Du bist nicht angemeldet.

petSpot Netzwerk Logo


:pfeil-rechts :! Das Vierbeinerwarenhaus sucht Tester zur Markteinführung! Jetzt hier bewerben :!

Online Shops

User im Chat

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenforum - MietzMietz.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cassiah

Mitglied

  • »Cassiah« ist weiblich
  • »Cassiah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Braunschweig

Katzen: 2

Katzenrasse: EKH

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. Juni 2009, 12:41

Kater springt immer auf Rücken- mit Krallen!!!

Hallo, seit gestern habe ich einen Neuzugang aus dem TH. Da er eine Fundkatze war, weiß man leider nichts über seine Vorgeschichte. Er ist super lieb und freundlich und total verrückt aufs Schmusen!! Er kriecht einem permanent ins Gesicht und sabbert und knutscht.. kann auch ein wenig anstrengend werden :zp

Offenbar liebt er es außerdem, auf den Rücken zu springen und dort weiterzukuscheln.. am Ohr schlabbern, sich am Gesicht reiben..das kommt völlig unerwartet wenn ich am Schreibtisch sitze, oder die Ka.klos sauber mache.. leider springt er immer mit Krallen, was ziemlich schmerzhaft ist!! Er ist noch keine 24h hier, und ich sehe aus, wie mit einer neunschwänzigen Katze gegeißelt!!!

Wie kann ich ihm das abgewöhnen?? Immer gleich runtertun und "nein" sagen?? Ich hab ja nix dagegen dass er auf meinen Rücken springt.. aber gegen den Kralleneinsatz hab ich was!

Er scheint insgesamt recht wenig (bis keine) Erziehung genossen zu haben. Die Bedeutung des Wortes nein kennt er jedenfalls noch nicht. Ich will ihn nicht verschrecken, er ist ja erst so kurze Zeit da, aber die "Hausregeln" sollte er dennoch kennenlernen.. Bin für jeden Rat dankbar!

Feline48

Eroberer

  • »Feline48« ist weiblich

Beiträge: 1 038

Wohnort: Niederösterreich

Katzen: 1

Katzenrasse: Hauskatze

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 1. Juni 2009, 12:55

ich inerpretiere das Wort "Neuzugang" so, daß er "the one an only" ist.

24 Stunden sind für katerchen zu kurz um sicher zu sein, daß er auf immer und ewig ein Zuhause hat.

Komm ihm zuvor, schenke ihm soviel Zeit wie möglich. Komm ihm zuvor und kuschle und schmuse mit ihm - ausgibig und ununterbrochen.
Presentiere ihm so wenig wie möglich Deinen Rücken (übe das Rückwärtsgehen :D)

ich denke, er will Dich von seien großen Liebe überzeugen damit Du es Dir nicht wieder anders überlegst.

Das er die Krallen einsetzt ist ganz klar, anders hätte er keinen sicheren Halt.


Im Übrigen: Katzen erziehen den Menschen, nie umgekehrt :love:


lg.Feline

lasoya23

Mitglied

  • »lasoya23« ist weiblich

Beiträge: 134

Katzen: 2

Katzenrasse: Lastrami :)

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Juni 2009, 09:29

Was bei meinen Stubentigern sehr gut geholfen hat, war "Aua" zu rufen, wenn sie ihre Krallen bei mir einsetzten. Das Wort haben sie schneller kapiert als "Nein". Inzwischen benutzen sie ihre Krallen aber auch gar nicht mehr bei mir.
Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht!