      Ich habs ignoriert und es hat irgendwann aufgehört.
      Ganz selten hat er noch mal so Anwandlungen, dass er abhauen will, wenn wir uns im Flur begegnen, meist wenn ich was in der Hand habe (er meint glaube ich immer jetzt kommt die böse Bürste und foltert ihn), aber wenn ich ihn dann anspreche ist alles wieder gut und er lässt sich kraulen.

      Ich denke also auch es wird irgendwann aufhören wenn du es ignorierst.
      Du kannst auch mal versuchen wie sie reagiert, wenn du im vorbeigehen ein Leckerli fallen lässt. Vielleicht beschleunigt das den Vorgang etwas ;)
      Wem fällt nicht ab und an mal zufällig ein Leckerli aus dem Hosenbein?

      Und das Streicheln beim füttern, naja... wenn Loki gerade nicht im Schmusemodus ist, dann "fließt" sein Körper geradezu um die Hand herum die ihn streicheln will. :stirnklatsch Wie zwei Magnete die sich abstoßen ... und ich singe dabei "Can´t touch this .... " im Kopf
      Katzen sind ja bekannt für ihren eigenen Willen, das kommt nicht von ungefähr.
      Vielleicht hast du auch so einen Fall. Bloß nicht anfassen und belästigen, aber wehe die Katze will von sich aus schmusen... das ist dann natürlich keine Belästigung, wenn sie Sonntagmorgens in aller Frühe im Bett über einen drüber latschen und einen zwangsbeschmusen... :klugscheisser
      "There are two means of refuge from the miseries of life: music and cats."
      - Albert Schweitzer

    MietzMietz to go