Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Oh da hatte ich ja viel nachzulesen und Bilder zu gucken. Du erzählst so schön und lieb über Deine Perser. :yes
      Ich lese hier gerne mit. Das mit Mike tut mir leid, dass er nur so kurz bei Dir sein konnte. Und für Beau war es sicher auch sehr schwierig, wenn sie so ein Dremateam waren. :drdich :drdich :drdich :drdich
      Viele Grüße von Chrissie mit ihren Fellnasen: Nelly, Findus, Knubbel & Piri :love: und vier im Herzen: Timmy, Beppo, Balou und Lissy (vermisst) :love: und Stolze Patentante von Fellnasengangs Ernie und Mira vom Gnadenhof Katzentraum :love:
      Fotothread: Das Tiger-Kuhkatzen-Team: Knubbel, Piri, Findus und Nelly
      noch ein paar Fotos von meinen Sternchen :love: unvergessen:
      Khalil:
      Zalima: im Bonner Garten:
      relaxen am offenem Fenster im Schatten der Sonnenschirme:

      Mike:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben
      ANZEIGE
      Beau trauert um seinen Freund und jüngeren Halbbruder Mike, an der Stelle, an dem Mike am 30.Januar 2012in seinem Nestchen starb:

      Eigentlich viel zu früh, am 3.2.2012, noch früher, wie nach Zalimas Tod, konnte ich dann durch die Vermittlung meiner Freundin Tiny-Ballerina, wieder per Zug nach Hause holen. Es ging wieder mal nicht anders, weil ich sonst erst wieder erst Ostern ein paar Tage wenigstens frei gehabt/bekommen hätte, um die Zusammenführung zu beobachten. Das war mir dann wieder zu lange für den einsamen Beau, wenn ich arbeitete.
      Tiny- Ballerina wurde in ihrem alten zu Hause plötzlich massiv von allen anderen Katzen gemobbt. Niemand in der Familie hat den Grund bzw, Auslöser mitbekommen und es wurde nicht besser. Sie mußte von den anderen getrennt werden. Deswegen war die Familie sehr froh, daß ich sie nehmen wollte, sie hätten sie sonst behalten. Weitläufig ist sie sogar mit Beau verwandt. Beau´s Vater ist ihr Urgroßvater.

      1. Foto von Ballerina , da schaut sie im Zug unterwegs aus dem Container, sehr fragend:
      Morgen geht´s weiter! :wink
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben
      gelöscht, da doppelt.
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ ()

      Ich freue mich immer wieder darauf wenn ich vorbei schauen was neues zu lesen. Du erzählst so liebevoll und zärtlich von deinen Fellis das man fast selber schon anfangen könnte zu weinen.

      Ich warte dann mal auf die Fortsetzung :love:
      :katze Liebe und entspannte grüße von Charly, Snoopy und mir :katze

      "Zeit, die man mit Katzen verbringt, ist niemals verschwendet."
      Sidonie- Gabrielle Colette
      Das ist echt traurig mit Mike. Ich bin gespannt wie sich Beau und Ballerina am Anfang vertragen haben.

      Viele Grüße von Chrissie mit ihren Fellnasen: Nelly, Findus, Knubbel & Piri :love: und vier im Herzen: Timmy, Beppo, Balou und Lissy (vermisst) :love: und Stolze Patentante von Fellnasengangs Ernie und Mira vom Gnadenhof Katzentraum :love:
      Fotothread: Das Tiger-Kuhkatzen-Team: Knubbel, Piri, Findus und Nelly
      Hier erst mal noch ein paar Fotos, die ich schon bei abload zwischengeparkt habe und die ich von Beau und Co. sehr mag:
      Beau im Garten i.Bonn:

      Zalima:

      Mike:
      Mäxi und Zalima:
      Zalima geht durch das "Katzentürchen" in der Balkontür:
      Mit Zalima hier im nahen Westpark:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ ()

      Als ich mit Ballerina hier ankam, ließ ich sie immer im Wohnzimmer aus dem Container und Beau war ganz neugierig, wen ich jetzt mitbrachte. Es wurde nur ein wenig gefaucht. Ballerina ist größer, wie Beau und das hat erst mal , glaube ich , Eindruck auf Beau gemacht, lieber erst mal nichts zu riskieren.
      Ballerina inspizierte die ganze Wohnung, alle Kratzbäume in beiden Zimmern und untersuchte auch alle Versteckmöglichkeiten , z.B. die Höhle in der Kratztonne in der Diele usw.
      Beau lebte wieder auf, die Madame schien ihm zu gefallen. Bald lagen sie zusammen auf den Kratzbäumen, beobachtete gemeinsam vom Balkon aus die Vögel oder Eichhörnchen, genossen den Balkon zusammen, angelte Trockenfutterbröckchen aus dem Futterlabyrint, gab und gibt sich manchmal Bussis und zofft sich auch mal kommt auch heute noch vor. Ballerina setzte sich schnell gegen Beau durch, wenn er zu aufdringlich wird, weil er "Frühlingsgefühle" ausleben will. Wie bei Khalil, schien sie froh zu sein, hier nicht mehr gemobbt zu werden.
      Mir gegenüber war sie zuerst noch was distanziert, aber liebte es bald mit mir mit Bällchen und Angeln zu spielen. Bälle schießt sie manchmal auch zurück. Anfangs war sie auch noch sehr schreckhaft, wenn ich ihr an ihr schnell mal vorbei gehen wollte, das mag sie manchmal auch heute noch nicht, aber sie ist es nicht mehr so stark. manchmal kann ich jetzt auch einen Schritt über sie machen, wenn sie auf meinem Weg liegt.
      Wenn´s an der Tür klingelte, raste sie sehr schnell immer den Kratzbaum neben dem Wohnzimmerregal hoch sich auf den Schrank vorsichtshalber in Sicherheit zu bringen. Der Schrank war ein gutes Jahr ihr liebster Schlafplatz. Manchmal lagen und liegen sie beide da oben. Nie eng bei einander, aber doch in der Nähe. Ballerina mag es nicht eng, weder mit mir noch mit Beau.Sie kommt zwar miauend an und bettelt darum gekrault zu werden, aber bitte nicht auf dem Schoß. Sie redet sowieso gerne mit mir, wenn sie was will, kraulen, leckerli, spielen.
      Inzwischen rast sie auch nicht mehr auf den Schrank, wenn es klingelt, sondern wartet auf dem Brett in der Mitte des Kratzbaums erst mal ab, was sich tut. Sie ist auch eine ganz liebe und manchmal habe ich das Gefühl, sie will alles richtig machen. Eins kann sie aber nicht lassen:
      ich habe mir vor Jahren mal beim Waschbärversand einen Zeitungkorb gekauft, der aus engerollten Papierstreifen, wie Korb, geflochten ist.
      Er hat sehr gelitten, seid Ballerina da ist. Sie kann es nicht lassen daran zu kratzen, auch, wenn ich es ihr schwer mache, indem ich den Zeitungskorb für sie etwas schwerer erreichbar, gestellt habe. Man sieht´s inzwischen und bald ist ein neuer fällig, aber nicht aus kratzverlockenden Material- wenn ich einen finde, der mir gefällt. Beau(Mike auch nicht), hat sich, bis Ballerina kam nie, darum gekümmert, aber was die kann, kann ich schon lange, hat er sich wohl gedacht und macht es ab und zu nach--ist wohl Gerangel um die Dominanz wohl :roll
      Wenn die Beiden fressen, dann muß ich immer aufpassen, daß sie das Futter von Beau nicht auch frißt :pfeif , denn sie ist sehr verfressen und Beau frißt gerne Etappenweise mit kleinen Unterbrechungen. Da ist es leicht für Ballerina, wenn ich nicht aufpasse, die Gelegenheit zu nutzen und sich einen "nachschlag " zu holen.
      Seid diesem Jahr habe ich das Gefühl, Ballerina ist endgültig hier angekommen.
      Abends bekommt sie einen Rappel und kommt aus der Diele angeschossen und springt mit Karacho den Kratzbaum im Wohnzimmer an, um hochzu schießen. Ähnlich, wie Zalima, aber mit viel mehr Wucht und nicht gerade mit der Leichtigkeit eines Eichhörnchens. Ich mußte schon mehrmals den Deckenkratzbaum(ein Catwalk) wieder richtig hinschieben und auch neu an der Decke verankern, ob wohl der eigentlich sehr gut oben festsitzt, im Gegensatz zu Billigbäumen.
      Manchmal jagen sie sich auch gegenseitig den Baum hoch und wieder runter, mal ist Ballerina vorne und dann Beau. manchmal raufen sie auch zusammen und dann wird sich auch mal wieder kurz aber nur, über das Fell geschleckt.
      Leider kann ich sie jetzt nicht mehr, seid meine Mutter verstarb, mit nach Bonn nehmen, wenn ich meine Schwester besuche. (u.Anderem auch, weil die zwei nicht mehr zusammen in den großen Container passen und ein noch größerer würde nicht mehr auf den Sitz im Zug passen)
      Hier mal ein paar Fotos vom ersten Jahr 2012:


      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben
      Super, jetzt kennen wir die ganze Geschichte wie Beau und Ballerina zu Dir kam. :yes
      Tolle neue Fotos, das Foto wie sie näseln, finde ich klasse. :yes :love:
      Viele Grüße von Chrissie mit ihren Fellnasen: Nelly, Findus, Knubbel & Piri :love: und vier im Herzen: Timmy, Beppo, Balou und Lissy (vermisst) :love: und Stolze Patentante von Fellnasengangs Ernie und Mira vom Gnadenhof Katzentraum :love:
      Fotothread: Das Tiger-Kuhkatzen-Team: Knubbel, Piri, Findus und Nelly

    MietzMietz to go