Ein Plan muss her: Anschaffung von Wohnungskatzen

      Ein Plan muss her: Anschaffung von Wohnungskatzen

      Hallo zusammen,

      nun geht ein klein wenig meine Gedankenspinnerei zur Anschaffung von zwei Wohnungskatzen bei mir los.
      Gerade eben habe ich meinen Brief an den Vermieter verfasst und darin um Erlaubnis für die Katzenhaltung, sowie die Montage von Katzennetzen am Balkon bzw. an den Fenstern gebeten. (Sollte die Erlaubnis nicht gegeben werden, bin ich auf Wohnungssuche. ;) )

      An sich bin ich mit Katzen aufgewachsen, aber meine Eltern hatten bisher immer Katzen, die auch raus konnten. (Das kann ich leider nicht bieten.) Daher habe ich die Wohnungshaltung von Katzen bisher nur von wenigen Bekannten gesehen. Erstaunlicherweise habe ich aktuell recht wenige Katzenbesitzer im Bekanntenkreis. Insofern dürft ihr mich jetzt beraten bzw. wascht mir den Kopf, wenn ich hier irgendwas annehmen, dass nicht ganz so sein sollte.

      Meine Situation:
      Ich bin ein berufstätiger Single in einer fast 80qm Wohnung mit Balkon (aufgeteilt auf 3 Zimmer). Ich habe in der Woche 40 Arbeitsstunden zu leisten, wobei ich einen Tag von daheim aus arbeiten kann. Es gibt Bereitschaften für das Wochenende, die meistens von daheim geleistet werden können und sehr selten auftreten (bisher hatte ich in den letzten 2 Jahren einen einzigen Tag Bereitschaft). Überstunden werden sich nicht vermeiden lassen, je nach Auftragslage eben. (Kennt ihr sicherlich. ;) )

      Katzenerfahrung
      :
      Bisher habe ich lediglich Erfahrung mit Freigängerkatzen. Zeitweise habe ich bei den Nachbarn oder Bekannten Urlaubsdosenöffner und Streichelautomat machen dürfen. Dabei waren auch Wohnungskatzen dabei, die keine Möglichkeit hatten raus zu gehen.

      Mein Plan:
      Vorausgesetzt der Vermieter stimmt zu und gibt mir seine Erlaubnis möchte ich mir Richtung Sommer 2017 zwei Wohnungskatzen aus dem Tierheim oder von einer Katzenhilfe holen.
      Zum Sichern von Balkon und Fenster habe ich mir die Firma "Katzennetze NRW" ausgeguckt. (katzennetze-nrw.de/) - Hat mit dieser Firma jemand von euch vielleicht schon Erfahrungen gemacht?
      Beim Sichern der Fenster bin ich etwas unschlüssig. Bei all den Bekannten, bei denen ich ihre Wohnungskatzen während Urlaub pflegen durfte, gab es keinen einzigen, der Katzennetze am Fenster angebracht hatte. Ich halte es für sinnvoll und wenn ich eh schon dabei bin den Balkon sichern zu lassen, kann das ja gleich mitgemacht werden, oder?
      Was ich zusätzlich brauche ist eigentlich schon klar: Kratzbäumchen (in groß und klein, Ich dachte mir einen großen im Wohnzimmer und verschiedene Kuschel- und Kratzhöhlen in Ess- und Schlafzimmer), 3 Katzentoiletten, Näpfe und sicher den ein oder anderen Karton. :-)
      Bei den Katzentoiletten gleich die nächste Frage an euch: Wo stehen die Katzentoiletten bei euch und habt ihr welche mit Haube oder ohne?
      In Urlaubszeiten würde ich mich an einen der Hamburger Catsitting Dienste wenden sofern die Bekannten hier keine Zeit haben oder nicht Katzenaffin sind.


      Was meint ihr? Klappt das? Hab ich etwas vergessen?
      :danke
      Hallo :wink
      Erstmal, schön, dass du gleich 2 Miezen planst :yes Vieleicht findest du ja sogar ein Pärchen, dass sich schon kennt, das wäre natürlich ideal...
      Deine Planung finde ich schon mal gut und weitsichtig :applaus Ich kann ja mal beschreiben, wie es hier ist...
      Wir haben drei Wohnungskatzen (männlich, 3 Jahre), wohnen in einer 100m2 großen Wohnung über zwei Stockwerke. Alle Räume sind zugänglich, außer der Abstellkammer und (leider) dem Balkon. Wir haben insgesamt 5 Kratzbäume (1 deckenhoher, 2 mittlere und 2 kleine) und einen Kratzstamm, sowie diverse Höhlen und Bettchen, außerdem werden auch die Regale im Wohnzimmer sowie die Kleiderschränke im Schlafzimmer zum Klettern, Toben und Schlafen genutzt. Katzenklos haben wir 5, 2 ohne und 3 mit Haube, eines im Bad, zwei im Flur und zwei im Dachzimmer... Normalerweise sagt man, ein Klo mehr als Katzen in der Wohnung leben.
      Das du Vollzeit arbeitest ist, bei zwei Katzen, in der Regel kein Thema, allerdings sollte dann schon ein gewisser Teil der Freizeit den Katzen gelten, aber ich denke, dessen bist du dir bewusst ;) Bei uns sind feste Spiel- und Tobezeiten Pflicht, d.h. aber nicht, dass ich das zu festen Uhrzeiten mache, aber mindestens eine Stunde pro Tag gehört ganz unseren Katzen :yes
      Ich hoffe, dass hilft dir etwas weiter.... :wink
      Die Augen einer Katze sind die Fenster in eine andere, zauberhafte Welt!

      Stolze Patentante von Chrissie's Knubbel!
      ANZEIGE
      Hallo,

      oh, da wird ja gut geplant. :D Hoffentlich klappt alles mit dem Vermieter. :dadr:

      Deine Wohnung klingt total katzengeeignet, die Arbeitszeiten auch (wenn es zwei Katzen werden, was du ja vorhast). Bei mir ist das ganz ähnlich, nur ohne Home-Office-Tage. Auch kurze Reisen mit Übernachtung oder mal ein bisschen Urlaub ist drin, sofern man nette Catsitter hat. :-) (Ich reise glaub ich relativ oft. Um nicht immer dieselben Leute zu nerven, habe ich mehrere Catsitter - Nachbarn, Freunde, einen Verein, und auch eine bezahlte Catsitterin.)

      Mein Tipp zu den Kratzbäumen: Kauf vielleicht erstmal nur einen großen und schau, was dann bei den Katzen gut ankommt und was nicht. Wenn die Katzen erst da sind, siehst du schon, wo vielleicht noch ein anderer Kratzbaum hin könnte und welche Elemente wichtig sind. Ich habe insgesamt für zwei Katzen: 1 großen KB im Wohnzimmer, 1 großen KB im Schlafzimmer (als Treppe zum Schrank), 1 Deckenspanner im Schlafzimmer, 1 Kratzstamm (> 1m - tolle Sache, da können sich die Katzen richtig ausstrecken) im Arbeitszimmer. Kleine KB habe ich gar nicht, wüsste nicht, wozu. Aber die großen sind mir ehrlich gesagt schon zu viele - mittelfristig würde ich gern den Kratzstamm behalten und anstelle der 3 großen Bäume lieber einen neuen kaufen, plus vielleicht etwas für die Wand.
      Du siehst, das ergibt sich alles so nach und nach...

      Katzenklos können theoretisch in jeden Raum gestellt werden. Wichtig ist, dass sie nicht alle zusammen stehen. Ich finde auch wichtig, dass sie so aufgestellt sind, dass nicht eine Katze allein durch geschickte Positionierung den Weg zu allen Klos blockieren kann.

      Was deine zukünftigen Katzen betrifft, würde ich dir auch ans Herz legen, dir direkt ein Pärchen zu suchen (Geschlechter egal). Mit Katzen, die sich schon kennen und mögen, hast du weniger Ärger, als wenn du erstmal zwei unbekannte Katzen zusammen führen musst.

      Alles Gute für die Vorbereitungen. :dadr:
      Huhu! Das hört sich nach einem sehr guten Plan an!
      Ich finde Absicherung auch wichtig, gerade in der Stadt. Wir hatten am Anfang einfach bambusstangen mit katzennetzmeterware bespannt. Das klappt auch super und ist sehhhr viel günstiger.

      Einen Tipp für die Auswahl an Tierheimen oder Tierschutz rund um Hamburg! Schau genau hin! Es gibt wirklich auch unter den bakannten Organisation fragwürdige Zustände! Wir waren geschockt!

      Aber du wirst deine Traumkätzchen bestimmt finden!
      Jetzt noch feste Daumendrücken das der Vermieter keinen Ärger macht!

      Viel Glück lg Kerstin
      :katzenkopf "Cats leave paw prints on our hearts" :herz
      Katzennetze NRW haben letztes Jahr meinen Balkon komplett gesichert und ich bin total zufrieden. Die sind vorher rausgekommen, haben sich das angeschaut und haben dann ein paar Wochen später ca 3 Std gebraucht um den Balkon zu sichern.

      Seitdem habe ich ein gutes Gefühl meine Jungs unbeobachtet rauszulassen.

      Ich kann die Firma nur empfehlen
      Lieben Gruß Jessy
      mit Filou, Micky, Kalli & Max :love:

      und stolze Patentante von den Fleckenzwergen :love:
      Hihi, noch ein Planer :wink wir haben auch geplant und "eigentlich" sollten die Stubentiger dann erst im November einziehen. ;) ...Glaub mir, das Forum hier macht dir so viel Lust auf die Haltung und ist so unterstützend, dass es dann wahrscheinlich schon im Januar oder Februar bei dir los geht. Bei uns startet es in ca 2 Wochen, wenn alles gut geht..Und wie sagte mir eine ganz liebe Forine : Wozu warten, wenn die Vorbereitung schon soweit ist... :haha
      Ach ja, noch aus meiner Recherche: Keine Trinknäpfe aus Plastik kaufen, hol lieber gleich Keramik. Plastiknäpfe scheinen Kinnakne auslösen zu können und sind daher eher rausgeschmissenes Geld.

      Vielleicht hilft dir ja auch mein Planungsthread: Hallo von hoffentlich baldigen Katzeneltern
      In meinem zweiten Eintrag findest du was wir an Vorbereitungen angedacht und getroffen haben, vielleicht ist ja da etwas für dich dabei.

      Liebe Grüsse und herzlich Willkommen :wink
      Nicole
      Liebe Grüsse
      von Nicole, dem Äffchen (im) Bamboo und der Erdmännchenlady Ziva.
      :love:
      Beobachte die Welt der Tiere und Du lernst Dich selbst kennen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „NicAn“ ()