Du bist nicht angemeldet.

petSpot Netzwerk Logo


:pfeil-rechts :! Das Vierbeinerwarenhaus sucht Tester zur Markteinführung! Jetzt hier bewerben :!

Online Shops

User im Chat

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenforum - MietzMietz.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Püngchen

Katzenforum Neuling

  • »Püngchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Berlin

Katzen: 2

Katzenrasse: EKH

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 14. Mai 2007, 18:24

Wie viel darf die Katze am Tag max. fressen?

Hallo ihr Lieben,

ich bin die Neue... :-) und komme aus Berlin.

Ich lese seit ca. 5 Monaten in euren Beiträgen mit und habe seit 3 Wochen 2 Kater (EKH). Sie sind 8 1/2 Monate und wiegen etwa 4 Kilo. Sie sind sehr schlank.

Habe sie vom Katzenschutz Berlin bekommen. Die Pflegerin hat sie mit "gutem" Dosenfutter gefüttert. (Napur, Petnatur, Grau, Porta 21...)

Wir barfen sie seit 2 Wochen zu 20%. Nun haben wir langsam alle Utensilien zusammen und können endlich anfangen "richtig" zu barfen. Allerdings macht mir doch eine Sache sehr zu schaffen. Wir füttern etwa 360g pro Katze pro Tag Nafu. (bzw. davon 20% BARF) Nach Empfehlung der Pflegerin.

Ich bin mir sicher, dass unsere Tiger nichts davon halten nur 50g pro Kilo (macht 200g) am Tag zu bekommen. Sie sind so agil und lebensfroh. Toben durch die Wohnung, jagen und balgen sich, klettern, springen hoch und runter... dann spielen wir noch zusätzlich "Katz und Maus".

Heute gab es zur 2. Mahlzeit nur 40g (ca 10% von der Gesamtfuttermenge) pro Katze frisches Fleisch und das hat definitiv nicht gereicht. Sie bekommen 4 Mahlzeiten insgesamt.

So nun brauche ich eure Hilfe. Was ist denn die beste Alternative für mich? Wo finde ich die Fütterungsempfehlung für agile 8 Monate alte Kater? ;)

Liebe Grüße vom Püngchen aus Berlin.

2

Montag, 14. Mai 2007, 19:52

Hallo!

Ein Kitten sollte so viel fressen dürfen, wie es möchte. Ich denke, die brauchen einfach noch mehr um ihren Bedarf zu decken. Wenn sie so ca. 12 Monate alt sind und anfangen mehr zu fressen all gut für sie ist, sprich zu dick werden, kannst du immernoch reduzieren. Ich persönlich schrenke meine Katzen beim fressen nicht ein, es hat auch keine Katze Übergewicht dadurch.
:littlecat:
Manchmal sitzt sie dir zu Füßen
und sieht dich so sanft und zärtlich an, dass
die Tiefe ihres Blickes dich betroffen macht.
Wer mag glauben, dass hinter diesen
leuchtenden Augen keine Seele sei?


Okt. ´04 - 28.07.08

Püngchen

Katzenforum Neuling

  • »Püngchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Berlin

Katzen: 2

Katzenrasse: EKH

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. Mai 2007, 20:08

Pssst, sag das nicht so laut, dass ein Kitten so viel fressen darf wie es möcht. Wenn meine beiden das hören, dann kannst du aber glauben, dann holen sie die 20 kg TK-Fleisch persönlich aus der Truhe und essen das mit einem Rutsch! :D

Okay, das glaubst du mir jetzt natürlich nicht, aber so ein bis zwei Kilo pro Katze pro Tag würden sie davon sicher inhalieren!!!

Also wäre deine Idee, 360g am Tag pro Katze (90g/kg) bedenkenlos zu barfen, bis sie nicht mehr wachsen, ungefähr!? Oder sogar etwas mehr.

Vielen Dank für deine Meinung. Vielleicht hat noch jemand die selbe oder eine andere?!

Das Püngchen.

4

Montag, 14. Mai 2007, 21:49

:D *flüster* : Also ich würd sie wirklich einfach mal fressen lassen. Für gewöhnlich pendelt sich das ein. Besonders bei Rohfleisch fressen die Katzen am Anfang öfter etwas mehr.
Es gibt natürlich auch die sogenannte "Staubsaugerkatze" der man wohl oder übel einen Riegel vorschieben muss. Aber mit 8 Monaten finde ich das noch zu früh. Allerdings dürften 360 Gramm Rohfleisch schon zu viel sein...Fressen die das wirklich auf? 360 Gramm pro Katze :eek? Meine fressen ja auch ziemlich viel, aber bei max. 200 Gramm Barf ist dann doch Schluss. Ich würd das an deiner Stelle mal ausprobieren...Wenn sie nach ein paar Tagen hintereinander noch immer über 300 Gramm Rohfleisch wollen, würd ich mal auf 250 Gramm reduzieren. Müsste eigentlich wirklich reichen. Bin aber auch auf andere Meinungen hier gespannt..
:littlecat:
Manchmal sitzt sie dir zu Füßen
und sieht dich so sanft und zärtlich an, dass
die Tiefe ihres Blickes dich betroffen macht.
Wer mag glauben, dass hinter diesen
leuchtenden Augen keine Seele sei?


Okt. ´04 - 28.07.08

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pfote« (14. Mai 2007, 21:49)


GypsiesLady

Frustrierte Katzentante

  • »GypsiesLady« ist weiblich

Beiträge: 5 546

Wohnort: Dortmund

Katzen: 4 Notfallkatzen

Katzenrasse: 3 Siammixe 1 EKH

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. Mai 2007, 22:05

Hallo :)

ich erzähls ja immer wieder gerne: Unsere Kater haben im Alter von 6-10 Monaten durchaus auch mal 380g Rohfutter geschafft. Am Tag! :D Jeder einzeln!

Ja, sie hatten einen Hang zum Übergewicht und ab dem 10ten Monat hab ich langsam runtergeschraubt. Aber das kann durchaus passieren, dass ein Tier im Wachstum auch soviel hochwertiges Futter verschlingt. Heute kriegen sie übrigens 130g und sind nicht wirklich schlank.

Lieben Gruß

kirsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GypsiesLady« (14. Mai 2007, 22:05)


Püngchen

Katzenforum Neuling

  • »Püngchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Berlin

Katzen: 2

Katzenrasse: EKH

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 15. Mai 2007, 00:54

Hey,

da wir nun im Laufe der Woche auch die letzten Utensilien (Taurin, Vitamine...) zusammen haben werden, kann ich euch dann berichten, was sie nun wirklich an rohem Fleisch "vernichten" (nett ausgedrückt). Ich befürchte wirklich, dass wir den heimlich aufgestellten Rekord von Kirstens Katzen brechen könnten. *gespanntbin*

Insgeheim hoffe ich ja, dass die beiden so vernünftig sind und von selbst einsehen, dass sie das gute teure Fleisch vielleicht etwas sparsamer inhalieren!?!?! *haarevomkopffress*
Das mit den 130g am Tag kannst du großzügiger Weise etwas lauter schreiben! :lol

Nun bin ich aber schon etwas beruhigt, da mir wirklich bisher nicht klar war, ob es nach oben hin auch eine Mengenbegrenzung gibt.

Bis dahin das Püngchen.

Püngchen

Katzenforum Neuling

  • »Püngchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Berlin

Katzen: 2

Katzenrasse: EKH

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Mai 2007, 18:37

Hallöchen,

statt Vatertag gab es bei uns heut "Katertag". ?(
Das soll heißen, dass die beiden Nimmersatten heute (Dank Pfote) so viel essen dürfen wie sie wollen. Aber mal ganz ehrlich, ab welchem Durchmesser platzen die 2? Hilfe! So dicke Bäuche hatten die noch nie! Wir sind nun bei der 3. Mahlzeit für heute und sie haben jeweils insgesamt 410g verschlungen. Zur 4. Mahlzeit will ich das halbe Kilo voll machen.... aber wenn einer von denen platzt, dann kommt Pfote persönlich bei mir vorbei und putzt die ganze Sauerei wieder sauber... :D.

Ist natürlich ein Scherz, aber mal im Ernst, gibt es da wirklich keine Obergrenze? Vielleicht so maximal 1 Kilo pro Katze/Kater pro Tag??? Ich kann sie doch nicht WIRKLICH so viel fressen lassen, wie sie wollen, oder? :?

Ein ratloses Püngchen.

8

Donnerstag, 17. Mai 2007, 18:57

Also, ich habe aus Fachbüchern (zB "Katzenseele" von Leyhausen) gelernt, dass man gut ein Drittel des Tagesbedarfes mit rohem Fleisch decken darf.

Also, ich füttere als Basis TroFu (täglich 90g) und Abends gibt es dann handflächengroße Stücke rohes Fleisch oder auch mal ein Küken oder eine Maus, was halt da ist.

9

Donnerstag, 17. Mai 2007, 21:04

:D Wenn das Kilo voll ist, setz ich mich mit Putzeimer und Lappen in den Zug nach Berlin! :D

Ähm, die beiden scheinen gerade einen neuen Rekord aufzustellen. Hab echt noch nie von ´ner Katze gehört, die über 500 Gramm BARF verdrückt. Hätte angenommen die hören irgendwann auf zu fressen und das natürliche Sättigungsgefühl setzt dann ein.
Aber im Ernst, bei 400 Gramm würd ich ihnen auch nichts mehr geben, da sollte der Bedarf wiklich gedeckt sein (mal abgesehen davon, dass das ja ganz schön ins Geld geht).
Es heißt ja, dass Katzen am Anfang der BARF-Umstellung gern mal richtig reinhauen, aber bei 400 Gramm wäre die Grenze auch für mich erreicht.
Aber keine Angst - platzen werden sie von dem kleinen Experiment jetzt bestimmt nicht. Da kommts wohl eher wieder raus. Auf Dauer würd ich auch einem Kitten solche Mengen nicht füttern *einräum*. Aber vielleicht pendelt es sich wirklich nach ein paar Tagen ein, ich kanns mir wirklich nicht anders vorstellen...Die sind so gierig nach Fleisch, dass sie erstmal einfach nicht genug bekommen. Anders (ich nehm mal an sie sind gesund) kann ich mir das nicht erklären.
Richte den beiden Staubsaugern schöne Grüße von mir aus - das Festmahl ging ja irgendwie auf mich :D
:littlecat:
Manchmal sitzt sie dir zu Füßen
und sieht dich so sanft und zärtlich an, dass
die Tiefe ihres Blickes dich betroffen macht.
Wer mag glauben, dass hinter diesen
leuchtenden Augen keine Seele sei?


Okt. ´04 - 28.07.08

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pfote« (17. Mai 2007, 21:06)