Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Guten Morgen :wink

      Auch von uns noch alles Gute zu Beaus MiD :party :party :party :party
      Sehr schöne Fotos hast du uns von den Beiden wieder gezeigt... :danke
      LG, Karin
      mit Simba, Salome, Pebbles, die Glückskatzis Lilli & Ida :love:
      :stern Nele & Sparky - unvergessen - immer im Herzen :stern
      :herz KatzenTräumerin :herz
      "Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück" -Leonardo da Vinci- :katze
      Aus zwei mach drei!!! :-) EDIT: + 2 Glückskatzis :))
      Nach längerer Zeit war ich in den ersten Februartagen mit Elias mal wieder draußen. Es ist jedesmal nach längerer meist wetterbedingter,( und weil er jetzt wo es noch früher dunkel wird, dann meist schläft) Unterbrechung immer fast wie ein Neuanfang und er ist, glaube ich, froh, wenn es wieder nach hause geht, vielleicht macht es ihm bei dem kalten Wetter ja auch keinen besonderen Spaß. Wenn sich das im Frühjahr nicht wesentlich ändert und er mehr Interesse und Freude daran zeigt, wenn es öfters rausgehen kann und wärmer ist, dann lasse ich es.
      Schaut euch die Bilder an, dann wißt ihr was ich meine. Ich weiß nicht, ob ich ihm auf Dauer damit einen Gefallen tue. ich habe ja schon mal über meine Zweifel geschrieben:










      ab nach Hause!


      nochmal umsehen! Bis jetzt hat er noch nie diesen Gulli?-Deckel berührt, ob er gerochen hat, daß vorher auch Beau mal wieder darauf gestanden hat?






      Bitte, schließ schnell die Tür auf!


      Durchs Treppengeländer fotographiert: Elias hat es eilig, wieder nach Hause zu kommen und flitzt mir vorraus


      Sollen das Beau und ich auf dem Teppich sein?


      Jetzt kannst du mir endlich ein Leckerli geben, draußen bin ich dafür viel zu angespannt, aber jetzt will ich gerne eins!


      Am nächsten Abend war Beau wieder dran, der wieder "Abendgymnastik auf seinen Baum machte:


      gleich weiter in den "2.Stock"


      wieder geschafft!




      Ich weiß nicht genau, ich glaube den Hund da auf der anderen Seite habe ich schon mal gesehen? ist jedenfalls nicht meine Freundin Lara!






      Auf dem Rückweg hatte ich noch mein Fahrrad draußen stehen, das ich mit Beau zusammen in die Tiefgarage dann brachte. Er kennt das Prozedere ja auch schon lange und bleibt brav im Körbchen sitzen, während ich das Rad zur Tiefgarage schiebe.


      Bei den Fahrradständern angekommen! Gleich hebe ich ihn ihn runter:

      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ElBiBo“ ()

      Wenn der Herr nicht will, muss er ja nicht. Beau freut sich bestimmt über etwas Extrazeit draussen;) Süss wie er im Korb sitzt :love: Auch wenn Elias total niedlich ist, Beau ist doch mein Liebling :D aber sag's Elias nicht ;)
      Liebe Grüsse
      von Nicole, dem Äffchen (im) Bamboo und der Erdmännchenlady Ziva.
      :love:
      Beobachte die Welt der Tiere und Du lernst Dich selbst kennen.
      Beau im Fahrradkorb, wie süß ist das denn?!
      Aber stimmt schon, Elias wirkt auf den Bildern etwas angespannt, während man bei Beau richtig sieht wieviel Freude er an den Ausflügen hat.
      Aber er muss ja nicht, wenn er nicht mag.
      LG von Anke mit den Plüschis Aragon & Harmony :herz
      für immer im Herzen :stern - Kater Bacardi und Seelenhund Hummel :herz
      Ich habe ja die gleiche Erfahrung gemacht mit Bessy und Lilly.
      Mit Roxy und Ginny brauche ich Spazieren gehen mit Geschirr überhaupt erst gar nicht probieren. Für meine beiden "Kleinen" ist das überhaupt nichts.
      Vielleicht probiere ich im Frühling auch noch mal mit Lilly am Geschirr rauszugehen. Aber ich glaube, für sie ist das nicht das Wahre.
      Sie ist draußen auch derart angespannt und nimmt nicht mal ein Leckerchen. Sie will auch nirgends hingehen und verkriecht sich am liebsten irgendwo hinter den Gießkannen, der Hausmauer entlang. Sie sucht ständig Deckung und mag auch nicht an der Leine gehen, höchstens mal ein Stück im Kriechgang auf dem Bauch. :sehnix
      Ganz anders Bessy, die genießt die Spaziergänge, als einzige unserer 4, total :D Da sieht man wieder, wie unterschiedlich sie doch alle sind...
      Mal schauen, wie Bessy im Frühjahr dann auf die Spaziergänge reagiert. Wir waren jetzt auch schon sehr lange nicht mehr unten, wenn Schnee liegt und es nass und matschig ist hinterm Haus, dann reizt mich das auch nicht so sehr und Bessy bestimmt auch nicht.

      Da bin ich ja mal gespannt, ob Elias doch vielleicht noch Gefallen am Spazieren gehen findet, wenn es im Frühjahr dann wieder wärmer wird und auch mehr Getier, das für ihn interessant sein könnte, also Vögel, Mäuse usw., unterwegs sind...

      Umso mehr mag Beau seinen Freigang und seinen Baum, immer wieder sehr schön anzuschauen und auch, dass Beau jetzt anscheinend wieder mühelos da hinauf klettern kann :inlove :yes
      Es gibt keine gewöhnlichen Katzen.
      (Sidonie-Gabrielle Colette)



      Elias fühlt sich anscheinend draußen nicht so wohl. Er mag wohl lieber die Wärme.
      Beau hingegen sieht man die Freude richtig an, überhaupt wenn er auf seinen Baum klettern kann.
      So süß die Bilder von Beau im Fahrradkorb. :love:
      Liebe Grüsse
      Esther mit Ricky
      :katze u. Rocco :katzenkopf


      Wenn man sich mit der Katze einläßt, reskiert man lediglich, bereichert zu werden.
      - Colette - frz. Schriftstellerin
      Elias scheint trotz seines sehr dichten Pelzes wirklich das trübe, kalte Wetter nicht so zu mögen. ER geht dann auch viel seltener mal auf den Balkon, wogegen Beau in der Regel jede Gelegenheit ausnutzt, um auf den Balkon rauszuflitzen. gestern schien nn mal die Sonne. Da hat Elias erst lange, als ich mal lüftete, vor dem Törchen gesessen und dann: (leider unscharf) mit einem beherzten Satz:


      drüber, statt durch. Das macht er ab und zu lieber.
      Gestern Abend saß er, wie öfters am tag auch wieder auf dem Wohnzimmerschrank.Manchmal verschläft er dort den Nachmittag bis in den frühen Abend:


      Während Beau das Wichtelgeschenk, das Knotenkissen, von von 2016 in der Uhrzeit besonders wieder jetzt im Winter liebt und genießt. Aber wehe, ich bleibe mal mehr wie eine-2Minuten im anderen Zimmer, dannn ist mein kleiner "Stalker" gleich bei mir und muß wissen was ich mache, wo ich bleibe :left-right ;) da kann ich noch so denken, er schläft gerade ganz fest, er bekommt es mit :roll






      Er ist schon so ein Knuffelbärchen ;)
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben
      Das kann gut sein...
      Simba mutiert auch zum Stubenhocker, wenn's draußen kalt ist, der Wind geht, es regnet oder schneit.
      Nala hingegen ist auch oft bei Regen draußen, nur um dann patschnass rein zu kommen um sich gurrend über das Wetter zu beschweren! :stirnklatsch

      Und vielleicht ist Elias auch so gestrickt. Der mag halt den Winter nicht so gern. Ich hätte nämlich nicht den Eindruck von den Bildern her, dass er sich extremst unwohl fühlt!
      Bestell mal besseres Wetter ElBiBo und dann wird's Herrn Elias vielleicht auch wieder recht draußen spazieren zu gehen! ;)
      Mein junger Freund... wenn sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das Beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an. (Aldous Huxley)

      Simba und Nala - Zwei wie Pech und Schwefel
    • Benutzer online 5

      5 Besucher

    MietzMietz to go