Handaufzucht - Kitten das Angreifen menschlicher Gliedmaßen abgewöhnen

      Liegt vielleicht daran das leider immer wieder Leute hier schreiben und fragen : Wieso macht mein Katzenbaby dies das und jenes, ich kmmer mich doch abends nach meinen 12 Stunden Arbeitstag um ihn und spiele eine halbe Stunde mit den Kleinen.

      Achtung, das war nun etwas übertrieben :zp
      aber man liest halt immer wieder wie sich Leute ein Kitten holen und sich vorher nicht genau informiert haben :( und die Antworten über meiner meine Antwort hatten zum Thema schon alles gesagt. Leider ist es bei einigen auch so das 20 Leute sagen, der Kleine braucht einen Kumpel und nur einer sagt nö Blödsinn, das dann den einen mehr geglaubt wird.

      Und das du diesen Thread gewählt hast um was dazuzuschreiben war vielleicht etwas unpassend und weil hier der TE direkt ja provokant sein wollte.

      Wie du selbst schon festgestellt hast, der Kleine hat soviel Energie das der Ataxiekater ( find ich toll das ihr euch um einen kümmert :love: ) und du ihn nicht auspowern könnt. Einfachste Weg und sicher auch der beste wäre ein zweites Kitten das genauso voller Energie steckt wie euer Kleiner.

      Wir hatten so ein Kleinen bei uns auf der Anlage, der wurde aber schon vermittelt ;) der war auch so voller Energie.
      ANZEIGE
      Shari, ich weiß genau was du meinst :3some:
      Bin ja auch davon ausgegangen, dass es bestimmt ein Einzelkitten sein muss.

      Ich nehm das jetzt für mich einfach zum Anlass, es beim nächsten Mal anders zu machen. Nicht gleich voraussetzen: das ist bestimmt so, sondern einfach nett nachfragen. :D


      Shari & Pepper schrieb:

      man liest halt immer wieder wie sich Leute ein Kitten holen und sich vorher nicht genau informiert haben
      Ich habe mich vor meiner Katzenhaltung auch null damit auseinander gesetzt. :schaem
      Und ich vermute, das machen wirklich die Wenigsten, leider. Aber man kann reinwachsen und lernen lernen lernen. Man lernt als Katzenhalter eh nie aus, da jedes Tier anders ist. Mein Informationsdrang hat mich dann doch zu ner ganz passablen Katzenhalterin gemacht, bild ich mir mal ein ;)
      Das sollte man einfach nicht vergessen, dass man selber nicht als Meister vom Himmel gefallen ist (das kann man im Kampfsport ja im Übrigen genau so unterschreiben :D )

      Hexi schrieb:

      wenn der Kleine eine Einzelkatze ist:

      also doch, eigentlich wurde hier "gefragt", ob Henry ein Einzelkitten ist ;) dass dann nicht jeder nochmal nachfragt sondern sich auf "würd ich auch so machen" in seinen Antworten beschränkt, wenn er denn der gleichen Ansicht ist, halte ich für normal - oder?

      Montolio schrieb:

      Es wird erst einmal davon ausgegangen das die anderen schlechte Menschen sind
      das sicher nicht

      Montolio schrieb:

      Die nicht das beste für Ihre Katzen wollen

      meistens sind es keine "schlechten" Menschen sondern einfach uninformierte und davon gehen die meisten hier tatsächlich aus und spulen dann - jedesmal aufs Neue - unermüdlich und engagiert die gleichen Tipps und gleichen Erfahrungen und Ratschläge ab, um einem Kitten/Katertier/Katzendiva zu helfen... und natürlich dem Dosi dahinter ;)

      und ja, auch ich rate zu einem weiteren Kitten... vielleicht 3-4 Monate und auf alle Fälle gut sozialisiert (also 12 Wochen bei der Mama gewesen z. B.) und ich rate zu einem weiteren Katerchen, weil die Wahrscheinlichkeit, dass sie dann wenn sie dem Flegelalter entwachsen sind immer noch gemeinsame "Interessen" haben einfach größer ist ;)
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen
      Hallo Monti,

      was mich immer an solchen Themen stört, ist, der/die Themeneröffner/in gibt nur minimale Fakten preis, setzt aber alles relevante Wissen voraus. Wenn du nur von einem Kitten schreibst, in deinem Benutzerprofil keine Daten zu deinem Katzenhaushalt angibst, woher sollen die Leute es anders wissen? Nicht jeder hat seine Kristallkugel parat und weiß daher um deine Situation Bescheid. Ich gehe als normal denkender Mensch davon aus, das du uns hier eine möglichst komplette Schilderung deiner Situation gibst und uns nicht nur häppchenweise nach Bedarf weitere Fakten mitteilst. :-) Daher mache bitte den anderen keinen Vorwurf daraus für dein Versäumnis. :-) Es wäre hilfreich, wenn man gleich möglichst alle Fakten present hat und nicht erst nach zig-maligen NAchfragen der TE sich die Infos aus der Nase ziehen lässt. ;)

      Zu deiner Schilderung: Ich würde mit meiner Stimme arbeiten und immer wieder ernergisch "Nein!" sagen. Ich werde bei ungewollten Verhalten immer lauter in der Stimme und sage nicht nur sanft "nein." Das klappt inzwischen ganz gut. Desweiteren wäre auch meine Empfehlung- auch wenn ich die anderen Meinungen jetzt wiederhole- ein um ein paar Wochen älteres, gut sozialisiertes Kitten dazu zu holen, das im Charakter sehr ähnlich eurem Henry ist. Denn was Henry macht, ist ja nur natürliches Verhalten. Anpirschen, lauern, anspringen, Beute erlegen. Das würde er dann bis zum Erbrechen (in dem Fall wohl eher Einschlafen) mit einem passenden Tobekumpel machen.
      KitKat (verschwunden vom 17.02.-05.03.10) und Tiger (verschwunden vom 16.06.-21.07.10), beide Dank ihrem adressbeschriftetem Zeckenhalsband zurück!:love:Diese Zeit möchte ich nie wieder erleben. Auf das, das nie wieder passiert!

      KitKat Samtpfote schrieb:


      was mich immer an solchen Themen stört, ist, der/die Themeneröffner/in gibt nur minimale Fakten preis, setzt aber alles relevante Wissen voraus. Wenn du nur von einem Kitten schreibst, in deinem Benutzerprofil keine Daten zu deinem Katzenhaushalt angibst, woher sollen die Leute es anders wissen? Nicht jeder hat seine Kristallkugel parat und weiß daher um deine Situation Bescheid. Ich gehe als normal denkender Mensch davon aus, das du uns hier eine möglichst komplette Schilderung deiner Situation gibst und uns nicht nur häppchenweise nach Bedarf weitere Fakten mitteilst. :-) Daher mache bitte den anderen keinen Vorwurf daraus für dein Versäumnis. :-) Es wäre hilfreich, wenn man gleich möglichst alle Fakten present hat und nicht erst nach zig-maligen NAchfragen der TE sich die Infos aus der Nase ziehen lässt. ;)


      Ja das mag stimmen. Trotzdem bin ich der Meinung das man die "weissen" Stellen nicht unbedingt erst einmal mit negativen Unterstellungen füllen muss. Es stimmt das einige Infos fehlten. Aber da ich hier neu bin konnte ich gar nicht genau wissen was Ihr benötigt. Und ich dachte immer das schöne an einem Forum sei die bidirektionale Kommukation. ;-)

      KitKat Samtpfote schrieb:


      Zu deiner Schilderung: Ich würde mit meiner Stimme arbeiten und immer wieder ernergisch "Nein!" sagen. Ich werde bei ungewollten Verhalten immer lauter in der Stimme und sage nicht nur sanft "nein." Das klappt inzwischen ganz gut. Desweiteren wäre auch meine Empfehlung- auch wenn ich die anderen Meinungen jetzt wiederhole- ein um ein paar Wochen älteres, gut sozialisiertes Kitten dazu zu holen, das im Charakter sehr ähnlich eurem Henry ist. Denn was Henry macht, ist ja nur natürliches Verhalten. Anpirschen, lauern, anspringen, Beute erlegen. Das würde er dann bis zum Erbrechen (in dem Fall wohl eher Einschlafen) mit einem passenden Tobekumpel machen.


      Wir überlegen wirklich ein Pflegekind aufzunehmen. Leider ist das nicht so leicht wie wir dachten. Hier in der Ecke ein gleichaltriges Pflege"kind" zu bekommen gestaltet sich gerade als außerordentlich.. sagen wir... kurvenreich. ;-)

      Lieben Gruß

      Monti

      PS: Danke für die ganzen Tipps

      PPS: Mein Meister (Hap Ki Do) hat als ich 17 war mal zu mir gesagt: "Erfahung ist kein Grund für Arroganz, denn die kommt man von alleine" Und dann schickte er mich wieder los die Anfänger trainieren. Weiß nicht wieso mir das gerade in den Sinn kommt. :)
      nur dass es hier weniger um Erfahrung geht, sondern um sich-im-Vorfeld-informieren ;) hier sind auch viele Dosis, die keine Erfahrung hatten, sondern sich einfach informiert und dann gleich 2 Kitten geholt haben (im richtigen Alter) und die ihren Kitten dann nichts abgewöhnen mussten ;)

      aber cool ist der Spruch :yes
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen
      Die Idee mit der Pflegestelle find ich gut.

      Montolio schrieb:

      Leider ist das nicht so leicht wie wir dachten. Hier in der Ecke ein gleichaltriges Pflege"kind" zu bekommen gestaltet sich gerade als außerordentlich.. sagen wir... kurvenreich. ;-)

      Dann schau doch hier im Forum mal beim Tierschutz. Unsere Mitglieder aus TS-Vereinen suchen händeringend nach Pflegeplätzen für viele, viele Kitten.

      Z.B. (nur zwei von vielen)
      Hilfe.... wir suchen DRINGEND Pflegeplätze für Kitten

      Die Katzen-Hilfe Uelzen sucht Pflegestellen!
      Jede gute Hexe muss einen schwarzen Kater haben, sagt Adriano

      Liebe Grüße, Wolke mit der Bande (2 Briten, 2 Amis, 2 Türken und 2 Russen)

      Lillys, Milagritos' + Teppas-Patentante
      Hi Du,

      ja wir sind auch gespannt. Hole Ihn Samstag am Flughafen-Düsseldorf ab. Roter Teppich und Blitzlichgewitter sind vorprogrammiert. ;-)
      Möchte Dir nochmal ganz besonders für Deine Hilfe und Dein Engagement danken. Meine Freundin Canan hat übrigens nun auch noch Ihre Mithilfe bei Anubis angeboten.
      Du hast also richtig was ins Rollen gebracht. :-)

      Ich halte Euch auf dem Laufenden.

      Lieben Gruß

      Monti