Die Plüschis und das Wildgewusel

      Guten Morgen ihr lieben Mit-Hibbler,

      ich stelle noch mal eine Runde Kaffee und Tee :kaffee :kaffee :kaffee bereit.
      Nach dem Urlaub habe ich heute meinen ersten Arbeitstag und komme noch so gar nicht in die Gänge... und irgendwie driften die Gedanken auch immer wieder zu den beiden Plüschis.
      Ich überlege ständig ob ich nicht irgendwas vergessen habe oder noch was bsorgen muss.
      Aber eigentlich ist alles da...
      LG von Anke mit den Plüschis Aragon & Harmony :herz
      für immer im Herzen :stern - Kater Bacardi und Seelenhund Hummel :herz
      Das hab ich doch komplett übersehen. Wie schön ist das denn?

      So zwei süße Schnuffels. :love:

      Ragdolls sind wundervolle Katzen. Nicht ganz klein, aber sehr, sehr sanft vom Wesen her.
      Meine Freundin Ulli @minnifand hat ja gleich vier von der Sorte und die sind alle total zum verlieben. Ihre sind von einer Züchterin aus Karlsruhe.

      Gibts denn dann irgendwann auch einen großen, stabilen Kratzbaum? Stabil muss er sein. Ich weiß ja nicht, welche Gewichte die Elterntiere deiner Kleinen haben, aber Ullis Balou (mein Herzkater) hat über 8kg.
      Jede gute Hexe muss einen schwarzen Kater haben, sagt Adriano

      Liebe Grüße, Wolke mit der Bande (2 Briten, 2 Amis, 2 Türken und 2 Russen)

      Lillys, Milagritos' + Teppas-Patentante
      Hey Wolke *wink*,
      unser Naturkratzbaum sollte dem Gewicht von 2 ausgewachsenen Ragdolls eigentlich gut stand halten können, der ist ordentlich stabil.
      Und sollte er doch irgendwann mal schwächeln wird es wieder ein selbst gebauter Naturbaum. Ich kann die anderen Standard-Dinger einfach nimmer sehen...

      Der Papa der Kleinen ist ein richtig stattlicher Bursche von 9 oder 9,5kg ohne dabei dick zu sein.

      Ich habe mich ja schon vor vielen Jahren, noch bevor Bacardi zu uns kam, in Ragdolls verliebt. Mein Mann hätte auch 2 Norweger genommen, aber hat dann selbst auch aktiv nach Ragdolls geschaut.
      Also habe ich mich, ganz braves Eheweib eben, ergeben und meinem Mann NATÜRLICH nicht widersprochen *hihi*
      LG von Anke mit den Plüschis Aragon & Harmony :herz
      für immer im Herzen :stern - Kater Bacardi und Seelenhund Hummel :herz
      Sehr Weise Entscheidung, du bist ein gutes Frauchen...
      Grins...
      Gibt es irgendetwas in der Welt, durch das unser Leben lebenswert wird?“ fragte Allesweiß bitter.
      Tod überlegte.
      KATZEN, sagte er schließlich.
      JA, KATZEN SIND RECHT NETT.
      (Terry Pratchett - "Der Zauberhut")

      Mein Sternchen und für immer in meinem Herzen - GALMIR, der liebenswerteste Kater der Welt...... :kerze1:

      Stolzes Frauchen von Geronimo (dem Opi), Kitty und Luzie (die Amazonen-Katzen mit dem Herz eines Löwen) :D
      Ja das denke ich auch.
      Die passen schon ganz gut zu uns.
      Und so wie mir die Züchterin gestern gesagt hat, ist der gesamte Wurf auch unheimlich schmusig... :inlove
      Und irgendwas haben diese bezaubernden Katzenwesen mit meinem Mann gemacht :staun manchmal ist das schon beinahe gruselig.
      Aber der ist so voll drin in dem Thema und überlegt was er hier und da noch machen könnte, damit die beiden es auch richtig schön bei uns haben..., erstaunlich, echt erstaunlich.
      Aktuell wird darüber gebrütet wie Mann unsere Terrasse katzensicher vernetzen kann und das so, dass wir bei Bedarf einen Teil kurzfristig weg nehmen kann, wenn man mal Rasen mähen muss oder am grill steht oder so. Seine Aussage wie genau er das machen will war nur "mach du dir darüber mal keine Gedanken. Ich mache das schon. Du brauchst nur das Geld dafür zusammen zu sparen". :left-right Na dann mache ich das doch mal und werde seinen Tatendrang in keinster Weise schmälern und ihn mal fleißig machen lassen. Wer weiß was ihm dann noch so alles einfällt :pfeif :D
      LG von Anke mit den Plüschis Aragon & Harmony :herz
      für immer im Herzen :stern - Kater Bacardi und Seelenhund Hummel :herz
      Dein Mann ist putzig. Aber umso besser. :yes

      Terrasse einnetzen ist schon mal eine gute Idee. Vielleicht macht er ja den ganzen Garten katzensicher, wenn er noch ne Weile nachdenkt. :zp
      Jede gute Hexe muss einen schwarzen Kater haben, sagt Adriano

      Liebe Grüße, Wolke mit der Bande (2 Briten, 2 Amis, 2 Türken und 2 Russen)

      Lillys, Milagritos' + Teppas-Patentante
      Den ganzen Garten katzensicher machen, wäre meinem Mann tatsächlich am liebsten, weil es einfacher zu machen wäre. Unser Garten ist nämlich nicht sehr groß.
      ABER wir haben 3 Bäume im Garten, die direkt am Sichtschutzzaun stehen und über diesen hinaus ragen und unsere Vermieter möchten das die Bäume so bleiben wie sie sind (obwohl die für den minikleinen Garten viel zu viel Raum einnehmen und so alles noch mal enger und kleiner erscheinen lassen).
      Für Katzen wäre es ein leichtes die Bäume als Kletterhilfe hinaus in die Freiheit zu nutzen.
      Deswegen will Männe eben nur den Sitzplatz vernetzen. Das ist jetzt nicht so wahnsinnig viel, vielleicht so 10qm oder so, aber besser als nix. Und wenn wir im Sommer draußen sitzen müssen die Plüschis wenigstens nicht hinter verschlossener Türe sitzen bleiben, sondern können uns gesellschaft leisten.
      Ich würde den beiden ja auch noch den Balkon zur Verfügung stellen, aber der ist an unserem Schlafzimmer und Schlafzimmer ist und bleibt tierfreie Zone.
      Da haben wir sogar mal überlegt Büro und Schlafzimmer zu tauschen zugunsten des Katzenbalkons, funzt aber leider auch nicht, ins Büro passt nicht mal im Ansatz unser Bett rein.
      Aber da wir eh nicht vorhaben für ewig in diesem Haus wohnen zu bleiben, mach ich mich da jetzt auch gar nicht soooo verrückt. Wenn wir in ein paar Jahren nach was anderem schauen, werden wir die Sache mit Katzenbalkon und/oder Freigehege direkt mit im Auge haben, hat Männe auch schon gesagt :yes
      Ich sach ja, der ist voll im Katzenmodus...
      LG von Anke mit den Plüschis Aragon & Harmony :herz
      für immer im Herzen :stern - Kater Bacardi und Seelenhund Hummel :herz

      Hummel128 schrieb:

      Ich würde den beiden ja auch noch den Balkon zur Verfügung stellen, aber der ist an unserem Schlafzimmer und Schlafzimmer ist und bleibt tierfreie Zone.

      na, mit zwei sooo süüüßen Plüschibabys :inlove wer weiß, wie lange noch :pfeif

      auf jeden Fall echt süß Dein Mann, besser gehts ja gar nicht. ;) :yes
      ich meine, hier mal in einem Thread gelesen zu haben, dass man Bäume auch so sichern kann, dass Katzis da gar nicht erst hochklettern können.
      Es gibt hier irgendwo extra Threads für katzensichere Gärten, musst mal suchen gehen
      :dadr: :love:
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Amiga de los animales“ ()

      Hummel128 schrieb:

      Für Katzen wäre es ein leichtes die Bäume als Kletterhilfe hinaus in die Freiheit zu nutzen.

      Aber das ist doch kein Problem. :!
      Schau mal nach Katzenabwehrgürtel für Bäume. Hindert Katz am Hochklettern und schützt brütende Vögel.
      So ein Raggie versucht das wahrscheinlich nur einmal und dann ist ihm das zu anstrengend. :zp
      Jede gute Hexe muss einen schwarzen Kater haben, sagt Adriano

      Liebe Grüße, Wolke mit der Bande (2 Briten, 2 Amis, 2 Türken und 2 Russen)

      Lillys, Milagritos' + Teppas-Patentante
      Hmmm... ganz so einfach ist das leider nicht.
      Die Bäume sind schon von unten heraus sehr verzweigt, was wohl daran liegt das man die Dinger einfach so vor sich hin hat wachsen lassen. Das hat sich auch schon mal jemand angeschaut, der Erfahrung mit sowas hat und der meinte auch, so wie die Bäume gewachsen sind und so dicht wie die am Sichtschutz stehen und auch zum Nachbargrundstück kann man da eigentlich nix weiter machen, zumindest nicht wenn die Dinger erhalten bleiben sollen...
      Aber mit dem Sitzplatz geht's ja auch, kann auch sein das es etwas mehr als 10qm sind...

      Und was das Schlafzimmer angeht.
      Das wird definitiv tierfreie Zone bleiben. Die Plüschis werden unser Schlafzimmer nicht kennen lernen. Wenn sie irgendwo im Bett nächtigen möchten, dürfen sie das gerne beim Sohnemann tun.
      Ich habe starke Schlafprobleme, Nächte mit 4 Stunden Schlaf sind keine Seltenheit. Das ist nicht gerade viel, aber wenigstens diese paar Stunden Schlaf brauche ich dann. Hört sich jetzt vielleicht hart an, aber Vierbeiner die dann da drin mit rum wuseln kann ich dann echt nicht gebrauchen.
      Aber das ist ja kein Drama, es wird vom ersten Tag an so gehandhabt das die Schlafzimmertüre immer und ohne Ausnahme geschlossen bleibt, während Sohnemanns Türe immer und jederzeit offen ist.
      LG von Anke mit den Plüschis Aragon & Harmony :herz
      für immer im Herzen :stern - Kater Bacardi und Seelenhund Hummel :herz

    MietzMietz to go