Du bist nicht angemeldet.

petSpot Netzwerk Logo


Online Shops

User im Chat

KittyS

=(`.´)= >(°.°)< =(°.°)=

  • »KittyS« ist weiblich
  • »KittyS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 752

Wohnort: Region Hannover

Katzen: 3

Katzenrasse: 1 Blindfuchs, 1 Plüschtigerin, 1 Eisbär

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Juni 2011, 11:21

die Plüschpfotenbande von der Leinemasch!

Hallo liebe MMler,

bin ja schon einige Zeit Mitglied bei MM.
Aber bislang immer nur als Mitleser.
Einige von euch kennen mich ja schon.

Eigentlich fehlte/ fehlt mir die Zeit, uns intensiv einbringen zu können.

Aber ich wollte nicht immer nur Nutznießer all der schönen Pfotos sein und dachte mir, meld‘ dich mal richtig an und stell dein Plüschtrio auch mal vor!
Gesagt-getan: die Überweisung ging raus .

Jedoch während wir auf die Freischaltung warteten, meinte das Schicksal, uns überholen und zuschlagen zu müssen.
Es nahm uns am 10. Juni 2011 unseren Benjamin.

Trotzdem werden wir unser Vorhaben fortsetzen, jetzt nachdem ich eine Auswahl von Bildern hoch geladen habe.

Dies geschah natürlich unter einigen Widrigkeiten, die einem Computer-Analphabeten wie mir passieren mussten:

Bilder zu groß, also verkleinern;
eingescannte Fotos auch mit 1,2MB zu groß…
sch…aade, passen auch nicht
:x
Wie legt man ein Album an…
usw…

Mal schaun ob’s klappt.

Ganz kurz die Menschin:
Seit über 33 Jahren (seit dem Auszug aus dem Elternhaus) leidenschaftliche Dosenöffnerin für Katzen. mein GöGa und ich sind seit 8 Jahren Besitzer eines Reihenendhauses mit einem Garten von ca. 220m², den unsere Mietzen sehr lieben.

Hier nun die Hauptpersonen:


Niklas ist seit fast 5 Jahren bei uns. Er wurde im Alter von 3 ½ im Tierheim Hildesheim abgegeben. Da es Anfang Dezember war, erhielt er dort den Namen Nikolaus. Zu diesem Zeitpunkt fehlte ihm bereits ein Auge. Das andere war schon unrettbar entzündet und musste auch entfernt werden.
Ein halbes Jahr verbrachte er dort, bis ich ihn auf der HP des Tierheimes sah und mich verliebte…
Er ist ein richtiger Sonnenschein! Eigenwillig zwar, aber dafür seehr verschmust.
Und die „Behinderung“ gibt es nur in den Köpfen der Menschen. Er hat seine Umgebung so abgescannt, dass einem Besucher im Haus gar nicht auffällt, dass Niki nix sieht.
2010 war dann ein „schwarzes“ Jahr: im Februar wurde bei ihm eine Wucherung am Darm festgestellt, die sich später als Mastzelltumor entpuppte.
Eine schnellentschlossene OP, bei der ihm ein Stück Darm und ein pflaumengroßes Gewächs entfernt wurden erwies sich als Rettung.
(Dank an Dr. Lürssen in Hiddestorf!!) Spätere Untersuchungen ergaben keine Hinweise auf Metastasen.

War das ne Zitterpartie!



Balanceakt auf der Stuhllehne...


und auf dem Kratzbaum


Gina wurde als Gesellschafterin für Niklas eingestellt, als Benjamin langsam zu alt wurde für Nikis Temperament.

Auch sie kommt aus dem Tierheim Hildesheim.
Wenn ich ihre Geschichte richtig erzählt bekommen habe, hat sie zwei Jahre ganz ohne Menschen gelebt. Wurde dann eingefangen. Sie hatte Junge, die vermittelt wurden. Mamakatz blieb zurück. Ca. ein ¾ Jahr lebte sie im Tierheim.

Dann, vor zwei Jahren kam sie zu uns.
Sehr ängstlich und scheu gegenüber den Zweibeinern. Aber den beiden Jungs gegenüber sehr sozial.
Den Benny himmelte sie regelrecht an.
In gaanz kleinen Schritten wurde sie immer zutraulicher. Ungefähr ein Jahr hat es gedauert, bis sie sich richtig kraulen ließ. Inzwischen ist sie eine richtige Schmusekugel.
Nur ihr Fluchtreflex ist noch immer stark ausgeprägt.






Benjamin, der ja eigentlich in unseren Gedanken auch noch bei uns ist kam 1994 als kleines Fellknäuel zu uns.
Durch eine Empfehlung erfuhren wir, dass in der Tierärztlichen Hochschule Hannover junge Katzen ab zu geben sind.

Ich bekam ein kleines Fellbündel mit Triefaugen in die Hand gedrückt. Und war hin und wech!
War ne lange Woche, bis ich ihn, den kleinen Kerl endgültig mitnehmen konnte.

Seine erste Lebenshälfte war geprägt von diversen Krankheiten.
Es fing damit an, dass sich nach seiner Kastra wildes Fleisch bildete -> nochmal OP
Eine Diabetes wurde diagnostiziert, er erhielt über mehrere Jahre 2x tägl. Eine Insulinspritze.
Irgendwann waren dann die Werte auf einmal in Ordnung.

Eine Wunde, die er sich beim Kabbeln mit Kitty zuzog dehnte sich auf die halbe Kopfseite aus.

Er wurde wegen Blasensteinen operiert, dabei entfernte die damalige TÄ den Penis und legte einen künstlichen Harnausgang.
Wieder wildes Fleisch! Es mussten sehr schmerzhafte Katheder gelegt werden, um ein Zuwachsen des Harnganges zu verhindern.
Die Häufigkeit schloss aus, jedes mal eine Narkose zu setzen.

Diverse „Kleinigkeiten“ wie Erkältungen, Kinnakne usw. gab ’s als Zugabe.

Es war immer was.
Zuletzt eine Mandelentzündung und Wasser in der Lunge.
Beides konnte eingedämmt werden. Flammte wieder auf…

Es war eine Achterbahnfahrt aus Bangen und Aufatmen.


( Bennys Abschied: Man sieht die Sonne untergehen...)



Benjamin und seine große Liebe Ginger




Das also ist aktuell unsere Plüschpfotenbande.

Es gibt noch einige Sternchen, die jedes für sich eine Geschichte erzählen könnte.
Aber ich glaube, das sprengt hier den Rahmen.
So, ich hoffe, wir haben euch nicht gelangweilt! :roll
Liebe Grüße,
Die Plüschpfotenbande (das sind Niklas, Lucina & Narik)
mit ihrer Menschin Helga,


im Herzen meine Sternchen
:stern Candy, Mike, Kitty, Ginger, Moreno, Benjamin und Gina :herz
und Patensternchen Dorfjunge Mecky

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KittyS« (20. Juni 2011, 22:02) aus folgendem Grund: Edith möchte Korrekturen zur Verständlichkeit vornehmen...


Steigi

trauert um Oohpsi

  • »Steigi« ist weiblich

Beiträge: 4 630

Wohnort: Hessen

Katzen: 13

Katzenrasse: EHK,Siam,OKH

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Juni 2011, 12:10

Hallo KittyS.,

herzlich willkommen dir und deiner süßen Plüschpfotenbande :-)

Mein Liebling ist natürlich Niklas :love: - bei mir leben auch 5 Blindchen :love:
Liebe Grüsse

Elke mit Lisbeth, Screamy ,Nero, Mary C.,Prinz Ohi ,CrissCross, Pandina , Hermine,Teppa,Gandhi,Bonita,Misty und BeeMyBabee - die Hippiekatzengang hippie

Buddy,Minnie, Betty,Carlos, Lilli, Julchen,Esprit und Oohpsi ihr fehlt mir unendlich.....

ClauStep

Doppel-As

  • »ClauStep« ist weiblich

Beiträge: 2 435

Wohnort: 22949

Katzen: Zwei Racker und ein junges Frollein

Katzenrasse: Rackerlinge

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Juni 2011, 12:15


Hallooo, oh wie schön ein nagelneuer Fotothread :-)
sooooo süss Deine Rasselbande. Ich finde es immer toll wenn Menschen sich von Krankheiten/Einschränkungen der Fellnasen NICHT abschrecken lassen .
Wir hätten vor 2 Monaten auch beinah eine Aids-katze aus dem Tierheim geholt weil : einfach verliebt :love: . aber sie war dann leider schon weg ..

Dafür haben wir jetzt unsere beiden Bengel :love: :love: :love:

Dein Niklas ist wirklich toll! Und Gina könnte man ja SOOO knuddeln ! fast ein Jahr hat es gedauert bis man sie kraulen konnte ? ok , dann besteht ja noch Hoffnung
für uns ....

LG und einen schönen Sonntag!

Claudia, Merlin und Nemo
:katzenkopf Merlin :katzenkopf Nemo :katzenkopf Pina, Poldi&Pauline :katzenfutterdose Claudia&Stephan

:pfeil-rechts hier geht's nach Rackerhausen

KittyS

=(`.´)= >(°.°)< =(°.°)=

  • »KittyS« ist weiblich
  • »KittyS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 752

Wohnort: Region Hannover

Katzen: 3

Katzenrasse: 1 Blindfuchs, 1 Plüschtigerin, 1 Eisbär

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Juni 2011, 22:18

ClauStep,

das wird noch mit deinen Bengels! Sind ja noch jung!
Pass mal uff! Ratzfatz ham se euch umme Kralle gewickelt.... ;)

Gina hatte zwei Schmusekater als Leitfiguren und hat trotzdem so lange gebraucht.
Aber ich hab immer gesagt, sie hat zweieinhalb Jahre ohne Menschen verbracht. Und so lange muss ich einkalkulieren bis sie die Erfahrungen, die sie in dieser Zeit gemacht hat verarbeitet hat.
Will damit sagen, "Wildlinge" brauchen ihre Zeit.
Bei unserer Kitty(auch Wildling) hat's auch etwa 8 Wochen gebraucht, bis sie uns Menschen gezähmt hatte... ;)
Allerdings war sie nur ca. 9 Monate alt, als sie zu uns kam.

Aber Katzen sind Individualisten. Es ist jedes mal anders.

Wünsch dir alles Gute für deine Jungs und dich!
Liebe Grüße,
Die Plüschpfotenbande (das sind Niklas, Lucina & Narik)
mit ihrer Menschin Helga,


im Herzen meine Sternchen
:stern Candy, Mike, Kitty, Ginger, Moreno, Benjamin und Gina :herz
und Patensternchen Dorfjunge Mecky

MoniB

unregistriert

5

Montag, 20. Juni 2011, 08:54

Herzlich Willkommen

...KittyS mit Deiner Plüschpfotenbande :yes

Samstag "sah" ich Dich schreibseln im Fotostory-Thread, Fotos konnte ich auf der Galerie bewundern, dachte mir schon meinen Teil :roll Tja, gestern war ich nicht on, daher die verspätete Reaktion :schaem

Du erzählst so liebevoll, man merkt, dass Du Deine Bande sehr liebst :love: Freue mich auf weitere Geschichten und Fotos.

Wunderschöne Fotos von ganz tollen Fellnasen und alle haben ihre besondere Geschichte :-( :love: Natürlich darfst Du auch die Geschichten von Deinen Sternchen erzählen, wenn Du es kannst und magst. Sie gehören zu Deinem Leben :love: und bleiben immer im Herzen.

Niklas, es ist so toll wie gut er sich zurecht findet, man ihm sein Handicap nicht anmerkt. 2010 dann die Darmop :-( Ein tapferer, mutiger Prachtkater :love:

Dein Benben :drdich und seine große Liebe Ginger :love: Der arme Schnuffel hat wirklich viel durchgemacht in all den Jahren :-( Nun ist er mit seiner großen Liebe wieder vereint und es geht ihnen gut.

Auch hier nochmals ein Kerzchen für die beiden :kerze1:

Mit Katzengeschichten und Fotos kann man uns nicht langweilen ;)

KittyS

=(`.´)= >(°.°)< =(°.°)=

  • »KittyS« ist weiblich
  • »KittyS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 752

Wohnort: Region Hannover

Katzen: 3

Katzenrasse: 1 Blindfuchs, 1 Plüschtigerin, 1 Eisbär

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. Juni 2011, 12:05

Dankeschön für die netten Begrüßungen!!

Da hab ich heute frei und mir vorgenommen, noch ein paar Bilder für die Galerie zu bearbeiten und hoch zu laden.
Und wat iss? :eek :eek
Meine kleine externe Festplatte, auf der alle meine Bilder sind streikt. :x

Und ich hatte Niki schon überredet, die Story seiner OP aus seiner Sicht zu erzählen.
Er hat sogar erlaubt, die die Fotos zu zeigen, wo er einen Strampelanzug trägt.
Warum er das tat? Das erzählt er dann, wenn wir wieder an die Bilder ran kommen. ;)

Na gut, dann werden wir als Alternative jetzt mal den Ausgehanzug (=Laufgeschirr) anlegen und die Sonne genießen :8


... und draußen ne Runde Rollmopsen


bis bald...
Liebe Grüße,
Die Plüschpfotenbande (das sind Niklas, Lucina & Narik)
mit ihrer Menschin Helga,


im Herzen meine Sternchen
:stern Candy, Mike, Kitty, Ginger, Moreno, Benjamin und Gina :herz
und Patensternchen Dorfjunge Mecky

jamaka

*Carlo & Prinz im Herzen*/traurige Dosine :'(

  • »jamaka« ist weiblich

Beiträge: 1 673

Wohnort: Engelskirchen (GM bei Köln)

Katzen: 4 + 2*

Katzenrasse: 1 x EKH/3 x Maine Coon

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 20. Juni 2011, 12:40

Huhu KittyS!

Nein, was für ein schöne Vorstellung! Und was für süße Katzen!

Niki hat mich jetzt schon um die Pfote gewickelt! :love:

Wünsche Dir Dir weiterhin viel Spaß hier!
~ Liebe Grüße von Jasmin und ihrer Bande: Evita, Romeo, Tara & Sam ~

:herz *Carlo 24.08.2001 - 27.04.2010
*Prinz 24.08.2001 - 04.10.2013


Vermietzt mit *Annikki*

Karri59

pausierendes Schaf

  • »Karri59« ist weiblich

Beiträge: 31 300

Wohnort: 42549 Velbert

Katzen: Queenie + Liese, Merlin + Murdock (*Dexter*, *Gandalf* & *Ricky* im Herzen)

Katzenrasse: zwei Tigerinnen, ein Kuhkater + ein Lackfellchen

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 20. Juni 2011, 15:46

Da ist er ja endlich - der Kitty-Niki-Gina-Thread! color_wave

Nehme gerne hier Platz und freue mich auf weitere tolle Fotos und Geschichten! :love:
stolze Patentante von Iwons Felize
Nickys Danika, Rajko & Sirna
und Mimis Samy


Desty58

Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

  • »Desty58« ist weiblich

Beiträge: 6 792

Wohnort: Raum Hildesheim

Katzen: 5

Katzenrasse: allerliebste Chaoten

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 20. Juni 2011, 20:37

Nun bin ich auch hier gelandet :yes

Du hast Deine Süßen so liebevoll vorgestellt und so schöne Bilder Deiner Süßen eingestellt :3some: :love:

Der Niklas ist ein wunderschöner Kater :love: :love: :love:

In seinem Garten scheint er sich besonders wohl zu fühlen :-) Ein Wohfühlrollmopsfoto :love:

Dank an Dr. Lürssen in Hiddestorf!!)

Bei dem waren wir auch schon. Ein klasse Arzt. Es ist schade, das der Weg doch etwas zu weit für uns ist.

Deine Gina erinnert mich an meine Daisy. Sie habe ich auch aus dem TH Hannover. Daisy galt als nicht vermittelbar, da total scheu. Auch Daisy ist noch sehr schreckhaft; aber ansonsten hat sie sich zur Kampfschmuserin entwickelt :love:

Gina ist eine so süße kleine Maus und sie hat einen so niedlichen Blick. :love: :love: :love:

Eine :kerze für Benjamin

Ich freue mich auf weitere Geschichten und Bilder :3some: :love:
Petra und Gibsy, Daisy, Marco, Lenny und Biene sind meine Meine Chaoskatzen
Stolze Patentante von Jeremies süßer Marielle, Catpetbunnys süßer Stella und Murasaki Lancelot :love:

Immer im Herzen sind Pinky, Aico, Tyras und Tiffy

KittyS

=(`.´)= >(°.°)< =(°.°)=

  • »KittyS« ist weiblich
  • »KittyS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 752

Wohnort: Region Hannover

Katzen: 3

Katzenrasse: 1 Blindfuchs, 1 Plüschtigerin, 1 Eisbär

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 20. Juni 2011, 21:58

Danke Petra,

habe deine Komplimente an die Plüschis weiter geleitet. :love:

Merke gerade, dass das Kürzel TH Hannover missverständlich ist.
Bei der Herkunft Bennys habe ich nämlich die Tierärztliche Hochschule gemeint.
Gina und Niki dagegen kommen aus dem Tierheim in Hildesheim. :left-right
So kann 's manchmal gehen.
Werde gleich mal Edith beauftragen...

Ja, der Lürssen- Hof ist auch für uns nicht gerade um die Ecke. Aber dadurch, dass die Praxis mit Röntgen, Ultraschall etc. ausgestattet ist, spart das schon mal zusätzliche Wege.

Gina ist eine so süße kleine Maus und sie hat einen so niedlichen Blick.


... der hat ihr geholfen, von uns adoptiert zu werden. Anfassen ließ sie sich nämlich auch nicht.

Weitere Bilder kommen, wenn entweder meine kleine Festplatte wieder läuft (hab ich ja schon geschrieben) oder wenn die Speicherkarte meines Knipsers "nachgefüllt" ist.
Mal sehen...

bis dahin...
Liebe Grüße,
Die Plüschpfotenbande (das sind Niklas, Lucina & Narik)
mit ihrer Menschin Helga,


im Herzen meine Sternchen
:stern Candy, Mike, Kitty, Ginger, Moreno, Benjamin und Gina :herz
und Patensternchen Dorfjunge Mecky

KittyS

=(`.´)= >(°.°)< =(°.°)=

  • »KittyS« ist weiblich
  • »KittyS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 752

Wohnort: Region Hannover

Katzen: 3

Katzenrasse: 1 Blindfuchs, 1 Plüschtigerin, 1 Eisbär

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Juni 2011, 08:38

Moin Leute,

mal eben auf die Schnelle vor derArbeit ein paar Pfotos:

Niki auf seinem abendlichen Relax"kissen"




Schmusekugel Gina



"Mami wann gibts Frühsatück?"

Jetzt mein Mädchen:




Guten Appetit ihr Süßen!


Euch allen einen schnurrigen Tag
Liebe Grüße,
Die Plüschpfotenbande (das sind Niklas, Lucina & Narik)
mit ihrer Menschin Helga,


im Herzen meine Sternchen
:stern Candy, Mike, Kitty, Ginger, Moreno, Benjamin und Gina :herz
und Patensternchen Dorfjunge Mecky

Karri59

pausierendes Schaf

  • »Karri59« ist weiblich

Beiträge: 31 300

Wohnort: 42549 Velbert

Katzen: Queenie + Liese, Merlin + Murdock (*Dexter*, *Gandalf* & *Ricky* im Herzen)

Katzenrasse: zwei Tigerinnen, ein Kuhkater + ein Lackfellchen

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Juni 2011, 10:05

Nikis Kissen sieht sehr bequem aus! :D :yes
stolze Patentante von Iwons Felize
Nickys Danika, Rajko & Sirna
und Mimis Samy


Desty58

Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

  • »Desty58« ist weiblich

Beiträge: 6 792

Wohnort: Raum Hildesheim

Katzen: 5

Katzenrasse: allerliebste Chaoten

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 22. Juni 2011, 10:15

Mir haben es die Augen der süssen Schmusekugel - Gina besonders angetan :love: :love: :love:
Petra und Gibsy, Daisy, Marco, Lenny und Biene sind meine Meine Chaoskatzen
Stolze Patentante von Jeremies süßer Marielle, Catpetbunnys süßer Stella und Murasaki Lancelot :love:

Immer im Herzen sind Pinky, Aico, Tyras und Tiffy

MoniB

unregistriert

14

Mittwoch, 22. Juni 2011, 12:36

Nikis Kissen sieht sehr gemütlich aus :yes

Immer wieder schön, wenn die Fellnasen förmlich in einen hineinkriechen :love:

Es soll tatsächlich Nacktnasen geben, die das nicht mögen :-(

Gina ist eine proppere Schmusekugel mit ganz tollen Äugis :love:

iwon

unregistriert

15

Mittwoch, 22. Juni 2011, 22:03

Auch hergefunden color_wave Du hast deine Süssen so liebevoll vorgestellt :love:

Niklas und Gina sind beide ganz bezaubernd :love: Und Benny :( :3some: Und das Relax-Kissen :D :3some:

Warum er das tat? Das erzählt er dann, wenn wir wieder an die Bilder ran kommen. ;)

Bin gespannt :-)

Meine kleine externe Festplatte, auf der alle meine Bilder sind streikt. :x

Kenn ich - mein (neue) externe Festplatte hat auch grad ihre Tage :8 Tipp: An die Wand schmeissen bringt nix :roll

Bin gespannt auf weitere Berichte :love:

KittyS

=(`.´)= >(°.°)< =(°.°)=

  • »KittyS« ist weiblich
  • »KittyS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 752

Wohnort: Region Hannover

Katzen: 3

Katzenrasse: 1 Blindfuchs, 1 Plüschtigerin, 1 Eisbär

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 23. Juni 2011, 09:02

Moin ihr Lieben,

joh, meine kleine Festplatte ist noch zur Überprüfung wech... :-(

@ Iwon: das mit dem "gegen die Wand schmeißen" hab ich mir verkniffen.
Wäre schade um die Wand...

Zum Glück hab ich ja noch Bilder in der Galerie und mach nun mit der Vorstellung mit Sternchen Moreno weiter.




Moros Story ohne Happy End

Den kleinen Schokokatz (er wog nur knapp 3kg) haben wir am 14.2.2009 (Valentinsmiez) aus dem Tierheim geholt, weil wir für unseren sehr lebhaften Niklas einen Spielpartner wollten, da Benny, der damals schon fast fünfzehn war und eigentlich zu ruhig für ihn wurde.

Das anfänglich in der Beschreibung angegebene Alter Moros von 1 Jahr musste später revidiert werden in ca. 5 - 7 Jahre.
Dies entsprach auch seinem vernarbten Äußeren und den Muskelpaketen am Nacken, die von einigen Kämpfen zeugten. Seine Pfotenballen waren rau und fest wie Schuhsohlen. An einem Ohr hing ein Streifen Haut runter. Eine Narbe verlief quer über den Nasenspiegel...
Was muss das Kerlchen durch gemacht haben….?

Nachdem Moro ein paar Tage unterm Sideboard, Bodenfreiheit 14cm, gewohnt hat, zog er unter den Wohnzimmertisch, Bodenfreiheit 13cm, aber mit Teppich drunter. Er ließ sich von Anfang an streicheln und genoss das auch, krabbelte aber immer wieder unter den Tisch.
Menschen kannte er, Wohnung jedoch nicht.
Spiegel und Fernseher etc. waren ihm fremd und wurden mit misstrauischen Blicken und erschrecktem Sprung zur Seite bedacht.
Ganz allmählich, nach Wochen kam er immer öfter vor, bis er schließlich auch zum Schmusen aufs Sofa kam.
Dann Umzug in eine der Katzenhöhlen im Wohnzimmer. Die waren bequemer.
(Ganz das Gegenteil zu unserer Gina. Sie meidet jeden umschlossenen Raum, der keinen zweiten Ausgang hat.)
Er zeigte, dass er sich integrieren wollte: kein Extranapf mehr im WoZi, sondern bitteschön mit den beiden anderen Jungs gleichzeitig in der Küche am Fressplatz! Da bestand er drauf!
Auch das Kaklo konnten wir zu dem anderen in den Keller stellen.

Und nie war er agressiv! Weder zu uns Menschen, noch zu den beiden anderen Miezejungs. Noch nicht einmal wenn Niki ihn anmaulte fauchte er zurück. (und Niki kann manchmal biestig sein!)
Er wollte einfach nur Familienkater sein. Er wurde so anhänglich, dass man glauben konnte, er hätte ein unsichtbares Klettband aus der Tasche geholt und sich bei mir angeklettet.
Morgens wartete er vorm Schlafzimmer auf mich und begleitete mich, solange ich im Haus war. (Er traute sich nicht ins SZ, will Niki ihn dann anfauchte.)
Und dann dieser Blick. Ich kann’s schlecht beschreiben, was er alles ausdrückte. Zuneigung; Freude, endlich Ruhe gefunden zu haben; Zufriedenheit…

Sogar als er das erste Mal nach draußen durfte blieb er immer in Sichtweite.
Als Freigänger, der ja sein sollte hätte er sich eigentlich auf die Pfoten machen müssen und die Umgebung erkunden… dachte ich.
Kein Treck in die Umgebung!
Er genoss die Sonne und seine Familie sichtlich.


Und dann schlug das Schicksal zu!

Auf einmal wollte er nicht mehr fressen und ich bin gleich mit ihm zur TÄ. Er hatte ja immer noch eh kaum was auf den Rippen.

Der Bluttest sprach das Urteil: FIV, akut ausgebrochen. Der Tester sprach sofort heftig an.

Der inzwischen völlig dehydrierte kleine Kerl bekam Elektrolyte, die ihn etwas aufbauten und ich nahm ihn erst mal wieder mit nach Haus. Die Nacht verbrachte ich mit ihm im Gästezimmer, damit er Ruhe hatte.
Aber über Nacht baute er völlig ab, wollte nicht einmal seine geliebte Katzenmilch, für die er sonst alles stehen und liegen lassen hat, trinken.

Bezüglich dieser Krankheit waren wir völlig ahnungslos.
Nach Beratung mit anderen Katzenmenschen und der TÄ entschlossen wir uns am 8.Mai 2009 schweren Herzens, ihn über die Regenbrücke zu schicken.

Sein Leiden sollte nicht durch ständige Behandlung von immer neuen Symptomen verlängert werden. Die Krankheit selber ist ja nun mal unheilbar.

Das war Morenos Vierteljahr Katzenglück !

Wir vermissen ihn sehr, obwohl er nur kurze Zeit bei uns war. Er war so ein charmanter kleiner Vagabund-Gentleman. In unseren Gedanken ist er immer noch bei uns.


hallo Mami, hast du Katzenmilch für mich?


Schokokatz: hier sieht man, dass das Fell nicht schwarz, sondern dunkelbraun war. "Bitterschokolade"

Sodele ihr Lieben, hiermit verabschiede ich mich erst mal.
Die nächsten Tage ist Arbeit angesagt.
(Unsere Geschäftsleitung eröffnet heute ein neues Verkaufshaus. Die Öffnungszeiten sind bis 21h. Sonntag ist auch auf. :kotz
Bis Dienstag muss ich jeden Tag arbeiten. Dann sind's gesamt 8 Tage hintereinander.
Neiin, ich will kein Mitleid :o )

;)

Werde dann nur mal reinlesen.
Hoffentlich kann ich bis dahin wieder an meine Bilder...

Bis bald...
Liebe Grüße,
Die Plüschpfotenbande (das sind Niklas, Lucina & Narik)
mit ihrer Menschin Helga,


im Herzen meine Sternchen
:stern Candy, Mike, Kitty, Ginger, Moreno, Benjamin und Gina :herz
und Patensternchen Dorfjunge Mecky

MoniB

unregistriert

17

Donnerstag, 23. Juni 2011, 09:31

Moreno, so ein feines Schokokerlchen :love:



Für Dich war es nur ein Vierteljahr :drdich für den Süßen sein 7. Leben in dem er ein tolles Zuhause hatte und geliebt wurde, vielleicht zum 1. Mal.

Danke Dir, dass er bei Euch ein glücklicher Kletten-Familienkater sein durfte :love: :3some:

Der Valentinstag wird auf ewig ein ganz besonderer Tag für Dich sein :3some:

Wieselkatz

Luna sucht dringend ein schönes zu Hause

  • »Wieselkatz« ist weiblich

Beiträge: 4 044

Wohnort: Land Brandenburg

Katzen: 2 Senioren und 3 Jungspunde.Unvergessen mein Sternchen Rolli :(

Katzenrasse: BKH und Wuselmixe

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 23. Juni 2011, 09:48

Tolle Katzen in einem tollen zu Hause :yes .
Niklas ist auch mein Favorit :love: .
Ich habe hier auch eine Schokoomi,die Braunen sind schon was ganz besonderes ;) .
Liebe Grüße aus Omihausen : :herz :katzenkopf :herz

Susanne mit Omi ,Momo,Red und Lucky : :katzenkopf :katze :katze :katze

und Wieselkatz Coockie cat_emotion_1
unvergessen Sternchen Rolli (15.05.05bis 29.11.05) cry_1


Luna :inlove
http://www.mietzmietz.de/tiervermittlung…eiben-darf.html

Karri59

pausierendes Schaf

  • »Karri59« ist weiblich

Beiträge: 31 300

Wohnort: 42549 Velbert

Katzen: Queenie + Liese, Merlin + Murdock (*Dexter*, *Gandalf* & *Ricky* im Herzen)

Katzenrasse: zwei Tigerinnen, ein Kuhkater + ein Lackfellchen

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 23. Juni 2011, 11:21

Moreno - so eine traurige Geschichte :-( - aber zugleich auch eine schöne, denn Du hast ihm noch zeigen können, wie schön es ist, geliebt und umsorgt zu werden! :love: Auch wenn ihm nur eine kurze Zeit gegönnt war - die war für ihn sicher die Schönste seines Lebens! :3some:



Neiin, ich will kein Mitleid
Ein bisschen schicke ich Dir aber trotzdem rüber! ;) :3some:
stolze Patentante von Iwons Felize
Nickys Danika, Rajko & Sirna
und Mimis Samy


KittyS

=(`.´)= >(°.°)< =(°.°)=

  • »KittyS« ist weiblich
  • »KittyS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 752

Wohnort: Region Hannover

Katzen: 3

Katzenrasse: 1 Blindfuchs, 1 Plüschtigerin, 1 Eisbär

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 26. Juni 2011, 11:03

Moin moin, Leute,
wünsche euch allen einen schönen Sonntag!
Habe meine Bilder wieder! :yes
Iwon, ich hätte die Festplatte doch gegen die Wand werfen sollen. Sie hat nämlich nen "Wackligen". Na ja, schütteln hat auch gereicht. :x
Hab aber alles sicherheitshalber mal umgeladen auf den Läppi.

So, nun kann Niklas auch seine Story erzählen und mit Bildern schmücken. Mach dann mal Platz...
"Niiki, komm her, du bist dran!"

die Story von meiner OP

Hallo liebe Katzenfreunde,

meine Menschin meint es wird Zeit, dass ich mal meine Geschichte erzähle, die sie bei meiner Vorstellung erwähnt hat.

Die, als ich operiert werden musste.

Es fing damit an, dass meine Menschin im Februar 2010 feststellte, dass ich (ja nu muss ichs beim Namen nennen) unter Durchfall litt.
Dieser war auch nach zwei Tagen noch nicht besser . Und meine geliebte Knabberstange hab ich auch nicht aufgegessen! Das war das Alarmzeichen! Sonst kriege ich nicht genug davon.

Gleich am nächsten Tag fuhr sie mit mir zur Tierärztin. Die drückte mir dann so am Bauch rum. grrr. "ruhig Nik, wir müssen doch raus finden, was du hast...".

Sie fühlte eine Verhärtung im Unterbauch, konnte aber nicht feststellen , was es war. Sie schlug vor, einen Ultraschall machen zu lassen. Was war das denn nun wieder? Ich sollte es bald erfahren.

Wir erhielten gleich für den nächsten Morgen einen Termin bei einem Tierarzt, der die entsprechenden Gerätschaften und das Nauhau dazu hat.

Dort wurde ich auf einem Tisch festgehalten. (Ich wär ja viiel lieber auf Mamis Schoß sitzen geblieben!). Bekam eine glibberige Masse auf den Bauch geschmiert und dann wurde mit einem Gegenstand darüber gefahren.

Aus dem Gespräch meiner Menschen mit dem TA erfuhr ich, dass sie mit dem Ding wohl in meinen Bauch sehen konnten. Mit Bildschirm und so.

Er sagte was von Verdickung der Darmwand. Man konnte sehen, dass das Verdaute sich staute und sich im Darm wieder zurück bewegte. Nur ein ganz kleiner Teil fand noch seinen natürlichen Weg.

Aha, deswegen schmeckten meine Leckerlis mir nicht mehr: sie passten einfach nicht mehr rein.

"Also, mit 8 Jahren ist der Kater eigentlich noch zu jung für Krebs. Es könnte eine Entzündung der Darmwand sein, obwohl die dafür eigentlich zu schon zu dick ist..."

"...und was können wir machen?"

Meine Menschin klang ganz ängstlich, da hab ich mich fest an sie gekuschelt.

"mit konventionellen Mitteln gegen eine Entzündung behandeln oder operieren"

"Ja aaber wenn es Krebs ist, verlieren wir unnötig Zeit, oder? Dann operieren wir so schnell wie möglich!"

"Ich hätte für heute Abend, 17 Uhr noch einen Termin. Oder möchten Sie eine Nacht drüber schlafen?"

Meine Menschen überlegten nicht lange. "Wenn, dann gleich!"


Ich wusste gar nicht, wie mit geschah, so schnell ging alles. Sie packten mich wieder in meinen Kennel und wir fuhren nach Hause zurück.
Erstmal.

Ab Mittag gab’s nix mehr zu Essen und zu Trinken. So sehr ich auch bettelte. So schlecht ging’s mir doch gar nicht, dachte ich.

Später kam ich wieder in meine Transportbox und wurde wieder zum TA gefahren. Aber o Schreck! Meine Menschen ließen mich dort allein!
Hilfe! Ich hab doch nix getan! Will wieder mit...

Dann wurde ich gepiekst und schlief ein.

Als ich wieder aufwachte, lag ich auf dem Schoß meiner Menschin. Dem Katzengott sei Dank!

Mir war noch reichlich schwummerig. Dadurch kriegte ich nicht alles mit, was der TA meinen Menschen erklärte.

Ich hörte was von Tumor. Pflaumengroß. Stück aus dem Darm entfernt. Etwa dort, wo beim Menschen der Blinddarm sitzt. Einschicken. Schmerzmittel für die Nacht. Nicht am Bauch lecken, an den Fäden ziehen lassen...

Wollten die denn ewig reden? Mami bring mich nach Hause!
Na endlich. Aber zu Hause kriegte ich so ein seltsames Ding um. Ich hatte das Gefühl, ich gehe in einen Tunnel. Und da ich ja nicht sehen kann, nahm der Trichter, wie ihn die Menschen nannten mir die Möglichkeit, die Umgebung mit den Barthaaren zu ertasten.
Ich war orientierungslos!



Meine Menschin merkte das und nahm mir das Ding so oft wie möglich ab.

Aber ich versuchte es immer wieder, die Stelle am Bauch zu lecken. Das juckte so!

Verbinden ging an dieser Stelle auch nicht. Da kam meine Menschin auf eine Idee, ich mag’s gar nicht erzählen. Wie peinlich! Sie besorgte mir einen Babybody, an dem sie die Ärmel abschnitt und ein Loch für meinen Schwanz. Den zog sie mir an.



Das funktionierte aber nicht lange, Ich hatte ganz schnell raus, wie ich den loswerden konnte. Ich bin ja ein Cleverkater!

Mami nannte mich „meinen kleinen Houdini“. Was das wohl wieder ist?

Ein Gutes hatte die Sache: meine Menschin zog nachts mit mir ins Gästezimmer, damit die Kumpels mich in Ruhe lassen. Das war schöön. Hatte ich sie so die ganze Nacht für mich allein. So lange bis die Fäden gezogen wurden.

Eigentlich war doch jetzt alles wieder gut, oder?

Meine Menschen wirkten aber immer noch bedrückt. Ich hörte was von „Ergebnis aus dem Labor abwarten“ oder so. Dann kriegte ich mit, wie sie mit der TÄ telefonierten. Sagten was von „Mastzelltumor“ und „eigentlich bösartig“ und „beobachten“.

Die meinten ja wohl nicht mich! So lieb wie ich -meistens- bin.

Von da an wurde ich jeden Monat zur TÄ gefahren. Zum „Bauchdrücken“, grr.

Zum Glück ertastete sie keinmal eine neue Geschwulst.

Um sicher zu gehen, wurde nach etwa einem halben Jahr erneut ein Ultraschall gemacht..

Wieder kam ich auf den Tisch, das Glibberzeug auf den Bauch…

Man sagte was von „ keine neuen Gewächse“ und „wenn bis jetzt keine Metastasen aufgetreten sind, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass dieser Krebs wieder auftritt“

Das musste wohl was Gutes sein. Meine Menschen atmeten auf. Sie erzählten mir, dass ich Glück hatte, so frühzeitig operiert zu werden.

Wäre ich dadurch geschwächt gewesen, dass ich krankheitsbedingt keine Nahrung mehr aufnehmen konnte, wären meine Aussichten, die OP zu überstehen wesentlich geringer gewesen.



So bin ich jetzt wieder fit genug, um euch mit meiner Story zu langweilen. ;)





Liebe Grüße,
Die Plüschpfotenbande (das sind Niklas, Lucina & Narik)
mit ihrer Menschin Helga,


im Herzen meine Sternchen
:stern Candy, Mike, Kitty, Ginger, Moreno, Benjamin und Gina :herz
und Patensternchen Dorfjunge Mecky