Die Bördekinder

      Sooo...

      Nach einigen Tagen hat sich hier alles eingespielt :love: Hier wird mittlerweile sogar kräftig gespielt. :D Charlie und Stella sind sogar miteinander warm geworden und toben und hauen sich mittlerweile als würden sie sich schon ewig kennen. Man teilt sich manchmal sogar den Schlafplatz auf dem Bett :roll

      Selbst Abby, die nicht so fürs spielen zu haben ist, lässt sich von der Kleinen (umwerfen) überreden :D

      Man schnuppert auch mal entspannt und bei den Futternäpfen hat die Kurze die Hosen an.. Wo sie frisst, darf niemand ran :D

      Das Einzige was etwas schwierig ist, ist ihre Erziehung. Die Wasserpistole hilft nicht viel, wir gehen stark davon aus, dass das Wasser einfach an ihrem dichten, langen Fell abperlt xD Sie zuckt nicht mal, sie schaut sich nur um als würde sie sagen: "War was?"
      Irgendwie kriegen wir das mit dem Hören noch in den Griff..
      Lange war ich nicht hier. Viel hat sich getan. :left-right

      Meinen damaligen Freund habe ich verlassen. Er tat mir nicht gut. Meine Katzen blieben bei mir, sie sind immer das Wichtigste. Ich bin in einer neuen Beziehung mit einem wunderbaren Mann, den meine Katzen lieben. Meine Arbeit ist gut und ich bin soweit ganz glücklich.

      Letzten Samstag musste uns meine geliebte Abby nach nur etwas mehr als drei Jahren verlassen. Lymphatische Leukose.



      Sie war und ist und bleibt meine Herzenskatze. Mein kleiner Engel. :heilig :kerze1:

      Ich habe so bitterlich geweint, als wir sie begleitet haben. Es war grauenvoll, als sie nicht mehr da war. Ich habe sie vom Tierarzt mit nach Hause genommen, damit Charlie und Stella sich von ihr verabschieben können. Ich habe gelesen, dass sie verstehen müssen, dass sie nicht mehr lebt. Ich wollte nicht den EIndruck erwecken, als hätten wir sie einfach weggebracht.

      Stella hat ihren Tod zur Kenntnis genommen. Charlie hat versucht sie wach zu lecken und zu spielen. :traurig Wir haben sie dann später am Samstag im Garten bei meiner Mama beigesetzt. Sie liegt unter dem kleinen Apfelbaum. Dort werden wir jedes Jahr Wildblumen sähen. Ich kann ihrer an diesem kleinen Fleck Garten gedenken. Sie fehlt mir so sehr. Es bricht mir das Herz und es ist, als habe sie ein großes Stück davon mit auf ihre letzte Reise genommen.

      Sie hat auch eine immense Lücke hinterlassen. Trotz unserer beiden anderen Katzen, fühlt sich die Wohnung so leer an. Sie war immer bei uns, immer mittendrin und so voller Zuneigung.

      Stella macht einfach weiter. Sie kommt mal öfter zum Kuscheln, aber an sich ist sie wie immer. Viel am Schlafen und sehr entspannt. Charlie sucht viel Nähe zu uns, sitzt meist mitten im Raum und sieht sich um. Er schläft viel mehr und vielleicht vermenschliche ich das, aber ich habe das Gefühl er versteht jetzt, dass sie nicht wiederkommt. Er lässt sich gerade von mir viel Streicheln und springt mir sogar auf den Schoß, was er zuvor nie gemacht hat. :love:

      Vielleicht sucht er Trost. Vielleicht will er mich trösten. Wer weiß.
      Die letzte Ruhestätte unserer geliebten Tierfreunde seit Generationen ist und wird auch in Zukunft immer unser Rosengarten sein. Jedes Jahr, wenn die alten Rosenstöcke blühen, ihren betörenden Duft verströmen, werden wir von den geliebten Seelen begrüsst, getröstet, und geliebt. Die Rosen geben uns immer ein Stückchen ab, von unseren geliebten Freunden. Katzen, Hunde, Aras, und gefundene Wildvögelchen, Igel - alles, was unseren Garten bewohnte.
      :kerze1:

      Vielleicht möchtest ja du und Mama auch einen duftenden Rosenstock über Abby pflanzen?
      :katzenkopf Unsere klugen Katzen beschenken uns täglich mit unermesslicher Toleranz, und wie bedanken wir uns? :katzenkopf (AdS)
      @Sulpicia Danke, für die schöne Idee. Deine Rosenstöcke werden mein Apfelbaum im Garten sein, denn der steht in einem eigenen Beet und wird dort alleine gedeihen. Er wurde letztes Jahr erst dort hingesetzt und das Einzige, was dort noch wachsen wird, sind eben Wildblumen drumherum. Es wird mir hoffentlich genauso Trost spenden wie dir deine Rosen. Die Blüten im Frühjahr werden mich auch an meine kleine Maus erinnern. :-)

      Mama hat noch einen schönen hellen Sandstein auf ihr Grab gelegt. Der Sohn meiner Cousine hat ihn noch mit ein paar Muscheln verziert. Er ist 8 und versteht seitdem unser Opa letztes Jahr verstorben ist, was der Tod bedeutet. Er war herzallerliebst.

      Danke @kleo1962 und @Kari :traurig
      Morgen ist es schon eine Woche her. Die Zeit fliegt, ich denke jeden Tag an meine Maus.

      Wir machen morgen einen Tagesausflug. Es wird zwar knackig kalt, aber die Luft ist traumhaft aktuell. Mal schauen, was uns morgen so erwartet. Aus der Bude rauszukommen ist in jedem Fall immer gut :-)



      Diese Woche kam unsere Bestellung von zooplus an: 24 Dosen Cosma Nassfutter. Sie lieben es! :haha



      Katerle ist derzeit sehr anhänglich. Am liebsten sitzt er so auf meinem Schoß und lässt sich eine ganze Weile betüddeln. Er stellt sich mittlerweile auch neben uns und miaut lautstark, damit ihn einer hochnimmt. Wenn wir ihn ignorieren, läuft er gurrend durch die Wohnung. :inlove



      Stella geht es gut :haha
      Ich freue mich, dass ihr zwei euch hierher verirrt habt:wink



      Heute fühlt es sich wieder sehr leer an ohne meine kleine Hamsterbacke. Auf dem unteren Bild kann man allerdings gut erkennen, wie geschwollen ihr Hals war. Das war bereits im Oktober. Fressen, spielen, toben - ging alles. Meine kleiner Kampfmaus :love:



      Keine Katz der Welt kann sie ersetzen. :inlove Dafür ist die Lücke, die sie hinterlassen hat, viel zu riesig. Sie war so einzigartig. Ich vermisse sie schrecklich. Wir wollen eine schöne Collage aus den ganzen Fotos von ihr basteln. Ich kann sie gar nicht vergessen, aber ich möchte sie einfach bei mir haben. Bei uns mittendrin im Leben.

      Desweiteren haben wir am Wochenende einen kleinen Kater besucht, der uns ab Mitte April Gesellschaft leisten wird...



      Der kleine Mann wohnt aktuell noch bei einer lieben Familie. Er ist 5 - 6 Wochen alt und wird mit 12 Wochen abgegeben. Ein kleiner verspielter Katerle, der sich hoffentlich gut mit unserem Katerle verstehen wird. :3some:

      Wir haben uns viele Gedanken gemacht, ob wir den Platz in unserer Mitte wieder ausfüllen möchten. Charlie fehlt einfach ein Spielkamerad und im Tierheim sagte man uns, dass die Chancen auf das, was wir suchen, einfach schlecht sind. Ein verspielter, sozialer Kater aus der Wohnungshaltung im ähnlichen Alter. Wenn Katzen alleine aus der Wohnungshaltung abgegeben werden, seien diese häufig schlecht sozialisiert, da sie lange alleine gelebt haben. :(

      Wir drücken die Daumen, dass es mit dem kleinen Knirps gut wird und er in unserer Gruppe schön harmoniert. :dadr:
      Hallo Kameli :-) - ist das ein kleiner Siam-Mann?? Der sieht jedenfalls jetzt schon wunderschön aus... :inlove Dann werde ich mal schon anfangen die Daumen zu drücken, dass deine "Alten" sich freuen (nach dem ersten Schreck, der garantiert passieren wird) und dann auch mit dem Kleinen spielen.
      Berichte bitte unbedingt weiter, ich bin schon jetzt gespannt!

      Liebe Grüsse
      Pumilus :wink
      Dagi und Bruderherz mit den Schnuckeln George & Fred, Poti & Puma sowie Ex-Streunerchen Nora & Julius. Unvergessen meine Belinda, Bungichi, Omelli und Bubba und Brüderchens Katzen Mäuschen, Knuddel, Emma und Steed :love: .