Balkon- und Gartenjahr 2015

      Balkon- und Gartenjahr 2015

      es ist zwar noch etwas früh, aber planen und träumen darf man ja schon...

      ich hab gestern eine Schale bunte Krokussis gekauft (blühen noch nicht) und wie immer schmuggel ich die in unseren Rasen, wenn sie verblüht sind :D

      bei Rühlemanns werd ich dieses Jahr nur Samen für meine geliebten Gewürztagetes bestellen... bisher hat ALLES von denen was läuseähnliches gekriegt und ich weiß nicht, ob es von deren Pflanzen kommt oder aus der Blumenerde, die ich kaufe :ko am liebsten würd ich die ja erstmal "ultrahocherhitzen", bevor ich sie verwende :ko vermutlich muss ich auch irgendwie mal alle Töpfe wegschmeißen. Letztes Jahr hab ich sie gut sauber gemacht und geschrubbt, aber ich hatte wieder alles voller läuseähnlichem Zeugs (und ich weiß bis heute nicht was es ist... ich seh immer nur die Spuren)

      ansonsten hab ich viele Samen von Wildblumenmischungen, den üblichen Bienenschmaus von Alnatura, natürlich Wunderblume und an Löwenmäulchen versuch ich mich dieses Jahr :D

      mal gucken, ob meine Katzenminze wiederkommt, das war die einzige, die unbelaust war...

      und mit unserem Gärtner muss ich mal reden... der lässt unsere Sträucherleins nie irgendwie wachsen, dauernd werden sie abgegrutzt und diesmal hat er sogar meinen Flieder zurückgeschnitten... der hatte es grad mal auf knapp 90 cm gebracht und wurde schon mit ner Elektroheckenscherendingsmaschine vergewaltigt :(( wenn ich diese ganzen aufgerissenen Stängel sehe blutet mir das Herz :(( :(( :((
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen
      Ich plumps mal rein :wink
      Dieses Jahr werd ich mich wieder hauptsächlich an Gemüse versuchen. Gestern waren wir im Baumarkt, und eigentlich hatte ich vor, Anzuchterde und diese kleinen Torftöpfchen zu kaufen, die man nachher einfach in die größeren Töpfe umpflanzt, aber dann war ich zu genervt.
      Letztes Jahr hab ich gleich draußen ausgesät, aber da war das Wetter leider nicht sehr nett zu uns. Es war kühl mit wenig Sonne, und so dauerte es ewig, bis mal was wuchs. Dementsprechend zog sich das alles.
      Die Sämereien hatte ich im Supermarkt gekauft, aber ich hab so das Gefühl, das war nicht wirklich was. Von neun Gurkensamen keimten fünf. Von den fünf Pflänzchen hörten vier dann einfach auf zu wachsen.
      Very matsch Metal!
      ANZEIGE

      Marani schrieb:

      es ist zwar noch etwas früh, aber planen und träumen darf man ja schon...


      :yes Ich träume auch dauernd vom Garten wenn ich hier durch den Schnee stapfe. Als erklärte Schwertlilien Liebhaberin habe ich mir bei Baldur welche bestellt, die angeblich 2mal pro Jahr blühen. Bin schon sehr gespannt, ob das so ist.

      Ansonsten beschränkt sich die "Gartenarbeit" auf das Füttern der Vögel.
      Liebe Grüße aus Niederösterreich von Gerlinde
      Ich freu mich - eigentlich - auch schon darauf, wenn wieder Farbe in den Garten kommt... aber andererseits bin ich total verunsichert wegen der Katzis, die dann ja bald auch ins Freie sollen.. man kann ihnen doch schlecht erklären, von welchen Pflanzen sie lieber Abstand halten..?!?
      Und auch drinnen.. sind Tulpensträuße, um den Frühling ins Wohnzimmer zu holen, jetzt wirklich ganz passé? *schnüff* Momentan schnüffeln und knabbern die Kleinen halt so an allen Pflanzen ein wenig rum und mein Mann kriegt schon die Krise, weil ich erstmal so gut wie alle Pflanzen ins (geschlossene) Arbeitszimmer geräumt hab... *seufz* :(
      :katze LG von joy mit Luna (*11.11.14) und ihrem Sternchenbruder Paco (+ 06.11.15)


      Gedrückte Daumen für Luna bitte
      Juhuuuu, ich freue mich auf das neue Balkonjahr. :love:
      Leider ist mir mein geliebter peruanischer Salbei von Rühli erfroren... :((
      Und nur wegen dem dort bestellen.... Is irgendwie blöde...
      Für meinen grossen Trog brauche ich unbedingt einen Bodendecker, eine Polsterstaude, Lui findet es toll, da drin zu buddeln und reinzupinkeln. Eine Rose ist schon hopps gegangen... :(
      Ansonsten weiss ich noch nicht was ich dieses Jahr machen werde, ich denke mal, einfach bunt. :love:
      Grüsse von Dosi Dani und den Moosacher Mäusen
      ------------------------------------------------------------------
      Sugar, Luis, Chili, Uschi, Sadi, Sally und dem geliebten Katzenstern Sam :love:

      Dani schrieb:

      Lui findet es toll, da drin zu buddeln und reinzupinkeln


      das wäre dann hier Pauline :haha die Kleine träumt von einem Erdklo... und ich muss ihr immer erklären, dass das nicht geht, weil ich nicht wüsste, wohin mit der vielen vollgepieselten Erde :D
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen
      Ich komm dann auch wieder dazu... :-)
      Meine Aktivitäten beschränken sich gerade auch auf die von WettiTant. Und die eingewinterten Küblis im Schuppen nen bisschen im Auge behalten - hoffe, sie kommen alle durch. Frost ist da weniger das Problem, aber ich bin immer unsicher, wann mal bisschen wässern.. :? . Und so gestapelt sie da alle stehen und so dunkel wie es ist, kann man das eh nicht so richtig nach jeweiligem Bedarf dosieren... Die Geranien sind dadurch oft nach Überwinterung verfault und die Oleander fast verdurstet - was das angeht, muss ich mich noch optimieren... :zp
      Ansonsten hoffe ich erstmal, dass alles schön wiederkommt im Garten + noch das ein oder andere im Herbst neu gepflanzte "Überraschungspaket". Die Zwiebeln, die ich im Herbst gesetzt habe, machen auf jeden Fall schon zahlreiche grüne Büschel. Leider sind Zwiebelpflanzen ja dann doch immer nicht so ausdauernd, die meisten kommen im 2. Jahr wenn überhaupt nur noch mickrig - ich hab also im Herbst mal wieder nen halbes Vermögen für Tulpen und co. investiert... :zp
      @joycee : Korrekterweise hast du recht - "eigentlich" müsstest du deinen Garten ausmisten und giftiges rausschmeißen... Ich bin ehrlich: Ich habs nicht gemacht... :pfeif Hier steht das ganze "böse" Zeug rum von Fingerhüten, Eisenhüten, Oleander, Engelstrompete + all das, was Katzen sonst noch nicht dürfen. Meine Katze interessiert sich null dafür - ich persönlich bin der Meinung, dass Katzen idR genug Instinkt haben, die Finger davon zu lassen. Zumal es draußen in Form von Getier etc. ja viel Spannenderes gibt als Pflanzen anzuknabbern. Allerdings sind deine ja noch klein und neugieriger - von daher will ich dir keine Absolution erteilen. Nur, spätestens in Nachbars Garten steht das Zeug ja dann eh rum...
      Achte aber drauf, dass du kein chemisches Zeugs zum Pflanzenschutz, Ungeziefer oder Unkrautentfernung benutzt - gerade Männer im Hause sind da ja schnell mal mit der Giftspritze zur Hand im Frühjahr :zip , ohne dass Frau das mitbekommt. Schneckenkorn gibt's auch nur haustierfreundliches, nützt nur leider auch nicht besonders... :left-right Aber darum hatte ich sogar meine Nachbarin gebeten.
      Grüße von Britta und dem Müffchen vom See!

      "Eine Katze kommt nicht immer, wenn du sie rufst - aber sie ist immer da, wenn du sie brauchst :love: ."

      Marani schrieb:

      und mit unserem Gärtner muss ich mal reden... der lässt unsere Sträucherleins nie irgendwie wachsen, dauernd werden sie abgegrutzt und diesmal hat er sogar meinen Flieder zurückgeschnitten... der hatte es grad mal auf knapp 90 cm gebracht und wurde schon mit ner Elektroheckenscherendingsmaschine vergewaltigt wenn ich diese ganzen aufgerissenen Stängel sehe blutet mir das Herz


      Naja, der gute Herr wird ja vermutlich danach bezahlt, was er "erledigt" hat - und razfaz ab geht nun mal schneller als mit Liebe zurechtschneiden. Zuhause geht der sicher auch nicht so mit seinen Pflanzis um :ko , aber wenn man mal die Herrschaften beim "Grünschnitt" am Straßenrand erlebt, wird einem ja auch ganz übel :no ... Mein Büro befindet sich auf einem ehemaligen Gartenschau-Gelände: Natürlich wird da inzwischen auch nur noch "das Nötigste" gemacht - heißt, die Rosen und der Lavendel vorm Fester jedes Jahr mit Stumpf und Stiel abgesäbelt :sehnix . Bin aber immer wieder erstaunt, wie gut die Pflanzis das verpacken und sich nicht unterkriegen lassen... :-)
      Am Donnerstag schlag ich auch mal zu was das angeht: Radikaler Heckenschnitt ist angesagt :yes - darf man ja wg. der Vögels richtigerweise nur noch bis Ende Februar... Der Gärtner wird mir einmal das Ungetüm, was mir inzwischen über den Kopf gewachsen ist, radikal runterschneiden - was muss das muss manchmal. Freu mich eh schon zu sehen, was der Baumschnitt im Herbst mir in diesem Jahr ein Mehr an Sonne (hoffentlich) bringt - und natürlich den Stauden. Zuletzt wars echt fast nur noch nen Schattengarten - das wird dieses Jahr hoffentlich anders :party !
      Grüße von Britta und dem Müffchen vom See!

      "Eine Katze kommt nicht immer, wenn du sie rufst - aber sie ist immer da, wenn du sie brauchst :love: ."
      :wink Hallo Gärtnerleuts,

      zur Zeit ruht hier im Osten das Grün noch unter Schneeresten und Eis :( . Aber wenn man gaanz genau hinsieht, fängt die Haselnuss schon an und auch der Winterjasmin blüht noch. Vor dem letzten Schneefall hab ich auch in einer besonders geschützen Ecke die ersten Schneeglöckchen gesehen....Es wird..
      Dieses Jahr müssen wir in unseren Gärten noch gaanz viel zurückschneiden und auch tw bis auf den Stock zurücksetzen. Die Pflanzen sind ja nun auch schon bis zu 20 Jahre alt und da merkt man, dass doch mal mehr zu tun ist. Unsere Fliederhecke wird jedenfalls sicher sehr kurz geschnitten werden. Die ist unten bereits völlig verholzt und kahl.
      @Müffchen. Das zurückschneiden von Lavendel und Rosen ist übrigens durchaus sehr radikal zu machen. Ich habe es in Frankreich gesehen. Da sind die mit einer Art Mähmaschine über die Lavendelfelder gefahren. :o Da standen hinterher noch kleine Strünke von 15 cm Höhe. Die Lavendelbauern haben aber erzählt, dass sie das jedes Jahr machen und der Ertrag ( für die Parfümproduktion ) so am besten sei. Die Pflanzen bräuchten diesen radikalen Rückschnitt um ordentlich neue Triebe zu bilden. Ich habe mich dann auch mal versuchsweise dazu durchgerungen.....wenn man das wirklich macht wenn der Lavendel noch frisch blüht funktioniert das. Er kann dann bis zum Winter noch neue Triebe bilden und kommt gut durch den Frost. Macht man es zu spät, weil man ja die Blüte noch bewundern will - erwischt der Frost dann die kahlen Büsche und friert sie kaputt :(( .
      Mit den Rosen ist es ähnlich. Zurücksetzen auf drei Augen über der Veredelungsstelle, allerdings erst wenn kein grimmiger Frost mehr droht.

      Ich lauere hier jedenfalls schon auf angenehmere Temperaturen und schärfe solange die Säge im Keller :8
      Lavendel: Was ist denn mit der Regel: Nicht ins "alte Holz" schneiden? Das gilt dann nicht, wenn man rechtzeitig radikal wird (wobei ich genau das eben nicht übers Herz bringe, solange es noch blüht)?

      Das Geheimnis beim Lavendel (hatten wir letztes Jahr glaube ich hier schon das Thema) ist aber wohl wirklich die Sonne - dann kannste mit dem machen was du willst - wenn die nicht genug ist am Standort, nützt alle Hege und Pflege nix :( . Wenn mein "neuer Sonnengarten" :8 dieses Jahr Lavendelblüte hergeben sollte, versuch ichs aber mal mit dem Radikalschnitt - bin ja sonst auch der unerschrockene Zurückschneider...
      Grüße von Britta und dem Müffchen vom See!

      "Eine Katze kommt nicht immer, wenn du sie rufst - aber sie ist immer da, wenn du sie brauchst :love: ."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Müffchen“ ()

      Hallo :wink

      ich plumps auch ma dazu :D
      Im März werde ich wieder Tomaten und Gurken aussäen.
      Da bei uns im Norden das Wetter nicht soooo sonnig ist, kommen die Pflänzchen nach der Kalten Sophie in ein Tomatenhaus und an die geschützte Südseite des Hauses, wo sie vor Regen geschützt sind und sich im Sommer die Hitze an der Hausmauer speichert. :sonne

      In mein Frühbeet kommt Salat, Radieschen, Buschbohnen.
      Ich beschränke mich auf alles Essbare :klugscheisser
      Besucht uns im :pfeil-rechts Zweiohrpuschelland

      Wer glaubt dass man Glück nicht anfassen kann, hat noch nie eine Katze gestreichelt :inlove
      apropos Radieschen... die hab ich im Internat mal auf der Fensterbank gezüchtet :D EINS hat's geschafft, aber das eine war so höllisch scharf, als hätte es alle Schärfe seiner nicht-überlebten Brüder und Schwestern konfisziert *Feuerspuck* :haha

      Radieschen hab ich dieses Jahr aber auch gekauft und Brokkoli, allerdings will ich die in einem Keimglas mal als Sprossen testen :D
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen
      Oh ja, so scharfe Radischen hatten wir auch mal :haha Mein armes Kind konnte sich nicht beherrschen und zog eines aus dem Boden. Schnell am Shirt abgeputzt landete es in der Schnüss und nach ca. 5 Sekunden auf dem Boden.
      Wo kann man denn gutes Gemüsesaatgut erstehen? Von Rühlemanns hab ich hier nun schon öfter gelesen, dass die Sachen nicht immer so toll sind.
      Very matsch Metal!