Um den neuesten Änderungen in der Datenschutzgesetzgebung zu entsprechen und unsere Verpflichtung zur Transparenz aufzuzeigen haben wir unsere Datenschutzerklärung und AGB aktualisiert.

Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Gerade habe ich von Anfang an alles gelesen, was Du geschrieben hast und bin jetzt so gerührt und gleichzeitig so begeistert.
      Du hast über das Leben geschrieben, dass aus Freude und Leid besteht. Es war so schön zu erfahren, wie Du trotz der Trauer, immer wieder neuen Mut gefasst hast und einen Neuanfang gewagt hast und gerade die Katzen glücklich gemacht hast, die viel Liebe und Harmonie benötigten. :yes :applaus
      Ich habe mich in Deine Katzen verliebt, ja, so ist es. :inlove

      Du schreibst so schön und die Fotos gefallen mir auch so gut. Ich glaube, jetzt wirst Du mich nicht mehr los.
      LG von Karin, Nicki und Laila
      unvergessen :stern Netti


      Foto: Pascha Nicki und seine rote Laila
      Huhu :wink

      Da bin ich auch mal wieder... Ich finde deine Fotos so toll, vor allem, wenn deine Miezis auf dem Balkon sind! Bin dann immer traurig, dass ich so nen doofen Vermieter hab, der dass nicht erlaubt :( Naja, vielleicht kann ich meinen Mann ja doch noch von einem Umzug (vielleicht ein kleines Häuschen mit Garten :roll ) überzeugen...

      Freu mich schon auf weitere Bilder :applaus

      Liebe Grüße aus der Chaos-WG

      color_wave
      Die Augen einer Katze sind die Fenster in eine andere, zauberhafte Welt!

      Stolze Patentante von Chrissie's Knubbel!

      Zitat von »Fellnasengang«
      traurig, dass ich so nen doofen Vermieter hab, der dass nicht erlaubt :(

      Fellnasengang schrieb:

      Das finde ich aber auch. warum nicht? liegt es daran, daß er nicht will, daß ihr ins Mauerwerk geht? Das könntet ihr entkräften, weil es ja Systeme gibt, bei denen man nicht ins Mauerwerk gehen muß, sogar welche, die man kaum sieht(Plexiglasscheiben)Ich würde gerne mal in eine etwas größere Wohnung umziehen, aber dewegen nie auf einen Balkon verzichten.Ich hatte viel Glück mit meiner Vermieterin, als ich hier einzog. Ich wurde damals bei Mietvertragsabschluß gefragt, ob ich etwas gegen Haustiere hätte, weil meine direkten Nachbarn einen kleinen Hund damals schon hatten und überhaupt in der kleinen anlage in verschiedenen Wohnungen Hunde und katzen schon gehalten würden. ich hatte damals gar nicht daran gedacht danach zu fragen, damals hatt ich bei Einzug kein Tier mehr und wollte auch vorläufig mal die Unabhängigkeit genießen, außer für´s gießen meiner Pflanzen nicht sorgen zu müssen. Ich sagte ihr, Gott sei Dank, nach kurzer Blitzüberlegung, das aber mir Vorbehalten will, nicht doch eines fernen Tages wieder ein Tier, (dachte damals noch eher an einen Hund) , wieder zu halten.Naja, dann, wie schon geschildert, kamen Jan. 1998, Tiger mit Dosi vorrübergehend und nach 4Monaten warf ich meine Planung über den Haufen ud Mori und Mäxi zogen ja ein.


      Hier liegen beide auf dem Fensterbrett vom Schlafzimmer, das zum Balkon rausgeht. Beau flitzt gerne wenn alle Türen und Fenster offen stehen, besonders, wenn ein kühler Wind geht, vom Flur ins Wohnzimmer auf den Balkon, durch´s Schlafzimmerfenster wieder rein usw.
      dabei will er das ich wieder mit im nachlaufen spiele. Aus Quatsch bin ich auch mal durchs Schlafzuimmer hinter ihm her geklettert. Dauert halt bei mir dann länger. Beau kam dann vom Flur ins Zimmer wieder zurück und konnte gar nicht verstehen, wieso ich solange dafür brauche, jedenfalls sah sein Blick danach aus: wo bleibst du denn soooo lange? ;)
      Wenn er so vor mir her flitzt, dann finde ich das immer soooo witzig und süß, weil er dann mit so einem Häkchenschwanz durch die Gegend zischt, wie es Kitten ja oft machen. Ich würde so gerne mal fotografieren, aber da ich dann selber in Aktion bin, klappt das nie, jedenfalls nicht mit einigermaßen akzeptierbaren Bildern.

      der balkon in diesem Frühjahr:

      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ () aus folgendem Grund: das Zitat von >fellnasengang< ist irgendwie in meinen Text verrutscht? Bekomme es aber nicht geändert?

      Hallo BiBoBa :wink


      :inlove :inlove :inlove :inlove :inlove
      Mein absolutes Lieblingsbild :love:

      Schön blumig ist dein Balkon :yes
      Sehe ich da Katzenminze ganz hinten in den Kästen ?
      Ich trockne die immer und mische Baldrianwurzel drunter, danach sind meine Mietzen verrückt :ko

      Stelle ich mir lustig vor wie du Beau hinterherflitzt :haha
      Ich dachte immer Perser sind eher ruhige Katzen :roll
      Toll dass ich diese schöne Rasse durch deinen Thread richtig kennenlerne :-)

      Einen schönen Restsonntag wünscht
      Christina
      :sonne :katze :katze :kratzbaum :liege :cocktailglas :schmetterling
      Besucht uns im :pfeil-rechts Zweiohrpuschelland

      Wer glaubt dass man Glück nicht anfassen kann, hat noch nie eine Katze gestreichelt :inlove
      Was sind das schöne Fotos, besonders gefällt mir, wie Deine Fellis aus dem Fenster gucken. :inlove
      So etwas kann ich von meinen Katzen nicht machen. Wir wohnen in der 2. Etage und dafür müsste ich drauße stehen, was natürlich nicht geht. ;)

      Deine Balkonblumen gefallen mir gut. :yes
      LG von Karin, Nicki und Laila
      unvergessen :stern Netti


      Foto: Pascha Nicki und seine rote Laila

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nickinett“ ()

      mal einige Portraits von meinen Beiden seid 2012:


      hier ist es Winter und Ballerina will wieder ins Wohnzimmer u. kratzt deswegen auf dem Brett, indem ein Törchen ist. Im Sommer läuft da der Rolladen drauf, sodaß die Katzen immer raus und rein können und die balkontür dann offen bleiben kann, Nachts u.auch wenn ich nicht zu Hause bin, Hätte wohl vor dem Foto die Fenster putzen sollen- ;) ist durch die Glasscheibe gemacht worden:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben
      Diese Portaits hast Du sehr schön zusammengestellt. :yes

      Auf jedem der Bilder kann man einen anderen Gesichtsausdruck erkennen. Die gesamte Palette von Gefühlsregungen kann ich daran erkennen, das gefällt mir sehr. :inlove :inlove :yes

      Ich möchte es hier auch noch mal erwähnen. Deine Erzählung vom nachlaufen spielen ist herrlich und strahlt so viel Liebe zu Deinem Katerchen aus. :applaus
      LG von Karin, Nicki und Laila
      unvergessen :stern Netti


      Foto: Pascha Nicki und seine rote Laila

      Nickinett schrieb:

      strahlt so viel Liebe zu Deinem Katerchen aus. :applaus
      Ja, Beau ist mir über die Jahre besonders ans Herz gewachsen, aber Ballerina ist es inzwischen auch schon sehr. Sie ist ja seid Februar 2012 mit 6Jahren zu mir gekommen.
      Mit Beau habe ich einen besonders charmanten, witzigen,verspielten, neugierigen und anhänglichen Kater damals 2005 übernommen.
      Sein Vater soll auch so ein besonderes Wesen gehabt haben und alle seinen Nachkommen vererbt haben. Er ist ja auch Ballerinas
      Urgroßvater. Ein bischen kann man das bei Ballerina inzwischen, seid diesem Jahr, auch merken, die Beziehung zu mir und ihre Anhänglichkeit zeigt sich jetzt immer mehr.
      Aber was ich wegen Beaus Augenproblemen mit Beau seid 2009/März 2010 dann die OP , mitgemacht habe, das verbindet auch sehr stark. ich werde nie vergessen, wie mir im Warteraum der gerade zu sich kommende Beau in eine Decke gewickelt, wie ein Baby, in die Arme, gelegt wurde. Er stöhnte dabei soooo herzzerreißend. Er hatte seine 3.!!!! OP an beiden Augen wegen Rolllider.
      So endete beim Fachtierarzt für Augenheilkunde, die monatelange Behandlung(v. Okt.2009 an) der Löcher auf der Hornhaut bei beiden Augen durch einen aktiv gewordenen Herpes mit dem er schon als Baby leider infiziert wurde. Die ersten beiden OP´s hatte er ja , bevor er zu mir kam. Ich habe immer gesagt, diese 3. OP war gleichzeitig eine SchönheitsOP, weil dieser Tieraugenarzt bei der OP, die Augen besser, eben schöner hinbekommen hat, wie sie nach der 2 waren (wurde ja woanders gemacht).
      Deswegen hat er nicht mehr so die typischen runden Augen der Perser. Auf manchen Portraits von ihm kann man das gut sehen. Seine Augen sind auch sehr lichtempfindlich, besonders sein rechtes Auge macht er manchmal, je nach Lichteinfall nicht so weit auf, wie das Linke. Deswegen habe ich auch immer etwas Schiss, wenn die beiden sich ab und zu zoffen- nicht, daß mal ne Kralle ein Auge trifft. Manchmal ist es ja eindeutig spielerische Balgerei, aber manchmal bin ich mir nicht sicher, wie ernst und damit aggressiv die Krallen dabei ausgefahren werden. Wenigstens sind diese Auseinandersetzungen dann immer nur kurz.
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ ()

      Vom Balkon ist ja nur die rechte Hälfte zu sehen.Der Balkon ist ja fast 8m lang, aber nur 1m tief. Inzwischen ist in der braune vordere Kasten auch mit anderen Blumen bepflanzt. Die Stiefmütterchen waren nicht mehr schön. Jetzt sind dort Lobelien, Geranien und 1Kapkörbchen.drin. Im anderen Kasten habe ich immer Gras und Katzenminze für meine Katzen . Beau sitzt da hin und wieder gerne , Ballerina äußerst selten.

      auf der anderen Seite des Balkons habe ich ja auch noch einen Kasten mit Gras für die Katzen. Da geht sie aber auch nur manchmal drauf. Um an Gras zu nagen reckt sie sich erst mal so weit, wie möglich vom Brett. Ich glaube, daß ihr das nicht geheuer ist, weil die Kästen ja wenn sie sie betritt, leicht vibrieren. Beau ist da sowieso immer ganz unerschrocken und macht sich nichts draus.



      Hier hat Ballerina zum ersten Mal versucht zaghaft den Kasten zu betreten. Auf diesen geht sie hin und wieder, aber auf den anderen so gut , wie nie. Wahrscheinlich, weil auf den von der Truhe aus drauf springen muß und dann bebt der Kasten mehr, wie beim darauf (langsam )gehen

      Ballerina ist in allem eine sehr vorsichtige Katze, die nicht so gerne etwas riskiert, im Gegensatz zu Beau:

      in dem Kasten hatte sich ein Löwenzahn ausgesäht, der dieses Frühjahr sehr schön geblüht hat. Mehr brauchts aber davon dann auch nicht.
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher