Hallo, das sind wir! Wohnungsmietzen, Katzenhund und Streuner


      :wink
      Besser als Fernsehen, ja ganz bestimmt!!!!!!!!

      Hab auch gar keinen, da ich immer noch keine Satelittenschüssel für deutsches Fernsehen habe. Und mittlerweile bin ich so dran gewöhnt, dass ich es nicht vermisse. Am Anfang schon, wegen allen möglichen Serien, aber jetzt nicht mehr.
      Ohne meine Tiere wäre das aber vielleicht auch anders.


      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Erstmal ein ganz herzliches Willkommen hier in diesem schönen Forum und prima, daß Du hergefunden hast :love:

      Wurde das verletzte Pfötchen amputiert?
      Das muß unbedingt an einem Gelenk geschehen, sonst gibt es keine Heilungschance. Ein abgesägter Knochen kann nicht heilen - am runden Knochen des Gelenkes muß getrennt werden.


      Deine Tiere finde ich total entzückend und genieße es, über die täglichen Erlebnisse zu lesen. Auch die Fotos gefallen mir sehr!


      Weiterhin alles Liebe & Gute für Dich und die Fellchen und kümmere Dich bitte weiter um die Straßenkatzen.
      Lieber gib ihnen das billige Futter als gar nichts..... das ist immer noch besser.
      Aber vielleicht kannst Du Dich mit einer örtlichen Orga besprechen, so daß Ihr Euch gegenseitig unterstützt und noch mehr Miezen geholfen werden kann.

      Dafür alle Daumen von uns! :dadr:
      Viele liebe Grüße von 10 x ( *miau* + 1) = Miezenbande
      Beiträge enthalten häufig deutliche Spuren von Ironie & Sarkasmus
      ;-)
      Hallo Miezenbande, :wink

      lieben Dank für Dein herzliches Willkommen und Dein Interesse
      :love:

      Ja, das Pfötchen wurde am 1 Dezember amputiert, nur die Pfote (also was bei uns die Hand wäre)
      Anfangs sah es sehr gut aus, aber dann hat sich die Naht etwas geöffnet und der Doc hat es nochmal genäht.
      Ist aber trotzdem wieder auf gegangen, weil sie ja so ein kleiner Wirbelwind ist.
      Die Stelle ist etwa 2centstück groß und wenn sie den Stumpf beim Laufen aufsetzt drückt sie damit natürlich voll auf. Es bildet sich immer eine Kruste, die dann immer wieder abfällt. Sieht aber soweit gut aus.
      Ich bin zuversichtlich und weiß, dass alles seine Zeit braucht. Wir brauchen einfach Geduld und dürfen uns nicht unter kriegen lassen.

      Sima, eine meiner Straßenkatzen, hat sich am nächsten Tag nach der Kastration komplett die Fäden gezogen. Als ich es gesehen hab, war ich total entsetzt, die Wunde war total auf.
      Sie muss wohl durch die ganze Aktion mit Einfangen und OP ein Trauma erlitten haben. Denn danach war sie sehr verändert. Hat ihre Jungen (waren zum Glück schon entwöhnt) angefaucht, was sie davor nicht gemacht hat. Und ließ sich natürlich auch nicht mehr anfassen.
      Zum Glück war die Naht an der Seite, sodass kein Dreck reinkommen konnte, wenn sie sich hinsetzt oder legt.
      Ich hab da für mich entschieden, dass es das Beste für Sima ist, wenn ich sie nicht nochmal dem Streß mit Einfangen und fremder Umgebung aussetzt und ihr dadurch wichtige Energie nehme, die sie für die Heilung braucht. Ich hab meine Vertrauen in sie gesetzt und auch die Schutzengel um Hilfe gebeten und immer positiv gedacht.
      Es waren bestimmt drei schwere Wochen und es ging mir gar nicht gut, aber wir haben es geschafft. Und ich kann sie sogar wieder anfassen.
      :-)

      Und so denke und hoffe ich, dass auch Saras Wunde sich mit der Zeit schließen wird.

      Das deutsche Tierheim im Nachbarort hilft mir schon in soweit, dass ich die Katzen zu den Kastrationswochen bringen kann und dann nicht bezahlen muss.

      Und beim Tierarzt bekomme ich seit Sara jetzt auch bei mir ist, den vergünstigten "Tierheimpreis"
      :-) Er meinte, als ich ihn fragte, ich sei ja auch schon ein kleines Tierheim. Hab mich voll gefreut und war auch sehr erleichtert!

      Sima


      Lieben Gruß und
      :danke fürs :dadr:

      :love:


      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Du hast die mit der offenen Wunde herum laufen lassen und gewartet, bis sie sich schließt, bzw verheilt??

      Puh, die Nerven hätte ich nicht gehabt und dass das gut ausgegangen ist, ist kaum zu glauben.

      Um Stress bei der fahrt zum TA zu vermeiden kann man sich übrigens ein Beruhigungsmittel besorgen.
      Sima sieht toll aus, eine "Siamkatze", wie sie in Spanien häufig anzutreffen sind.
      Gruß, Heidrun
      Hallo Candyqueen :wink

      also jetzt sind es schon 4 Jahre, die ich hier bin. Aber seit 2 Jahren bin ich eigentlich erst richtig hier angekommen und hab mein Zuhause gefunden. :-)

      Ich denke mal dass äußert sich auch darin, dass vor 2 Jahren kurz nach meinem Umzug in dieses Dorf hier Zoey zu mir gefunden hat und seit August eben auch die Katzis.
      Bin ja nicht losgezogen und hab gesagt: Heh, ich will jetzt nen Hund und Katzen. Das kam einfach so.
      :-)

      Was für Serien schaust Du denn?
      Ich hab damals auch viel gekukt, alles mögliche, z.B. Dr. House, Alarm für Cobra 11, In aller Freundschaft, Großstadtrevier, Prison Break, Marienhof, GZSZ, Danny Lowinski, Der letzte Bulle, Total viel, oder?

      Ein Jahr bevor ich in dieses Dorf hier gezogen, bin hatte ich noch einen deutschen Anschluß aber dafür kein richtiges Internet.

      :wink
      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Da schließ ich mich Fania an. Mit einer frischen OP offenen Wunde herumlaufen zu lassen ist Lebensgefährlich und kaum zu glauben das die Katze das überlebt hat. Solch ein Lebensroulette solltest du nicht nochmal riskieren. Dann lieber einmal Tierarztstress :love:
      Hallo Fania :wink
      ja das hab ich auch keinem erzählt, die hätten mir sonst nur reingeredet. Schwer wars wirklich, aber ich wusste tief im Bauch, dass es richtig war.

      Normalerweise klappt das ganz gut, auch ohne Beruhigungsmittel (das hätte ich bei meinen ersten Katzen wahrscheinlich eher selber gebraucht)
      Was war ich aufgeregt und hatte 1Million Ängste und Fragen, krieg ich die in die Box?, beißen und kratzen die mich? sind die danach böse auf mich?......Aber dann wars total einfach.....Griff in Nacken, kurzer Flug und schwupps schon saßen sie drinnen und die Klappe war zu.

      Dann ging das Geschrei und Gestrampel aber natürlich los. Boah eay.......
      Als sie dann aber erstmal im Kofferraum waren haben sie sich erstaunlich schnell beruhigt.
      Am Anfang hab ich immer nur einen eingefangen. (Da hatte ich ja auch noch nicht soviele)
      Aber beim letzten Mal waren es erst 4 und dann nochmal 3 auf einmal. Mehr passen nicht ins Auto.
      Ich hab sie sehr spät abends schon eingefangen, so dass sie die Nacht im geschützten Auto verbringen konnten und ich denke mal da haben sie sich vom Einfangschock erstmal erholt.

      Bei Sima wars anders. Die hab ich morgens am selben Tag eingefangen und die hatte natürlich den geballten Streß. Alles auf einmal. Einfangen, enge Box, Autofahren, Tierarzt, alles innerhalb kürzester Zeit ohne Erholungspause.

      Übrigens keiner von den anderen war mir hinterher böse
      :-)
      Im Gegenteil, die waren danach noch anhänglicher als vorher.

      Und wisst Ihr, was die beste Diebstahlsicherung am Auto ist? Ein paar Boxen mit Kazenkacki drin.
      ;)
      Die waren ja noch die Nacht über zum Ausschlafen im Auto, mit Wärmedecke schön zugepackt,aber am nächsten Morgen........Puuh.....das roch schon von draußen......schönes Aroma.......

      Naja sind immer aufregende Tage und ich bin froh, wenn alles wieder gut überstanden ist.
      :wink



      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Hallo Politicalcat :wink

      hast ja recht, aber vom Tierarztstreß mal abgesehen, ich hätte sie gar nicht eingefangen gekriegt.
      Vielleicht mit Falle, aber da hätte sie ja auch erstmal drin gesessen und getobt. Kannst mir glauben, leicht gefallen ist mir das nicht.
      Das brauch ich auch tatsächlich nicht nochmal.

      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Find ich ja toll, dass dein TA dich so unterstützt, das machen ja längst nicht alle. Obwohl wir bei unserer Tierärztin mittlerweile auch "Mengenrabatt" kriegen. :yes

      Ich schau eher Krimi- und Mystery-Serien, sowas wie CSI, Navy CIS, Haven, Medium und momentan The Prisoner.

      Deine Sima sieht fast aus wie meine Mia, die auch aus Spanien kommt. So eine Hübsche. :inlove
      :katze Liebe Grüße von Susanne mit Sheila, Maja und Mia :katze
      Meine geliebten :stern Monty, Amy und Gismo für immer in meinem Herzen :herz-pfeil

      Meine Herzenskatzen

      :wink
      Ja klar, bin megafroh, dass sie es geschafft hat. Und auch dass es überwiegend Kater in der Gruppe sind!!!!!

      Ja werd ich fragen warum Nackengriff nicht so gut ist. Danke für den Tip!
      Das mit dem Handtuch hat mir schon mal jemand erzählt, hab ich aber noch so gar kein Gefühl dazu.
      Meine Straßenkatzis sind ja mittlerweile fast alle ziemlich zahm (bei mir zumindest) und lassen sich anfassen, so dass es mit diesem Griff gut ging. Hat auch keiner gestrampelt oder gekratzt.
      Tragen die Kaztenmütter ihre Jungen nicht auch am Nacken?

      Okay, mir fallen die Augen zu
      :gaehn
      Gut Nacht!

      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

      Hallo Candyqueen, :wink
      hab Deine Antwort gestern Abend irgendwie nicht mehr mitgekriegt.

      ja ich freu mich auch, zumal der Tierarzt mich ja noch gar nicht solange kennt. Ist auch so noch echt ne "haarige Nummer" mit den ganzen Kosten. "Mengenrabatt" ist da schon ganz gut.
      Aber Ratenzahlung geht zum Glück auch, wobei mir das eigentlich gar nicht gefällt, noch irgendwo was zu schulden.


      Krimis lese ich ganz gerne, jetzt natürlich umso mehr
      ;)

      Ach ja, hübsch sind sie alle, jeder so auf seine ganz besondere Art.
      :love:
      Was mir schwer fällt ist, die vier schwarzen auseinander zuhalten. Das krieg ich nur ganz schwer, bis manchmal gar nicht hin. Trotzdem haben sienatürlich alle einen Namen. Das muss sein!

      Auf welchem Weg ist Mia denn zu Dir gekommen?

      Ach so, falls sich einer wundert warum ich hier so fettgedruckt schreibe, ich bin megakurzsichtig und kann dadurch besser sehen was ich schreibe.
      :wink

      :herz
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

    MietzMietz to go