Diagnose "Hochgradige Gelenkarthrose" bei Lexie - letzte Hoffnung Goldimplantation

    Bei Fragen rund um die Gesundheit Eurer Katze solltet Ihr immer einen Tierarzt befragen. Die hier geschilderten Erfahrungen und Empfehlungen stammen von Laien und Liebhabern und ersetzen niemals einen Tierarztbesuch.

      Diagnose "Hochgradige Gelenkarthrose" bei Lexie - letzte Hoffnung Goldimplantation

      Nachdem Lexie im letzten Oktober (mancher kann sich vielleicht noch erinnern), weil sie sich kaum mehr bewegt hat und sich immer weiter zurückgezogen hat und wir kein gutes Gefühl hatten was ihre häufiger und stärker werdenden Schmerzen in der Hüfte betraf, eine neue Röntgenaufnahme gemacht wurde, bekamen wir die niederschmetternde Diagnose "hochgradige Gelenkarthrose". Ganz extrem betroffen, ihr rechtes Hüftgelenk und die linke Seite beginnend :( .
      Der Haus TA überwies uns in die TK, weil eine Femurkopfentfernung die einzige Chance auf Schmerzfreiheit für Lexie sei. Mit diesem Gedanken konnten und wollten wir uns nicht so richtig anfreunden. Diese OP war für Lexie keine Option, da sie auf Grund einer OP im Jahr 2013, psych. nicht unbedingt stabil ist, da damals viele unglückliche Dinge zusammen trafen. Die damalige OP verlief gut, aber in der Heilungsphase hatte Lexie einen Käfigunfall, erlitt ein Trauma, gab sich selber auf und musste viele Wochen im Käfig leben. Wir mussten danach viele Monate, mit der Hilfe unserer TÄ Aufbauarbeit leisten.....
      Also begannen wir nach anderen Möglichkeiten zu suchen, Lexie zu helfen. Sie wurde nun schon längere Zeit mit Schmerzmitteln, homöopatischen Mitteln, Laserakupunktur etc. behandelt. Alles mit unterschiedlichem Erfolg. Nachdem sie beim Orthopäden in der TK vorgestellt wurde, wir unsere Bedenken und Ängste geäussert haben und sehr verständnisvoll beraten wurden, kamen wir überein, dass die Schmerzmittelbehandlung gut und gerne noch 1-2 Jahre ausreicht und die FemurkopfOp zu diesem Zeitpunkt noch nicht zwingend erforderlich ist. Sie sollte tgl. 1 Onsiortablette bekommen, was dann zum Jahresende zu 1 Onsiorspritze tgl.gewechselt wurde, weil der Magen streikte.
      Dann, im Januar, konnten wir zusehen, wie es Lexie immer schlechter ging. Sie lag fast nur noch, versteckte sich und wurde plötzlich zum Beisser :eek . Die Schmerzmittel, die eigentlich 24 Stunden Wirkung haben, halfen nur noch ca 6-8 Stunden....
      Neuer Termin in der TK war dann die erste Lösung und auch der Orthopäde hat ein so schnelles Wiedersehen nicht erwartet.
      Da wir uns nun ja schon intensiv mit Behandlungsmöglichkeiten befasst hatten und uns informiert hatten, was geht und was nicht ( Dualvis Doppelkammerspritzen werden hier bei uns nicht angeboten, eine Denervation wäre möglicherweise nicht mehr von Erfolg gekrönt), sprachen wir direkt die Goldimplantation an. Wir wurden umfassend über diese Methode aufgeklärt und griffen nach dem in unseren Augen,letzten Strohalm und machten den Termin fest.
      Die OP fand am 04.04. statt und ich durfte dabei bleiben bis Lexie einschlief und dabei sein, als sie langsam wieder wach wurde. Leider ging es an Lexie nicht so reibungslos vorbei, da sie die Narkose und das AB nicht vertragen hat und mächtig zu kämpfen hatte wieder auf die Pfoten zu kommen, was extra TK Besuche nach sich zog.
      Lexie bekam in/um beide Hüften, Kniegelenke, entlang der Wirbelsäule und in die Vorderpfoten die Goldplättchen implantiert, weil ja ganzheitlich gearbeitet wurde also auch die Akupunkturpunkte beachtet wurden.



      Und wie so oft, man hat ja eine Erwartungshaltung. Also heute die OP und möglichst morgen schon die ersten Fortschritte sehen, Vorallem, weil ja berichtet wurde, wie schnell und gut sich andere Tiere erholt haben.Aber hier ist wirklich Geduld gefragt. Lexie hatte nun auch noch das Pech, dass auch das kalte Wetter noch extra wieder Schmerzen verursacht hat und ich schon die ersten Zweifel hatte, die richtige Entscheidung getroffen zu haben :( .
      Aaaaber, die Goldplättchen beginnen schon ihre Arbeit zu tun :yes .
      Heute, nach genau 6 Wochen, traut sich Lexie langsam immer mehr zu. Sie springt schon ab und an auf ihrem geliebten Balkon auf den Tisch bzw. Schrank, und das ganz ohne Hilfe. Sie düst durch die Wohnung, spielt...wie eine Teeniekatze . Allerdings muss sie jetzt erst wieder lernen, ihre Kraft unter Kontrolle zu bringen....denn es gibt schon
      mal kleinere Unfälle beim spielen, weil sie noch nicht gemerkt hat, dass es auch mit weniger Anstrengung funktioniert.
      Die TK ist begeistert vom Verlauf, wir müssen uns 14 tägig melden und berichten, braucht Lexie doch inzwischen kaum bzw. keine Schmerzmittel mehr :yes .
      Und wir....wir sind schon wahnsinnig auf die weitere Entwicklung gespannt und hoffen sehr, die Schmerzen gehören endlich der Vergangenheit an.

      Und für unsere kleine "Prinzessin Goldmarie", war es jeder Euro wert.
      :love: Die Liebe einer Katze verzaubert unser Leben, jeden Moment und bis in alle Ewigkeit. :love:

      (Kirsten Schulitz)



      Diagnose "Hochgradige Gelenkarthrose" bei Lexie - letzte Hoffnung Goldimplantation




      Ach das liest sich so schön und so optimistisch...
      Ich bin am Handy und kenn die Kürzel ned alle auswendig, aber ein klatschender und ein Smiler mit den Herzaln wäre da angebracht!
      Ich halt dem Golmariechen weiterhin die Daumen!
      ...auf dass sie euch in absehbarer Zeit die Wohnung zerlegt! ;)
      Mein junger Freund... wenn sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das Beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an. (Aldous Huxley)

      Simba und Nala - Zwei wie Pech und Schwefel
      ANZEIGE
      Das ist ja unglaublich schön für Lexi! Sie springt wieder und hat keine Schmerzen mehr. Es ist toll das zu lesen :love: :applaus
      Leben ist das was passiert während du planst :8

      Dany, Lilly und Hildegard

      unvergessen meine geliebten Fellnasen :stern AllyMcCat, :stern Attila :stern Cleopatra :stern Sheila :stern Felix :stern Molly :stern Strolchi
      Und natürlich auch :stern Nymphensittich Cinderella die mein Leben 21 Jahre lang begleitet hat :kerze1:

      omilie schrieb:

      Aaaaber, die Goldplättchen beginnen schon ihre Arbeit zu tun .


      was "machen" die Goldplättchen denn? Ich dachte immer, die werden als "Puffer" zwischen Gelenkkopf und Pfanne montiert :? :haha
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen
      Waaaahnsinn, was diese Maus schon alles durchmachen musste - und wie IHR das mit allen Höhen und Tiefen gestemmt habt.

      :dadr: dass es jetzt nur noch weiter bergauf geht.

      Was mich noch interessieren würde: Wie alt ist Lexie - und was hat der "Spaß", also die OP nebst Nachsorge gekostet?

      Schönen Gruß
      ^..^___/`

      „Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.“ Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)
      "A black cat crossing your path signifies that the animal is going somewhere." Groucho Marx (1890 - 1977)
      Ich kann grad nicht zitieren, also muss es so gehen
      @Marani Lexie hat die Plättchen rund um die Hüftknochen verteilt liegen, rechts extrem viele, links weniger. Dann wurden ja auch die verschiedenen Akupunkturpunkte mit berücksichtigt, somit sind auch an anderen Stellen noch Plättchen verteilt. Bei ihr auch Vorderpfoten, Kniegelenke und halt entlang der Wirbelsäule. Aber nicht als Puffer...
      Die Goldstückchen werden in die Muskulatur oder an Knochen angebracht.
      Und durch die Einwirkung auf den Akupunkturpunkt wird halt auch der Stoffwechsel des Gelenks und der Umgebung angeregt und Entzündung und Schmerzstoffe abgebaut. Ziel ist, dass Lexie mit wesentlich weniger oder bestenfalls ohne Schmerzmittel auskommt. Ich hoffe ich hab es jetzt so einigermaßen verständlich, wenn auch laienhaft, ausgedrückt. Man hat uns das ganz ausführlich erklärt, aber wenn so ein kleines Bisschen Aufregung dabei ist, vergisst man schnell was. Nicht das ich aufgeregt gewesen wäre.....
      :love: Die Liebe einer Katze verzaubert unser Leben, jeden Moment und bis in alle Ewigkeit. :love:

      (Kirsten Schulitz)



      Diagnose "Hochgradige Gelenkarthrose" bei Lexie - letzte Hoffnung Goldimplantation




      @Schmart Stimmt, Lexie hat quasi fast von Anfang an voll den Jackpot.
      Sie wird im Oktober 6 Jahre und schon 2x hat sie schon fast den letzten Schritt getan. Auch jetzt meinte unser TA, es wäre nicht mehr lange gut gegangen, weil die Schmerzmittel nicht mehr halfen und Lexie schon zum Beisser wurde.
      Eine direkte Nachsorge gibts nicht, nur noch ein Termin wegen Fädenziehen. Bei Lexie gabs allerdings Probleme ( wer wundert sich, wir nicht) und so waren wir noch 3x dort. Insgesamt hat es somit ca. 850 € gekostet, soll aber noch wesentlich teurer gehen.....

      Vielen Dank für deine Daumendrücker, Lexie kann die gut gebrauchen.
      Denn leider gabs schon die nächste " Überraschung", als Folge des Eingriffs
      :love: Die Liebe einer Katze verzaubert unser Leben, jeden Moment und bis in alle Ewigkeit. :love:

      (Kirsten Schulitz)



      Diagnose "Hochgradige Gelenkarthrose" bei Lexie - letzte Hoffnung Goldimplantation




      :( ??? schnell noch ein paar Daumen für die Lexie :dadr: :dadr: :dadr: :drdich .
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa
      von mir hier auch noch festes Daumendrücken :dadr: :dadr: :dadr: :dadr: :dadr: :dadr:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben
      Vielen Dank :danke , das Ihr weiter die Daumen drückt.
      Ich schreibe zu der neuen Überraschung, die eigentlich ja eine Fortsetzung einer anderen Problematik ist, im anderen Thread weiter. Schließlich hat das ja mit diesem Thema hier nichts gemeinsam.....

      So kann sich Lexie, 7 Wochen nach der Goldimplantation, verbiegen :yes

      :love: Die Liebe einer Katze verzaubert unser Leben, jeden Moment und bis in alle Ewigkeit. :love:

      (Kirsten Schulitz)



      Diagnose "Hochgradige Gelenkarthrose" bei Lexie - letzte Hoffnung Goldimplantation




      omilie schrieb:

      So kann sich Lexie, 7 Wochen nach der Goldimplantation, verbiegen

      Ähm.... so verbiegt sich eine Katze, wenn sie sich den Popsch putzt! :schaem
      Sag bitte ned, dass Lexie sich nicht mal mehr den Popo sauber machen hat können, wenn sie mal für kleine Goldmarie's musste??? :zip
      Mein junger Freund... wenn sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das Beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an. (Aldous Huxley)

      Simba und Nala - Zwei wie Pech und Schwefel
      @Sunset79 Tja, ich sagte doch, es war für Lexie kein richtiges Katzenleben mehr.

      Im Badregal standen Babyshampoo, Babyfeuchttücher und Babywaschläppchen bereit um den kleinen Poppes und die Hosen im Extremfall zu säubern :(
      :love: Die Liebe einer Katze verzaubert unser Leben, jeden Moment und bis in alle Ewigkeit. :love:

      (Kirsten Schulitz)



      Diagnose "Hochgradige Gelenkarthrose" bei Lexie - letzte Hoffnung Goldimplantation




    MietzMietz to go