Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Wow ich bin echt begeistert wie reise resistent deine süßen waren :applaus

      Ich bin schon seht gespannt wie es weiter geht. :love:
      :katze Liebe und entspannte grüße von Charly, Snoopy und mir :katze

      "Zeit, die man mit Katzen verbringt, ist niemals verschwendet."
      Sidonie- Gabrielle Colette
      Na da bin ich gespannt wie Mike und Beau miteinander klar kamen.
      Du erzählst sehr schön und ich mag dein geschriebenes gerne lesen. ;)
      Viele Grüße von Chrissie mit ihren Fellnasen: Nelly, Findus, Knubbel & Piri :love: und vier im Herzen: Timmy, Beppo, Balou und Lissy (vermisst) :love: und Stolze Patentante von Fellnasengangs Ernie und Mira vom Gnadenhof Katzentraum :love:
      Fotothread: Das Tiger-Kuhkatzen-Team: Knubbel, Piri, Findus und Nelly
      ANZEIGE
      Ja, wer Zug fährt kann einiges erleben :eek Stell ich mir mit Tieren dann noch mal etwas schwieriger vor... Ich musste mal eine Nacht im Stuttgarter Hauptbahnhof zubringen, ihr erinnert euch vielleicht an den Wirbelsturm "Kyriel", damals wurde der komplette Bahnverkehr eingestellt. Hätte ich damals auch Tiere dabei gehabt, es wäre der blanke Horror gewesen...
      Die Augen einer Katze sind die Fenster in eine andere, zauberhafte Welt!

      Stolze Patentante von Chrissie's Knubbel!
      Ich hab auch mal den Aboknopf gedrückt :yes

      Du schreibst mit solcher Liebe von deinen Fellnasen. :love:

      Perser sind ja nicht so jedermanns Geschmack.....aber ich mag ihre Art. Vielleicht weil mein erster Kater Max auch ein Perser war. ;)
      Ich wußte es damals nicht besser und habe ihn aus schlechter Haltung genommen.....die Dame hat sicher weiter "vermehrt"

      Auch Max "musste" mit mir mit dem Zug fahren. Und auch er mochte das und war nicht die Bohne ängstlich.
      Schon darum gefällt es mir hier bei dir.
      Deine Geschichte erinnert mich ein wenig an meine kurze Perserzeit :schaem

      Ich freu mich schon auf neue Geschichten. :applaus


      LG
      bevor die Geschichte weiter geht..... ich habe eben ein paar alte Fotos mit der Digi-kamera abfotografiert(habe keinen Scanner), auch von Moris und Mäxis ersten Tagen bei mir. Wenn ich es heute abend noch schaffe, stelle ich sie hier noch ein.
      Das freut mich, daß meine Katzengeschichten euch gefallen.
      Ja, was die Perser angeht, ich hatte ja auch nie daran gedacht nach Mori einen Perser bei mir einziehen zu lassen, aber Khalils Schicksal hat mich eben berührt.
      Meine Freundin erzählte mir damals, daß die Leute. die ihn von ihr gekauft hatten, nach 3,5Jahren meinten ihm eine Tierheimkatze zugesellen wollen. Khalil war offensichtlich davon so plötzlich nicht begeistert und hat das die Katze auch spüren lassen. Angeblich hat er sie angegriffen und sie traute sich nicht mehr unter dem Schrank vor, auf´s Katzenklo usw... Schon nach ein paar Tagen haben sie sich auf den Kaufvertrag berufen, in dem stand(hat meine Freundin immer so gemacht), daß sie den Kater wieder zurückgeben können, wenn sie ihn nicht mehr, aus irgendeinem Grund , haben wollen- damit das Tier nicht im Tierheim oder sonst wo landet.
      Die Tierheimkatze wollten sie nicht mehr zurückbringen. Sie hatten Null Verständnis dafür, daß diese Katze erst mal ein Eindringling in Khalils Revier war. Sie wollten dann auch keine Ratschläge, für die ZUsammenführung von meiner Freundin mehr hören und probieren, sondern nur noch ihn loswerden.
      Nun, als Khalil dann wieder in sein altes ZU Hause kam, bekam er dann zu spüren, was er selber wohl ausgeteilt hatte. Meine Freundin hatte so etwas auch noch nicht bis dahin bei einer Rückkehr erlebt. Bei mir war er ja auch nur selig, daß Mäxi ihm nichts tat und er seine Ruhe hatte. Als Zalima kam, da gab´s ja dann auch nur diese eine Ohrfeige und sonst nichts mehr.
      Ich habe inzwischem das Wesen der Perser sehr zu schätzen gelernt . Für z. B. das Temperament einer Siam oder einer quirligen Hauskatze wäre meine Wohnung nichts. Mäxi und Mori waren ja schon im "gesetzten" Alter.
      Aber ehrlich, ich bin froh, daß es inzwischem Züchter gibt, die wieder mehr Nase zu züchten. Am Anfang war die kurze Nase für mich doch sehr gewöhnungsbedürftig, auch wenn meine Freundin immer auf einen genügend großen Nasenspiegel geachtet hatte und alle ihre Katzen keinerlei Atemprobleme hatten. Es war nur der ungewohnte Anblick. Meine Mutter sprach mal aus: Die Katzen haben ja gar kein Profil.
      Das Perser meist nicht so beliebt sind liegt wahrscheinlich im wesendlichen an den kurzen Nasen.
      Ich mache ja auch immer beim Fotowettbewerb mit und ich habe den Verdacht, daß es an den kurzen Nasen auch liegt, daß ich froh sein kann, wenn ich für ein Foto von meinen Katzen überhaupt mal 1 max. 2 Stimmen bekomme, meistens keine. Nicht das ich unbedingt gewinnen will, aber es fällt mir halt auf. Ich denke, es liegt tatsächlich daran, daß viele Perser wegen der Nase ablehnen. Ich mache trotzdem weiter mit, denn ich liebe meine Schätzchen, auch mit "Plattnase"! ;)
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ ()

      So, jetzt mache ich mal weiter:

      Leider verließ uns ja Zalima am 16.Okt.2011 über die Regenbogenbrücke und Ende Oktober holte ich dann Mike ab. Auch seine 1.Zugfahrt verlief problemlos. Er war 6 jahre alt, aber sehr kleingeblieben und war auch Herpesträger, wie sein Halbbruder Beau, nur daß er etwas chron. Katzenschnupfen dadurch zurückbehalten hatte und etwas rumschniefte. Miki, wie ich ihn auch oft nannte, war ein ganz witziger, verspielter und auch sehr schlauer Kater.
      Er vertrug sich sofort mit Beau, seinem großen Bruder sehr gut.(Ausnahmen bestätigen die Regel, war aber die paar maleimmer nur ein kurzes, harmloses Geplänkel)
      Als ich ankam und Mike aus dem Container ließ, haben sie sich erst mal neugierig umkreist und dann ist Mike durch die Wohnung gesromert und Beau immer neugierig hinterher. Es gab überhaupt kein Gefauche, sie kamen ja aus dem gleichen "Stall" ;) hatten sich aber nie kennengelernt.

      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Mike bekam ich, weil meine Freundin merkte, daß er eine viel persönlichere Bindung an einen Menschen haben wollte, die sie ihm mit anderen Katzen, 2Hunden, Pferden und ihrem Beruf so nicht bieten konnte. Er wurde sehr von allen dort geliebt, aber alle merkten daß ihm das nicht geboten werden konnte, was er gerne wollte. Ich war zwar auch noch berufstätig, aber außer ihm hatte ichdann nur Beau.
      Er schien sich wirklich hier wohl zu fühlen und "erklärte" , wie selbstverständlich einen von Beau´s Lieblingsplätzen zu seinem: Die Hängematte oben auf dem Kratzbaum am Wohnzimmerfenster. Beau ging erst gar keinen Streit darüber ein und überließ sie ihm. Er ist in der Zeit, die Mike bei uns sein durfte, nie mehr da hoch gegangen, obwohl er vorher und auch nach Mike sehr gerne dort lag und liegt.
      Mike konnte einen so angucken, daß man das Gefühl hatte, er sieht einem auf den Grund der Seele.
      Wußte er, daß er nur noch wenig Zeit hatte hier zu leben????
      Beau und Mike schienen zu einem Dreamteam zusammenzu wachsen.


      Nur dieses eine mal kam es zu einer kleinen, kurzem Streit, im Anschluß an dieses Spielvergnügen mit dem Katzenminzespielzeug, das sieht zwar heftig aus, war aber nur äußerst kurz und damit vorbei. Zufällig hatte ich noch die Kamera in der Hand:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ ()

      Du schreibst immer wieder soooo lieb von Deinen Fellnasen. Ich lese hier sehr gerne mit.
      Das Dreamteam Beau und Mike :love: . Ich finde das Bild von Mike seeehr schön :yes .
      Bin schon gespannt wie es weitergeht.
      :love: Die Liebe einer Katze verzaubert unser Leben, jeden Moment und bis in alle Ewigkeit. :love:

      (Kirsten Schulitz)



      Diagnose "Hochgradige Gelenkarthrose" bei Lexie - letzte Hoffnung Goldimplantation




      Ab Dezember2011 bekam Mike erste auffallende gesundheitliche Probleme: eine Ohrenentzündung und Schwierigkeiten beim Laufen: HD wurde festgestellt und das Ohr mit Tropfen, behandelt. Wegen HD hatte er manchmal Schwierigkeiten, wenn er manchmal von etwas runtersprang.

      zwei Hungrige warten auf ihr Futter, Beau kneift die Augen zu, wegen der hellen Küchenlampe

      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ ()

      Uih, dass wollte ich auch schon sagen, sieht tatsächlich so ein bisschen nach einem vornehmen Schnurrbart aus :-)
      Find auch toll, wie du über deine Samtpfoten schreibst...komm immer wieder gern zum lesen vorbei :applaus
      Die Augen einer Katze sind die Fenster in eine andere, zauberhafte Welt!

      Stolze Patentante von Chrissie's Knubbel!
      Ab Anfang /Mitte Januar wollte er kaum noch fressen und wurde deutlich schwächer und schlapper. Der Besuch beim TA, Blutabnahme usw. zeigte auf, daß er sehr schlechte Nierenwerte hatte, die Nieren nur noch zu 25% arbeiteten und er war sehr dünn geworden. Er bekam Medikamente und jeden 2. Tag Infusionen. Aber er wurde immer schwächer, wollte nichts mehr fressen und wurde ganz schnell sehr, sehr dünn. Auch, die sogenannte"Astronautennahrung nahm er nicht mehr an. Auf den letzten Fotos(habe ich nicht hier eingestellt) hat er deshalb ums Schnäuzchen rum dunkles Fell. Ich hoffte, er würde es sich sauberleckenen, aber das wollte er nicht mehr.Alle Bemühungen waren umsonst und schienen ihn nur zu Quälen, deswegen hörte ich damit auf und machte bei ihm auch Sterbebegleitung. Beau legte sich oft neben ihn. Der TA hatte übrigens auch noch Zystennieren festgestellt. Er starb letztendlich an akutem Nierenversagen, aber auch, wie Zalima ganz ruhig und friedlich, am frühen Morgen. Es tat sehr weh, diesen lebenslustigen, selbstbewußten, verschmusten, schlauen kleinen Kerl am 30.1.2012 auch schon wieder über die Regenbogenbrücke gehen lassen zu müssen. Auch Beau machte das sehr zu schaffen. Er setzte sich öfter am Tag auf den Platz, wo Mike verstorben ist, wo ich auch noch einige Zeit ein kleines Teelicht, natürlich Batterie betrieben, stehen hatte.
      Nach 3 Monate schon wieder ein geliebtes Tier gehen lassen zu müssen, das war sehr hart und ich werde immer noch ein wenig traurig, wenn ich daran zurück denke und jetzt davon schreibe. Diesmal war es auch sehr hart für mich, weil schon 2Stunden später zur Arbeit fahren mußte und mir nicht frei nehmen konnte, da zuviele MA in der Kinderkrippe fehlten. Mir kamen immer wieder Tränen hoch, besonders, als ich Schlafwache machen mußte und es so ruhig und dunkel im Raum war, konnte ich sie nicht mehr unterdrücken. Als Zalima starb, war es wenigstens an einem Samstag.
      Hier noch ein Foto aus besseren Zeiten von Mike:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ ()

      BiBoBa schrieb:

      Als ich in meine jetzige Wohnung zog,beherbergte ich ca. 5Monate später,für 14 Tage vorrübergehend eine Freundin mit einem Findelkätzchen(Kitten) aus Italien(ca.Jan. 1998). Als die beiden wieder auszogen, stand für mich fest, ich möchte wieder Katzen als Mitbewohner
      Hier mal nach dem traurigem Teil mal zwischendurch ein Foto von dem Findelkätzchen, namens Tiger,daß mich dazu brachte Katzen bei mir wieder einziehen zu lassen:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „BiBoBa“ ()

      Hier noch ein paar Bilder von meinen Sternchen:
      Mori und Mäxi


      das war Mäxis Lieblingsplatz: in meinem Bett, möglichst unter der Decke, -wenn ich nicht drin war einmal brachte ich etwas Heu mit. Beide mochten ihr Heubett sehr und besonders Mori schlief gerne darin. Aber auf Dauer war das nichts im Wohnzimmer. Überall lag Heu herum:
      Für meine Oldies hatte ich dann ein Brett an den damaligen Kratzbaum als Auf-und Abstiegshilfe:
      den Balkon genossen sie immer gemeinsam:
      unvergessen:meine :stern Kaspar, Ballerina,Mike, Zalima, Mäxi, Khalil, Mori, Philipp, Kater Carlo und Tipsi
      Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ( Schopenhauer)
      ____________________________________________________________________________________________

      Wie sich Perser in mein Herz geschlichen haben
    • Benutzer online 2

      2 Besucher

    MietzMietz to go