Siska und ihre schwarzen Buben

      Super, dass alles gut gelaufen ist :yes

      ​Das mit dem Futter erscheint mir aber auch arg lang...

      ​Bei meiner TÄ kommt man erst nachmittags zum Abholen und auch nur, wenn sie wieder ganz beisammen sind.
      ​Und Abends durfte ich dann immer schon eine Kleinigkeit füttern...


      Siska266 schrieb:

      Die Tierärztin hat keinen Sprühverband gelegt, sondern nur die Wundstelle desinfiziert. Wir sollen darauf achten, dass sie nicht ständig daran lecken. Kami versucht das aber. Solange wir das sehn, ist das händelbar, nur, was ist heute Nacht?


      ​Tüffel wollte damals auch ständig an die Wunde, für den habe ich dann später noch nen Kragen geholt. Aber bei Katern ist es ja meist nicht soooo schlimm, wenn sie doch mal drüber lecken. Gibt ja in der Regel keine Fäden, die sie sich ziehen können...
      Josy mit Tüffel, Plüsch, Clever und Smart :D
      Nochmal ein kurzes Update:
      Die Buben gehen recht selten an ihre Wunde, so dass ich beruhigt schlafen gehen kann. Habe mir vorhin mal die Stelle angeguckt, wo gestern noch fröhlich die pelzigen Bömmel hingen: Das sieht alles schick und manierlich aus :D .
      Sie waren laut Aussage meines Mannes direkt fit und die Nachwirkungen der Narkose (wohl eine Kurzzeitnarkose) waren nur marginal erkennbar.

      Jetzt sitzen sie hier und erwarten ihr Abendessen. Aber wir geben Ihnen erst morgen früh etwas. Dann kehrt der Alltag wieder ein ;) .

      Euch noch einen schönen Abend und eine gute N8 wünschen Siska und die hungrigen Buben :klugscheisser
      In dubio pro secco :gläser
      ANZEIGE
      Ich hoff deine Jungs haben dich auch mal schlafen lassen die Nacht, so mit knurrendem Magen :haha Ganz schön hart, wenn sie auch so fit sind :D Paul durfte damals auch direkt futtern am gleichen Tag, die Mädels auch alle. Aber klar überleben sie schon mal :D

      Ich würd jetzt vom Gewicht nicht direkt auf zu viel schließen :-) Deine Jungs sind ja auch noch jung.
      Am Besten ist es, du betrachtest deine Jungs von oben und von der Seite stehend. Man sollte schon eine Taille sehen können und der Bauch nicht zu sehr runterhängen. Und wenn man über den Brustkorb streichelt die Rippen spüren. Also nicht dass sie sichtbar sind und rausstechen, aber halt ohne großem Wühlen unter Fettschichten fühlbar :D Hier ein Bild dazu: royalcaninhealthyweight.co.uk/…odycondition_cat56232.jpg (jaja, böses Royal Canin. Aber geht ja um das Bild und nicht ums Futter und was so die Theorie angeht sind die einfach top, finanzieren ja auch die ganze Forschung neben Hill's zu einem großen Teil)
      Meine Maja wiegt 5,4kg und geht so Richtung 6. Sie ist recht groß, aber eben auch etwas übergewichtig. Ihr fehlen da eindeutig Muskeln, um ins Idealgewicht zu rutschen. Ich kenn aber auch Kater, die jetzt nicht gigantisch groß sind, aber mehr wiegen und super schlank und wohlproportioniert sind. Da sind aber auch eindeutig mehr Muskeln vorhanden, da die wesentlich aktiver sind als meine Katzen. Abby ist ein Stückchen kleiner und wiegt 4kg. Sie ist eindeutig eher eine 4 auf dem Bild. Ich wüsste gern ihr Geheimrezept, denn Maja und Pearl können da nicht so ganz mithalten. Und das obwohl Pearl auch sehr aktiv ist. Aber die ist dann doch auch eher eine 6. Meine große Hoffnung ist ja unser Umzug nächstes Jahr: Mehr Platz, mehr Bewegung, weniger Fett :haha
      Liebe Grüße, Düdi mit Maja, Abby und Pearl :herz-pfeil
      Für immer unvergessen :stern Horsti
      Guten Morgen zusammen,

      ich habe aber gut schlafen können; die Buben waren ruhig die Nacht über. Heute Morgen gab es dann endlich was zu fressen, wobei Kami eher verhalten gefressen hat. Wir sind heute noch etwas vorsichtig mit den Mengen und starten dann ab Morgen wieder mit den üblichen Portionen durch.

      Kami war zudem heute Morgen mega-anhänglich; wollte ständig schmusen :love: . Mika hingegen hat wieder geschaut, wo er Schabernack treiben kann und hat erstmal das Toilettenpapier abgerollt sowie die Tapete zerkratzt und mit den abgegangenen Streifen gespielt. Also wieder der übliche Trott ;) .

      Ich mache mal ein Foto von den beiden, von oben geknipst. Mika ist auch eine 4, mit Tendenz zur 5. Kami ist eindeutig eine 6, mit Tendenz zur 7! Danke übrigens für die Tipps :-) ...

      Liebe Grüße von Siska und den bömmellosen Buben
      In dubio pro secco :gläser
      Brave Kater! Meine Damen - zumindest mal Maja und Pearl - würden mir die Hölle heiß machen, wenn es so lang nix zu futtern gibt :haha
      Würde das so machen wie du. Gucken, was sie essen und lieber mehrere kleinere Portionen anbieten. Aber im Normalfall wissen die dann schon, was sie vertragen.

      Na 4/5 ist ja super. Und 6 finde ich auch noch okay, also ich find zumindest, dass meine Maja gut aussieht. Würde mich zwar über ein paar Gramm weniger freuen, aber gut. Eine 7 war sie schon mal :sehnix Da müssen wir nicht wieder hin zurück :D Dieser "Was für schlechte Tage aufheben ist nicht verkehrt"-Spruch stimmt halt nun auch nicht wirklich. Eine Vetmed-Studentin erzählte mir mal, dass sie eine Studie durchgenommen hatten, nach der leicht untergewichtige Katzen eine längere Lebenserwartung haben als leicht übergewichtige. Das Risiko für so manche Krankheit, die das Leben drastisch verkürzen kann, sinkt halt einfach.
      Wir konnten dank Barf halt sehr einfach Majas Futter an ihren Bedarf anpassen. Größere Mengen, weniger Kalorien. Denn mit Reduktion der Menge wurde sie nur unausstehlich. Ansonsten hilft halt nur Bewegung, doof nur wenn die Dame die meisten Spielsachen für maximal 2 Minuten interessant findet :haha Wenn wir umziehen wohnen wir in einem Haus, da kommt dann schon mal tägliches Treppe laufen dazu und insgesamt einfach mehr Platz zum Bewegen, auch eine größere eingezäunte Terrasse. Aber wenn Katz sich motivieren lässt sich zu bewegen und gerne spielt, kann man damit viel erreichen.

      Ah ja und viel Erfolg bei den Fotos :haha Hab das noch nie hinbekommen, weil die einfach immer irgendwie schief dran stehen dann oder mir ständig an die Beine springen :haha
      Liebe Grüße, Düdi mit Maja, Abby und Pearl :herz-pfeil
      Für immer unvergessen :stern Horsti

      Duedi schrieb:

      Wenn wir umziehen wohnen wir in einem Haus, da kommt dann schon mal tägliches Treppe laufen dazu und insgesamt einfach mehr Platz zum Bewegen, auch eine größere eingezäunte Terrasse.

      So ist die Situation bei uns, wobei der gesicherte Freigang erst im kommenden Frühjahr hinzu kommt.
      Wenn Mika die Treppe runterläuft, hört man nix und die Bewegungen sind geschmeidig; er "slided" förmlich.
      Wenn Kami die Treppe runterläuft, hört man ein unverwechselbares "pamm - pamm" und geschmeidig schaut das auch nicht aus. :klugscheisser
      Aber so seins, die Buben... Herzallerliebst, jeder auf seine Art :love:

      Ich finde das zwar super-niedlich, so ein pummeliger Kater, aber die Studentin hat sicher Recht: Gesund ist das nicht... :(
      In dubio pro secco :gläser

      Siska266 schrieb:

      Wenn Mika die Treppe runterläuft, hört man nix und die Bewegungen sind geschmeidig; er "slided" förmlich.

      Simba...7 Kilo / Salome 3,8 Kilo

      Siska266 schrieb:

      Wenn Kami die Treppe runterläuft, hört man ein unverwechselbares "pamm - pamm" und geschmeidig schaut das auch nicht aus.

      Pebbles 3,5 Kilo / Lilli 4 Kilo / Ida 3 Kilo

      :haha :haha :haha
      LG, Karin
      mit Simba, Salome, Pebbles, die Glückskatzis Lilli & Ida :love:
      :stern Nele & Sparky - unvergessen - immer im Herzen :stern
      :herz KatzenTräumerin :herz
      "Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück" -Leonardo da Vinci- :katze
      Die Patchwork-Flusen und die Dackeline :)
      Huhu Kari :wink ,
      ich entnehme Deinem Beitrag, dass es also nicht primär um das Gewicht geht, wenn man das Gefühl hat, dass ein Wasserbüffel die Treppe runterpoltert, sondern um die Geschicklichkeit bzw. wie grobmotorisch Miez unterwegs ist...?
      Könnte bei Kami hinkommen. Er ist jetzt nicht sooooo geschickt. Dafür ist er super anhänglich und schmusig und einfach mein Bärchen :inlove ...

      Liebe Grüße von Siska und ihren schwarzen Buben, die zwei Tage nach der Kastration wieder ganz die " Alten" sind... :klugscheisser
      In dubio pro secco :gläser

      Siska266 schrieb:

      Huhu Kari ,
      ich entnehme Deinem Beitrag, dass es also nicht primär um das Gewicht geht, wenn man das Gefühl hat, dass ein Wasserbüffel die Treppe runterpoltert, sondern um die Geschicklichkeit bzw. wie grobmotorisch Miez unterwegs ist...?
      Könnte bei Kami hinkommen. Er ist jetzt nicht sooooo geschickt. Dafür ist er super anhänglich und schmusig und einfach mein Bärchen ...

      Liebe Grüße von Siska und ihren schwarzen Buben, die zwei Tage nach der Kastration wieder ganz die " Alten" sind...

      Huhu @Siska266 :wink
      Das hast du vollkommen richtig erkannt. Bei uns hört sich das meist auch an, als ob eine Horde Wildpferde die Treppe runter kommt, oder in der oberen Etage ihr Unwesen treibt :haha :haha
      Ida ist auch so ein kleiner Tollpatsch, aber so putzelig dabei :inlove
      Freut mich, dass deine beiden Gauner schon wieder ganz die Alten sind :yes
      LG, Karin
      mit Simba, Salome, Pebbles, die Glückskatzis Lilli & Ida :love:
      :stern Nele & Sparky - unvergessen - immer im Herzen :stern
      :herz KatzenTräumerin :herz
      "Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück" -Leonardo da Vinci- :katze
      Die Patchwork-Flusen und die Dackeline :)
      Na, wer hätte das gedacht? Die Buben entdecken Kartons für sich neu... :D .
      Schon als sie drei Monate alt waren, haben wir ihnen hin und wieder einen Karton zur Verfügung gestellt, den sie konsequent ignorierten. Ich dachte schon: Was sind das denn für Katzen? :?

      Aber gestern haben sie stundenlang mit einem Karton gespielt, wo wir Blätter und Haselnüsse reingelegt haben. Ab und zu haben wir ein Leckerlie darin versteckt.
      Ratet, wer da richtig gut drin war?
      Richtig! Unser Kami!
      Wenn es ums Fressen geht, entwickelt er förmlich Superkräfte! :D

      Liebe Grüße von Siska und ihren Kartonbuben
      In dubio pro secco :gläser
      Okay, ich lerne ja noch... Also den adäquaten Umgang mit unseren Ganoven... :schaem
      Ich wollte ihnen heute die Leberwurstpaste von Miamor geben, die ist in so kleinen, länglichen Tüten.

      Als sie noch klein waren, habe ich Ihnen immer "Kitty Cream" gegeben, das liebten sie.

      Als sie noch klein waren, haben sie ganz gesittet an dem Tütchen genuckelt mit strahlenden Kittenaugen :inlove

      Als sie noch klein waren...

      Heute: Mehrfach wurde versucht, mir das Tütchen aus der Hand zu schlagen, die Buben haben sich gegenseitig weggeschubst und das Tütchen mit ihren Zähnen perforiert, so dass die Leberwurstpaste aus mehreren Löchern quillte und überall landete, nur nicht in den Mäulern der Buben!
      Am Ende musste ich den Fußboden wischen, mir die Leberwurstpaste aus Kleidung und Haaren entfernen, während die Buben die Paste aus ihrem Fell schleckerten.

      Memo an mich: Künftig nur noch Paste in die Näpfe füllen an einem sicheren und versteckten Ort! :sehnix

      Liebe Grüße von Siska und ihren Schleckerbuben
      In dubio pro secco :gläser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Siska266“ ()