Unser Tierarzt-Trainings-Tagebuch

      Ich niste mich hier auch mal ein. :D
      Hab das Buch auch gerade angefangen und bin gespannt, inwieweit die Ideen umsetzbar sind. Bei mir hat das Training vor allem Alice nötig, die zwar kein Theater macht beim TA, aber riesige Angst hat und noch Tage und Wochen danach gestresst ist. Das ist ja kein Zustand. Leider ließ sie sich bisher auch noch nicht zum Clickertraining überreden. Mal schauen, ob ich einen Ansatz für sie finde.

      LG
      Oh, hallo ihr Lieben - es freut mich sehr, dass euch unsere Trainingsversuche interessieren :love:

      Viel weiter sind wir noch nicht - haben ja erst gerade angefangen. Aber die Anfänge laufen gut, Felize macht super mit - bislang muss sie ja auch nur Leckerlis abgreifen :haha Na, immerhin.

      Danke euch auch fürs Daumendrücken für den heutigen TA-Besuch bzw. das Eintüten :love: Meine "Leistung" war leider nicht sooo sehr heldenhaft - ich habe es hier geschildert, falls jemand nachlesen möchte: :pfeil-rechts Felize eintüten: ein Desaster, weil ich diesen Thread hier nicht so sehr mit unseren aktuellen Problemen belasten, sondern hier aufs Training fokussieren will :dadr: Wers nicht nachlesen mag: Es war "nicht gut" :( Und umso mehr ist mir klar, dass wir daran arbeiten müssen :dadr:

      Marani schrieb:

      wie etablierst du einen Marker bei einer tauben Katze?
      Wie Samttatze schon schrieb, gibt es auch für solche Fälle die Möglichkeiten von Licht oder Schwingungen. Fürs TA-Training wäre es idealer, wenn man beide Hände frei hätte, weshalb da eben mit Wörtern gearbeitet wird. Aber dann könnten wir halt bei Taubheit nicht alle Übungen machen - ich wäre ja nur schon glücklich, wenn Felize einigermassen händelbar würde ;) :love:

      ABER: Felize ist gemäss neusten Befunden gar nicht taub. Zumindest nicht vollständig. Sie wurde ja im Tierspital aufgrund ihrer Mittelohrentzündung, die zu einem Vestibulärsyndrom führte, eingehend untersucht. Das linke Ohr ist vollkommen intakt, das rechte ist lädiert, aber auch da besteht Anlass zu Hoffnung, dass das nun wieder heilt, und sie womöglich wieder beidohrig hören kann :dadr:

      Ich werde Felize jetzt zumindest mal wie eine hörende Katze behandeln - ob das hinhaut, werde ich spätestens mitkriegen, wenn wir zu den Target-Übungen kommen :8 (ja, ich bin jetzt "schon" auf Seite 70 :zp).

      Und Marani: Ich lese das Buch auch "hoppend" - also vorwärts für Infos bzw. aus Neugierde, blättere dann aber zurück, was ich konkret jetzt machen muss - so ganz klassisch analog mit Eselsohren und so, wie früher :haha. Weil: Viel isses schon - mir schwirrt der Kopf, was man alles beachten, bedenken und berücksichtigen sollte. Aber langsam kann ich immerhin die Fachbegriffe stilsicher verwenden (plusminus) :haha

      Still_Shining schrieb:

      Hab das Buch auch gerade angefangen und bin gespannt, inwieweit die Ideen umsetzbar sind.
      Ich bin gespannt, was du dann meinst - sehr gern auch hier schildern, wenn du magst :love: Würde mich echt interessieren. Ich finde die Ansätze im Buch bis jetzt absolut umsetzbar - es ist halt wie gesagt recht viel und obwohl ich mich mit Konditionierung/Verstärkung & Co. jetzt ja nicht erst seit gestern auseinandersetze, find ichs schon viel zu kopfen *schiel*.

      Und ganz ehrlich an alle, die da jetzt nicht so "konsequent" sind: Wenn wir hier nicht mit Felize in solcher Not wären, würde ichs vermutlich auch weiterhin "nur" so auf Halbmast betreiben. Aber JETZT will ichs wissen :yes

      Ich möchte meine Katze(n) nie nie NIE wieder so panisch, so in Todesangst und so "gebrochen" sehen :(( Da geht was, da muss was gehen - nicht bei jedem gleich viel womöglich, aber SO wie mit Felize - das darf nicht mehr sein :(

      Zu unseren Trainingseinheiten bald mehr - im Moment geht eh nix. Felize hockt nach dem TA-Besuch unterm Bett und ist total verstört :(
      ANZEIGE

      iwon schrieb:

      Felize ist gemäss neusten Befunden gar nicht taub.

      und du bist sicher, dass Felize kein "Kerl" ist? :D :yes

      ich fürchte, ich muss das Buch tatsächlich nochmal kaufen als Hardcopy, mit den ganzen Fußnoten fühl ich mich auf dem ebook-Reader komplett überfordert, wenn ich ehrlich bin :ko So stecke ich halt immer noch beim konditionieren auf den Marker fest (und ich arbeite im Moment nicht mit Leckerchen, sondern mit Knuddeleien, weil da Milo und Jeannie mehr drauf abfahren und sobald Leckerchen im Spiel sind, hab ich 4 Katzen die alle uuuuuunheimlich zu kurz kommen... iiiimmmmer!!!!). Am WE schau ich mal, ob ich schöne "geliebte Matten" find :D

      vor der geliebten Matte wird erwähnt, dass man auch mit "Türtraining" anfangen könnte (wenn man Katzen hat, die ne geschlossene Tür viel interessanter finden als das Training), das würde weiter hinten stehen... bist du da schon? Dieser Hinweis war mein hauptsächlicher Grund, erst mal ganz lesen zu wollen, ich hab nämlich so Katzen... zu viert trainieren geht nicht, der andere könnt ja mehr Leckerchen/Knuddeleien kriegen und separieren geht auch nicht, weil das, was hinter der geschlossenen Tür ist, vieeeel spannender ist :ko
      Die Erde ist rund, damit die Menschen auch dann an ihrem Ziel ankommen, wenn sie in die falsche Richtung laufen

      Betrachte immer die helle Seite der Dinge oder reibe die dunkle, bis sie glänzt (Norman Vincent Peale)

      Kreatinin-Wert bei gebarften Katzen

      Marani schrieb:

      und du bist sicher, dass Felize kein "Kerl" ist? :D :yes
      :8 Ja, doch - das Mysterium konnte geklärt werden :haha Nee - und das meine ich jetzt frei von Vorwurf an wen auch immer :love: - im Ernst: Bei Felize wurden damals wohl nicht alle Untersuchungen gemacht, die hätten stattfinden müssen, um abschliessend ne langfristige Diagnose zu stellen. Das ist wie gesagt kein Vorwurf. Aber hätte ich das gewusst, hätte ich seit ihrem Einzug wohl anders gehandelt :( Was mich natürlich ärgert - aber es ist mein Fehler, dass ich aufgrund von Felizes Panik selber Panik vor ihrer Panik entwickelte... Wir drehten uns im Kreis ;)

      Marani schrieb:

      zu viert trainieren geht nicht, der andere könnt ja mehr Leckerchen/Knuddeleien kriegen und separieren geht auch nicht, weil das, was hinter der geschlossenen Tür ist, vieeeel spannender ist :ko
      Das Türdings hab ich entweder überlesen (weil für uns kein akutes Thema) oder ich war da noch nicht. Ich mach einfach :8 Ich habe ja sieben von den Viechern - und hier geht das bislang trotzdem :left-right Jetzt beim Marker-Training zB. sind klar immer mehrere dabei - die werden einfach glatt mitkonditioniert :haha (ich sage ja, dass es nicht "einfach" ist - ich habe für jeden Leckerli-Typ im Moment immer alles griffbereit, wenn wir trainieren :ko)
      Ich geselle mich hier auch mal dazu...

      Zum einen, weil unser Nuramon zwar eigentlich kein angstkater ist, aber nach den unzähligen TA-Besuchen direkt nach seinem Einzug irgendwann beschlossen hat, die Boxen sind sein Feind und er müsse alles und jeden bekämpfen, der einen Versuch unternimmt, ihn dort reinzubringen.Für den Fall derFälle haben wir hier zwar irgendeine Tablette , um ihn ruhigzustellen, aber selbst nach Eingabe der1,5 fachen Dosis wehrt er sich noch vehement :o

      Und zum anderen , weil du auch ein Vielkatzenhaushalt bist und ich gespannt bin, wie du mit allen Monstern clickerst. Hier bricht sofort Chaos aus, wenn wir es versuchen: wenn alle dabei sind, stürzen sie sich wie wild auf das Leckerlie und kriegen gar nichts anderes mehr mit und wenn ich die anderen aussperre, randalieren sie so an der Tür, dass das Objekt der Begierde total abgelenkt ist....

      iwon schrieb:

      so ganz klassisch analog mit Eselsohren und so, wie früher :haha
      Du Iwönsche-Schornalüstin, ich empfehle dir Post-Its, kannste sogar was drauf schreiben, naja, keine Romane, aber Stichworte :duckundweg
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa

      Murasaki schrieb:

      Für den Fall derFälle haben wir hier zwar irgendeine Tablette , um ihn ruhigzustellen, aber selbst nach Eingabe der1,5 fachen Dosis wehrt er sich noch vehement :o
      Ja, so eine hatten wir hier auch (bei Interesse frage ich den TA nach dem Namen - hab ich vergessen) - und ich konnte die dreifache Dosis in Felize reinmachen: Null Wirkung :( Mein TA hatte mir damals erklärt, wie das möglich ist. Ich kriegs grad nicht spontan zusammen, aber das Ding wirke wohl nur, wenn keine Panik im Spiel ist. Andernfalls könne die Pille die Wirkung schlimmstenfalls gar verschärfen :(

      Wenn es hier offenbar von vertieftem Interesse ist, wie wir das auch Mehrkatzenhaushalttechnisch managen, werde ich gern besonders mein Augenmerk darauf auch richten und das schildern :! :love:

      Samttatze schrieb:

      Du Iwönsche-Schornalüstin, ich empfehle dir Post-Its, kannste sogar was drauf schreiben, naja, keine Romane, aber Stichworte :duckundweg
      :love: :roll Süsse - dann schildere doch bitte Marani, wie sie in ihrem E-Book Eselsohren und Post-Its anbringt ;) Ich habe keine Probleme mit meinem Informationshaushalt "alter Schule" ;)

      Und darf ich eine Bitte an dieser Stelle anbringen? :-) Ich möchte bitte nicht, dass dieser Thread "verplaudert" wird :-) Natürlich soll und darf jeder/jede hier Inputs, Ideen, Zweifel, Fragen etc. einbringen :love: Aber wir gehen hier bitte allgemein von einem Grund-Intelligenz-Level aus: Natürlich ist meine nichttaube Katze kein Kater, natürlich kenne ich das Prinzip Post-it. ;) Danke :love:

      :3some:

      iwon schrieb:

      und ich konnte die dreifache Dosis in Felize reinmachen: Null Wirkung
      OT? dann sorry :schaem


      mein doc sagte damals gleich... finger weg bei dem kater von den pillen. er wird so adrenalin auswerfen, dass das nach hinten losgeht. und wenn wir ihn dann doch sedieren müssen für die behandlung... neee neee, dann ist die pillenwirkung ja doch halbwegs drin

      ich fass die teile nicht an


      und wieder hinhusch zum infos inhalieren wegen des trainings :8
      Anja
      mit der Plüschhausener Bande




      Annikki schrieb:

      OT? dann sorry :schaem
      "OT" ist ja schon ok :love: Und was du schreibst, ist ja nicht mal OT :love: Das ist ein interessanter Erfahrungswert zum Thema - ich halte von solchen Pillen inzwischen auch nix mehr. Früher setzte ich halt bei bestimmten Patientenkandidaten meine Hoffnungen darauf. Und das war falsch.

      Und ich wollte auch von wegen "Verplaudern" keinen vor den Kopf stossen :love: :3some: Es darf hier auch mal gelacht werden :8 Ich möchte nur bitte, dass das Thema nicht ins "Lächerliche" gezogen wird :love: und es sich nicht zu sehr verzettelt in Haha-Posts ;) Vielleicht möchte jemand in einer ähnlichen Situation dann mal nachlesen - und das wird er nicht tun, wenn zu viel themenfremder Unterbruch stattfindet :left-right Alles, was dem Thema dient, ist herzlichst willkommen :love:

      Denn ich finde, dass viele Katzenhalter (auch ich) zu oft in Kauf nehmen, dass ihre Katzen "halt Angst haben" in bestimmten Situationen.

      Und das halte ich für falsch. Und darum habe ich dieses Tagebuch ins Leben gerufen :-)

      Im Moment ist hier aber leider an TA-Training nicht zu denken - Felize ist nach der gestrigen Aktion nicht gerade gut auf mich zu sprechen... Wie ich ihr heute die Ohrentropfen geben soll, ist mir noch ein bisschen ein Rätsel... Umso wichtiger, dass wir weiter daran arbeiten :dadr:

      :love: :3some:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „iwon“ ()

      Meinst du, dass das Training auch hilfreich sein kann, wenn Dosi Schwierigkeiten hat, z.B. Medikamente zu geben? Ich hoffe, dass Felize bald wieder gut auf dich zu sprechen ist.
      Liebe Grüße Zaubermaus Daria :love: , Clown Stanley :love: & noch Fauchi Chenoa :love: + Dosi Gudy
      Patentante von Hibbelchens Thilly von Elbflorenz :herz , Iwons Moriah :herz , Kathi & Kaya vom KatzenTRaum :herz & BiBoKas Kaspar :stern
      Merlin im Herzen
      Im Zauberland mit den "Drei Taskalis" Daria, Stanley & Chenoa

      Samttatze schrieb:

      Meinst du, dass das Training auch hilfreich sein kann, wenn Dosi Schwierigkeiten hat, z.B. Medikamente zu geben?
      Ja, natürlich :love:

      Ich habe hier vielleicht eingangs zu sehr aufs Eintüten fokussiert, weil das halt die "hässlichsten" Situationen grad sind. Aber es geht beim TA-Training natürlich um viel mehr :love: Es geht darum, dass das Katz versteht - welche Manipulation auch immer man vornehmen muss - dass es "gut" ist :-) Bis hin zu dammichten Ohrentropfen (mein und Felizes Trauma gerade... :8)

      Samttatze schrieb:

      Ich hoffe, dass Felize bald wieder gut auf dich zu sprechen ist.
      Ja, ich auch :( Und nicht nur wegen der Ohrentropfen, die ich hier heute noch geben sollte ...
      Felize ist aber ein besonders harter Brocken, oder? Bei uns geht es wirklich nur ums Eintüten, denn beim TA ist der Herr zwar nicht entzückt, aber relativ umgänglich (er lauert immer auf eine Gelegeheit demTA eins zu zimmern), geht dort aus eigenem Antrieb in die Box (er will ja nicht dort bleiben) und hinterher zu Hause sitzt er vorm Leckerlie-Fach.

      Er kämpft aber bis zum Letzten , wenn er iin die Box soll um rauszugehen...

    MietzMietz to go