Du bist nicht angemeldet.

petSpot Netzwerk Logo


Online Shops

User im Chat

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenforum - MietzMietz.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Charlie

total verkatzt ;)

  • »Charlie« ist weiblich
  • »Charlie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 601

Katzen: Jerry, Tim, Tom, Franzbär und Sternchen Toby und Charlie im Herzen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. August 2009, 15:39

Gesicherter Freigang im Garten - wie habt ihr das gelöst?

Hallo Ihr Lieben,

nachdem mein Herzenskater Toby vor drei Wochen einen Freigängerunfall nicht überlebt hat und ich immer noch leide wie ein Tier, steht für mich fest, dass meine nächsten Katzen Wohnungskatzen mit begrenztem Freilauf werden. Ich habe einfach diese ständige Angst um meine Fellpopos satt. Seh mir Charlie an und denke "Und, wann ist es bei Dir soweit????". Ich kann das einfach nicht mehr - Charlie kann ich nicht mehr umgewöhnen, aber seine Nachfolger kennen es dann einfach nicht mehr anders. Wenn ich Glück habe dauert es noch viele Jahre bis es so weit kommt.

Bin so eine Dauerplanerin und laufe jetzt schon durch meinen Garten und überlege, wie ich meinen zukünftigen Katzen Frischluft verpassen könnte.

Wir haben eine Doppelhaushälfte - leider ohne Balkon. Terrasse komplett einzäunen macht mein Männe mit Sicherheit nicht mit. Meine eine Überlegung wäre einen Teil der Terrasse abtrennen und ein Stück in den Garten hinein einen Auslauf bauen - Foto von der betreffenden Stelle stelle ich später ein. Alternativ wäre ein separates Freigehege im Garten vielleicht machbar... das ginge dann auf jeden Fall nur stundenweise - die Terrasse könnte man über eine Katzenklappe (falls Männe sich davon überzeugen lässt) ganztägig zugängig machen.

Aber vielleicht habt ihr ja andere Lösungen gefunden - würde mich über Beispiele (Fotos) riesig freuen - einfach als Ideensammlung.

Danke schön!

Susanne
Sternenkater Toby und Charlie - für immer in meinem Herzen cat_wag
Samtpfote gesucht? www.katzenherzen.de

Charlie

total verkatzt ;)

  • »Charlie« ist weiblich
  • »Charlie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 601

Katzen: Jerry, Tim, Tom, Franzbär und Sternchen Toby und Charlie im Herzen

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. August 2009, 20:24

so... hier noch ein paar Fotos von der aktuellen Situation.

die Hollywoodschaukel würde ich nach vorne rutschen, den Teil zwischen Wohnzimmerfenster zur Holzwand abteilen und das davor befindliche Blumenbeet auf der Mauer mit einzäunen. Buchenhecke weg, Blumen ausgebuddelt und Gras angesät..... ansonsten ist unser Garten einfach nicht groß genug, zu sehr eingewachsen und vor allem sind die Bäume am unteren Ende Teil eines Naturdenkmals (eine Allee an einer viel befahrenen 30er Zone) - an denen wenn ich etwas festtackere oder daran herumschneide bin ich des Todes oder habe zumindest eine Ordnungswidrigkeit am Hals. Irgendwelchen wilden Zäune die zum Rasenmähen abgebaut werden müssen duldet mein Männe mit Sicherheit nicht.

Also - gebt mir Input. Wenn ich Eure Lösungen sehe fällt mir vielleicht noch etwas besseres ein.

So wirklich schön sind die Bilder jetzt aber nicht..... aber wenn ihr draufklickt, sieht man wie es aussehen soll - dafür lädt die Seite hoffentlich schnell.....
»Charlie« hat folgende Bilder angehängt:
  • Garten2.jpg
  • Garten3.jpg
  • Garten1.jpg
Sternenkater Toby und Charlie - für immer in meinem Herzen cat_wag
Samtpfote gesucht? www.katzenherzen.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charlie« (6. August 2009, 20:25)


3

Freitag, 7. August 2009, 08:29

Hallo,
schönen Garten habt ihr.
Also ich hab das ganz einfach gelöst, in die Zaunpfähle ein paar Moniereisen gesteckt (die ich vorher gebogen habe) und dann ein Katzennetz gespannt.
Für die Bäume hab ich Katzenabwehrgürtel besorgt die ich aber (noch) nicht angebracht habe.
Aufwendig wurde das Ganze bei mir nur da ich zusätzlich noch ein Gartentor und eine Überdachung zwischen Schuppen und Gehege bauen mußte.

Hier hab ich ein paar Bilder vom Zaunbau: http://www.abload.de/gallery.php?key=baSKyycy

LG Mona

4

Freitag, 7. August 2009, 09:42

Zitat

Original von Charlie
Irgendwelchen wilden Zäune die zum Rasenmähen abgebaut werden müssen duldet mein Männe mit Sicherheit nicht.


Das ist natürlich ein schwieriges Argument. :D
Ich habe einen Teil meines Gartens zusammen mit der Terrasse für meine Katzen eingezäunt.
Ich habe dafür den mobilen Petfence-Zaun benutzt und etwas abgewandelt,
damit wir auch durch den Zaun in den hinteren Garten kommen können.
Mein Zaun steht auch mitten auf der Wiese und ich hab anfangs gegrummelt,
weil das Rasenmähen in 2 Stücken erfolgen muss.
Reine Gewöhnungssache - es ist wirklich unproblematisch.
Nachteil: Der Petfence ist sehr teuer.
Vorteil: Die Katzen werden garantiert innerhalb der Umzäunung gehalten,
auch wenn sie so niedrig aussieht.
Ich würd's wieder so machen. :up
Ein paar (nicht sehr gute) Bilder hab ich angehängt, da sieht man einen Teil der Umzäunung,
ich hab mich für die kurze (25 Meter) Variante entschieden.
"Am Ende ist alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende." ♥

Lisbeth

Katzenforum Neuling

  • »Lisbeth« ist weiblich

Beiträge: 20

Katzen: 3

Katzenrasse: BKH

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 7. August 2009, 14:05

Hallo Susanne,
wir haben die komplette Terrasse vernetzt und links an der Seite eine kleine Tür gebaut, durch die wir dann in den Garten gehen. Das Netz (ein grünes von Kramer) wurde oben über die Pergola gehängt, rechts am Haus und am Boden befestigt. Dazu kamen noch zwei Sandkästen mit je einem abgestochenen Stück Wiese drin, ein alter Apfelbaum mit Liegebrettern und zwei alte Baumstämme. Das sind ca. 20 qm und ich finde diese Lösung super, wenn du magst, kann ich dir für deinen Mann ein paar Fotos per Mail schicken.
Ich hätte es auch gerne so gehabt, dass ein Teil des Gartens oder am allerallerliebsten der GANZE Garten eingezäunt wird, aber das hat mein Mann nicht mitgemacht. So war die Terrasse unser Kompromiss.
:D

Benny+Fili

Mitglied

  • »Benny+Fili« ist weiblich

Beiträge: 113

Wohnort: aus dem schönen Norden

Katzen: 2

Katzenrasse: BKH

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 7. August 2009, 14:28

RE: Gesicherter Freigang im Garten - wie habt ihr das gelöst?

Hallo Charlie,
ich habe den bestehenden Zaun mit Elektrolitze versehen.
Katzies klettern zwar zum Anfang drüber, aber sie lernen schnell.
Siehe Bilder:
http://www.abload.de/gallery.php?key=HHD7lDs4
Lg
Helga und ihr Räuberpack

Charlie

total verkatzt ;)

  • »Charlie« ist weiblich
  • »Charlie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 601

Katzen: Jerry, Tim, Tom, Franzbär und Sternchen Toby und Charlie im Herzen

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 7. August 2009, 16:27

mona: so etwas in der Art wäre auch mein Traum, allerdings habe ich im Bereich zwischen Garage und Haus ein Problem - das sähe zum Schluss aus wie ein Hochsicherheitstrakt... und schon sehe ich meinen Mann vor mir wie er einen Entsetzensschrei loslässt. Der Rest des Gartens ist mit normalem Maschendrahtzaun abgegrenzt, den könnte man sicher aufdoppeln (stellt sich nur die Frage nach den Sträuchern, die wären wohl im Weg). Ich hatte vor längerem schon einmal bei Petfence vorbeigeschaut und musste leider entdecken, dass wir zur Hausvorderseite hin sehr viele Schlupflöcher abdecken müssten......

Cha-Cha: vielleicht wäre der Petfence-Zaun ja was für mein Terrassenstück..... unser Garten ist leider nicht wirklich breit und um die komplette Terrasse einzuzäunen müsste ich schon fast an die Grundstücksgrenze - da ist an die Terrasse mit anschließendem Teich nur noch ein kleines Stück Weg und dann ein schmales Rosenbeet... mal sehen, ich liefere morgen noch ein paar Bilder nach und male einen Grundriss.... aus Google-Maps einen Blick von oben herausziehen wäre auch einen Versuch wert.


Lisbeth: sehr gerne :-) soll ich Dir meine Email Addi per PN schicken?

Benny: das klappt wirklich? Wobei ich immer noch das Problem mit der Straßenvorderseite habe. Hattest Du auch Problemstellen, die heikel einzulitzen waren? Bei mir hört der Zaun z.B. an beiden Seiten des Grundstückes an der Mauer auf. Was haben die Nachbarn zu der Stromlitze gesagt? Hast du Kinder in der Nachbarschaft?

Grrr... warum ist das alles so kompliziert....aber danke schön schon einmal euch allen!!!
Sternenkater Toby und Charlie - für immer in meinem Herzen cat_wag
Samtpfote gesucht? www.katzenherzen.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charlie« (7. August 2009, 16:32)


Benny+Fili

Mitglied

  • »Benny+Fili« ist weiblich

Beiträge: 113

Wohnort: aus dem schönen Norden

Katzen: 2

Katzenrasse: BKH

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 8. August 2009, 18:26

Hallo Charlie,

es klappt schon, nur müssen die Katzen, wenn sie es bereits gewohnt sind über den Zaun zu klettern und das war bei mir der Fall, erstmal lerner, dass der Zaun weh tut. Mein Käterchen ist zweimal noch rübergeklettert und hat sich dann nicht zurückgetraut und ich musste ihn wiederholen. Das ist zum Anfang etwas stressig. Aber seitdem hat er keinen Versuch wieder unternommen über den Zaun zu gehen.
Unsere Nachbarn stört der Zaun nicht, da auch sie auf der Zaunseite viele Büsche und Bäume haben, sodass sie die Litze gar nicht sehen.
Allerdings ist unser Nachbar auch ein Gewerbebetrieb und Kinder gibt es dort auch nicht. Etwas problematisch war die Verlegung an der Tür, weil wir ganz normal durch die Tür gehen wollten und nicht immer beim Öffnen die Litze ebenfalls öffnen wollten. Aber der Lieferant, bei dem ich die Teile bestellt habe war sehr hilfsbereit und hat mir auch telefonisch einige Tips gegeben. Wichtig ist, dass Du zwei Litzen zieht,
1xStrom + 1xErde nicht zu nah und möglichst nicht zu weit auseinander, denn die Katzen müssen an beide Drähte kommen, damit es funktioniert. Die Halter haben wir gekürzt und mit Plastikstrapsen am Zaun befestigt. Dann brauchst Du noch ein extra schwaches Netzgerät für Kleintiere. Falls du Interesse hast, kann ich Dir den Lieferanten und auch die Preise nennen. LG
Helga und ihr Räuberpack

Charlie

total verkatzt ;)

  • »Charlie« ist weiblich
  • »Charlie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 601

Katzen: Jerry, Tim, Tom, Franzbär und Sternchen Toby und Charlie im Herzen

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 8. August 2009, 18:40

Benny: sehr gerne :-)

Bin heute noch einmal durch meinen Garten gestiefelt... eine komplette Einzäunung wäre wohl machbar, aber sehr aufwändig. Ich gehe mal davon aus, dass die Sträucher auf der linken Seite weg müssten, da zu hoch und der Zaun am unteren Ende müsste vor die Büsche gesetzt werden - wir brauchen die Büsche als Sichtschutz zur Straße. An der rechten Seite sind nur Obststräucher, dafür ist der Machendrahtzaun alt und nicht wirklich stabil.... Den offenen Bereich nach vorne zur Hausvorderseite zwischen Garage und Haus könnte man evtl durch eine Mauer oder gar eine Holzblende mit Tür dicht machen....... hmmmmmmm.... dann hätten unsere zukünftigen Katzen und Kater annähernd 300 qm zum Toben zur Verfügung und einen Gartenteich zum Fische und Libellen gucken und eine große Weide am Teich zum Klettern und eine Mauer zum dahinter verstecken und viele Stauden zum drin verkriechen..... ich zweifle nur ob mein Mann da mitmacht. Ich schätze mal mit Gartenumgestaltung und allem drum und dran wäre ich mit schlappen 10.000 Euro dabei.....

Braucht man für einen Zaun in der Höhe eigentlich eine Genehmigung????

Ich seh schon das Gesicht meines Mannes.... ob die Liebe so weit reicht????
Sternenkater Toby und Charlie - für immer in meinem Herzen cat_wag
Samtpfote gesucht? www.katzenherzen.de

Benny+Fili

Mitglied

  • »Benny+Fili« ist weiblich

Beiträge: 113

Wohnort: aus dem schönen Norden

Katzen: 2

Katzenrasse: BKH

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 9. August 2009, 00:36

Hallo Charlie,
genau wie Du, musste ich mich erst einmal mit meinem Mann einigen, bevor irgend etwas passierten konnte.
Wir haben im oberen Gartenbereich ca.700qm die ich meinen Katzies zur Verfügung stellen wollte. Das gesamte Grundstück ist aber 3.500qm gross. Nur wenn sie alles zur Verfüung haben, können sie auch auf die gefährliche Straße und da ist Käterchen schon einmal um sein Leben gelaufen und das brauche ich nicht noch einmal. Also musste eine begrenzte Einzäunung her. Ich habe alle Sträucher und Bäume stehen gelassen. Du musst nur allen Bewuchs., der sich auf die Litze setzen könnte ,ständig entfernen!!! Das ist ein Muss, denn Bewuchs unterbricht den Stromkreislauf und dann funtioniert der Stromfluss nicht mehr.
Ganz wichtig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bäume, die im Bereich stehen, müssen zusätzlich gesichert werden, denn über Bäume können sie den Zaun überwinden!!!
Es gibt im Internet Katzenschutzgürtel zu bestellen, die das verhindern.
Den Hersteller und die Preise muss ich Dir morgen raussuchen und mitteilen, da ich sie im Büro habe. Lg und einen schönen Sonntag
Helga
Du kannst mir auch eine PN senden,dann können wir intern uns
unterhalten.
Helga und ihr Räuberpack

Charlie

total verkatzt ;)

  • »Charlie« ist weiblich
  • »Charlie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 601

Katzen: Jerry, Tim, Tom, Franzbär und Sternchen Toby und Charlie im Herzen

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 9. August 2009, 17:39

Benny - das mit der PN würde ich gerne, aber du hast keinen PN-Button unter deinen Beiträgen....bin glaube ich zu blond für...
Sternenkater Toby und Charlie - für immer in meinem Herzen cat_wag
Samtpfote gesucht? www.katzenherzen.de

Benny+Fili

Mitglied

  • »Benny+Fili« ist weiblich

Beiträge: 113

Wohnort: aus dem schönen Norden

Katzen: 2

Katzenrasse: BKH

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 9. August 2009, 19:05

Hallo Charlie,
keine Ahnung warum unter meinem Beitrag keine PN steht -
ich auch zu blond !!!!!!
Ich habe Dir aber eine PN geschickt bitte unter Nachrichten
nachsehen.
LG
Helga und ihr Räuberpack

13

Sonntag, 9. August 2009, 20:16

Hallo Benny,

du musst in dein Profil gehen, dort in die "Einstellungen" und das Feld "Möchten Sie private Nachrichten empfangen?" auf JA stellen.
Anschließend ganz unten auf "Speichern" klicken nicht vergessen!
Dann hast du auch deinen PN-Button. :)
"Am Ende ist alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende." ♥

LaSita

Mitglied

  • »LaSita« ist weiblich

Beiträge: 60

Wohnort: Hassberge

Katzen: 4 Haus, 4 Hof, 1 *

Katzenrasse: MaineCoon,Norwegimix,EKH

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 11. August 2009, 13:04

Ist das Pet fence system wirklich sicher?

Ich würde meinen Stubentigern das auch gerne ermöglichen an die Luft zu kommen, Mücken fangen, sonnen...

Ancipitia

Dosi aus Leidenschaft

  • »Ancipitia« ist weiblich

Beiträge: 483

Wohnort: Deutschland, seit 2002 in der Schweiz

Katzen: 2

Katzenrasse: Frechdachse

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 11. August 2009, 13:21

hallo,

ich habe auch einen stromzaun, allerdings nicht von petfence, der war mir zu teuer. stattdessen habe ich von hier einen zaun, da kannst du auch, wenn du dir unsicher bist, einen höheren kaufen:

klick
Viele Grüsse,
cat_scratch Ancipitia mit Artemis und Kalypso
cat_scratch

Schon die kleine Katze ist ein Meisterwerk!!!
Leonardo da Vinci

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ancipitia« (11. August 2009, 13:21)


Charlie

total verkatzt ;)

  • »Charlie« ist weiblich
  • »Charlie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 601

Katzen: Jerry, Tim, Tom, Franzbär und Sternchen Toby und Charlie im Herzen

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 11. August 2009, 16:29

Ancipita - Du hast dann aber vermutlich wie Cha-Cha den Zaun "mitten" im Garten aufgebaut. Das geht bei uns leider nicht - baulich wegen Mauer und schmalem Grundstück und ich gehe zu 99% davon aus, dass Männe dabei nicht mitmacht.

Aber trotzdem vielen Dank für die Info, hilft ja vielleicht einem anderen Dosi :D
Sternenkater Toby und Charlie - für immer in meinem Herzen cat_wag
Samtpfote gesucht? www.katzenherzen.de

LaSita

Mitglied

  • »LaSita« ist weiblich

Beiträge: 60

Wohnort: Hassberge

Katzen: 4 Haus, 4 Hof, 1 *

Katzenrasse: MaineCoon,Norwegimix,EKH

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. August 2009, 08:06

@Ancipita
welchen derer Zäune verwendest du? Den Geflügelzaun?

Ja das stimmt Pet fence ist sehr sehr teuer...

Und wie hast du das mit dem Stromgerät gelöst?

Ich hab von den Pferden Zaungeräte aber sind die dann zu stark?

LG
LaSita

Charlie

total verkatzt ;)

  • »Charlie« ist weiblich
  • »Charlie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 601

Katzen: Jerry, Tim, Tom, Franzbär und Sternchen Toby und Charlie im Herzen

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 20. August 2009, 16:39

Ich hole mal schnell das Thema noch einmal hoch und versuche eine Frage anzuhängen:

Sind Eure Miezen nur in Eurer Anwesenheit im gesicherten Garten oder auch tagsüber, wenn ihr auf der Arbeit seid.

Mein Männe hat dem gesicherten Garten incl. zwei Stubentigern zugestimmt :D nur über die genaue Ausführung sind wir uns noch nicht einig.
Sternenkater Toby und Charlie - für immer in meinem Herzen cat_wag
Samtpfote gesucht? www.katzenherzen.de

19

Donnerstag, 20. August 2009, 16:46

Mein (allerdings ja elektrisch) eingezäunter Garten steht den Möpsen 24/7 zur Verfügung.
Die Herrschaften bevorzugen allerdings tagsüber meine Anwesenheit, draußen, dann dackeln sie hinterher.
Nachts sind beide draußen und finden spannend. :)
Der Elektrozaun verhindert ja auch Besuch von fremden Katzen oder - wie neulich - von einer ganzen Fuchsfamilie.
Darum habe ich auch keine Sorge, dass ihnen etwas passieren könnte oder dass sie sich eventuell anstecken.
"Am Ende ist alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende." ♥

Charlie

total verkatzt ;)

  • »Charlie« ist weiblich
  • »Charlie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 601

Katzen: Jerry, Tim, Tom, Franzbär und Sternchen Toby und Charlie im Herzen

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 20. August 2009, 16:52

Bei uns wird ja dann wohl die Variante von Benny zur Ausführung kommen. Ist in unserem Fall am kostengünstigsten und unauffälligsten. Die nächsten Tage habe ich Termin mit einem mir bekannten Landschaftsgärtner, Zaunbauer, Schlosser und was weiß ich noch alles ;). Ich brauche auf einer Seite auf jeden Fall einen neuen Maschendrahtzaun, an der Terrasse noch eine Holzverblendung und nach vorn zur Straße (zwischen Haus und Garage) einen Holzzaun/-blende. Zudem haben wir am bestehenden Zaun einen Alleebaum stehen, der Teil eines NAturdenkmals ist - den wenn ich schon schief ansehe, bin ich des Todes :D also nix mit Katzenschutzring :no.

Es wird spannend.... soll ich Euch auf dem Laufenden halten?

LG

PS: Ob unsere Variante dann 24 h tauglich ist, wird die Zukunft zeigen.
Sternenkater Toby und Charlie - für immer in meinem Herzen cat_wag
Samtpfote gesucht? www.katzenherzen.de